Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen
» Akane Beach, Der Strand
Mi Okt 18, 2017 2:02 am von Master

» Hakobe Gebirge, Versteckter Wasserfall
Mi Okt 18, 2017 1:31 am von Master

» Acalpyha, Handelsgilde "Love&Lucky"
Di Okt 17, 2017 8:48 pm von Master

» Clover, Treffpunkt der Gildenmeister
Di Okt 17, 2017 8:44 pm von Master

» Hosenka Town, "Super Express Restaurant"
Di Okt 17, 2017 8:40 pm von Master

» Hosenka Town, "Hosenka Inn"
Di Okt 17, 2017 8:37 pm von Master

» Oshibana, Bahnhof
Di Okt 17, 2017 8:25 pm von Master

» Hargeon, Hafen
Di Okt 17, 2017 6:41 pm von Master

» Onibus, Theater
Di Okt 17, 2017 6:14 pm von Master

Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats

Guest-Acc
Benutzername: Guest-Acc Passwort: Fairytail
Partner
free forum


South Gate Park (Stadtpark)

 :: Papierkorb :: Archiv

Seite 10 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10

Nach unten

South Gate Park (Stadtpark)

Beitrag von Kenji Byakuya am Sa Jun 15, 2013 3:09 pm

das Eingangsposting lautete :

Spoiler:


cf: Krankenhaus in der Innenstadt Magnolias

Kenji lief etwas in Magnolia herum und kam schließlich im Stadtpark an. Er schaute sich um, es waren wirklich eine ganze Menge Leute dort, Junge sowie Alte Menschen. Kenji setzte sich auf eine Bank und schaute in den Himmel. Er war sich ganz sicher das er die Aura von Masao spürte, jedoch konnte er doch da nicht einfach hinspazieren und sich zu erkennen geben. So seufzte er kurz und schaute dann durch die Menschenmasse. Niemand stach wirklich heraus, so war auch niemand wirklich interessant. Kenji würde so oder so kaum Interesse an irgendeiner Person zeigen. Jedoch war Kenji das ganze rumsitzen schon ziemlich langweilig. Er richtete seinen Schal und stand auf. Er ging zu einem Brunnen und schöpfte mit seiner Linken Hand etwas von dem sauberen Wasser. Er trank einen kleinen Schluck und schloss dann für einen kurzen Moment die Augen  um über vieles nachzudenken. Zum Beispiel über seinen alten Kommandanten Posten im Rat. Nun schaute er auf seinen Kommandanten Haori den er immer noch trug. Er zog ihn aus und schmiss ihn einfach weg. So trug er nur noch seinen Schwarzen Kimono.
avatar
Kenji Byakuya

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 28.04.13
Ort : Kamis 3. Acc

Nach oben Nach unten


Re: South Gate Park (Stadtpark)

Beitrag von Gast am Di Jun 24, 2014 10:38 pm

Ihr Blick schwebte immernoch über die Leute im Park. Es konnte so gut wie jeder hier Izaya sein. Ebenso konnte es keiner von ihnen gewesen sein. Vom Aussehen her, wäre es keiner, denn sie hatten nicht diese Ausstrahlung oder Aura, die man von einem Informanten erwarten würde. Es sei denn, dass dies zu seinem Plan gehörte, um eben nicht sofort aufzufallen und um ungestört die Arbeit zu erledigen. Der Gerruch, den auch Nene wahrgenommen hatte kam immer näher. Das konmte sie deutlich riechen. Von vorne heran näherte sich jedoch niemand. Einige liefen zwar hin und her, doch blieben die meisten an ihren Plätzen sitzen und näherten sich keinen einzigen Centimeter. Ihr Blick richtete sich auf den Boden und sie schloss die Augen, um den Geruch besser heraus zu bekommen und um so die Richtung bestimmen zu können. Schnell öffnete sie ihre Augen wieder und hob den Kopf an. Hmpf..., ging ihr der kurze Gedankenzug durch den Kopf, als sie die Richtung bestimmen konnte. Das Jemand von hinten kam, würde vielleicht auch Nene merken und das tat sie auch. Dennoch zuckte Seera kurz zusammen. Nicht wegen der Stimme, welche ertönte, nein es war der Kopf, welcher sich so plötzlich zwischen die beiden schob. Ihr Herz pumpte erneut einige Male, doch beruhigte sie sich dieses Mal schneller als vorher, da sie vorgewarnt gewesen war. Das es seine Absicht gewesen war, die Beiden erschrecken zu wollen, ließ ihre Augen kurz aufblitzen. Immerhin war dies nicht gerade ein passender Zeitpunkt. Doch sagte sie nichts und blieb ruhig. Wie Kamaiji sie bereits gewarnt hatte, sollten sie einfach nicht darauf eingehen und ihn 'spielen' lassen. Würdem sie darauf nun reagieren, wäre dies wie gefundenes Futter für den Informanten und er würde nicht mehr locker lassen. Der Exceed auf ihren Armen schien große Mühe zu haben, um sich nicht lauthals zu beschweren. Um nun endlich diesen all zu bekannten Informanten einmal vor Augen zu bekommen, drehte sie sich langsam um. Was sie dort vorfand war ein provozierendes Gesicht, welches ein ebenso provozierendes Lächeln zierte. Das Pfeifen und das 'Kompliment' überhörte sie einfach und ließ Nene erst einmal das Wort übergreifen. Einen Eindruck vom Informanten Izaya schloss sie noch nicht, dennoch konnte sie sich nicht vorstellen über sehr längere Zeiträume diesen jungen Mann auszuhalten. Es sei denn, dass er sich von einer anderen Seite, einer 'normaleren' Seite zeigen würde. Das einzige was sie im Moment tat, war leicht zu lächeln, so wie sie es immer und in jeder Situation tat. Ihre Stimmung war zwar nicht die Beste, doch lag sie auch nicht im Keller. Mit neutraler Sicht ging sie nun auf diese ganze Sache ein und betrachtete Izaya. Kurz fragte sie sich, wo sich dieser Typ die ganze Zeit aufgehalten hatte, als sie halb Magnolia befragt hatten und scheinbar hatte er sogar bemerkt, dass sie wen suchten. Die Idee ihn aufzusuchen schien doch nicht ganz so verkehrt gewesen zu sein. Und wenn der Informant etwas darüber wissen würde und dies tat er bestimmt, dann könnten sie endlich wieder nach Rock suchen. Seera kannte dieses Mädchen nicht, doch hoffte sie, dass es ihr gut gehen würde. Nene begann direkt zu sprechen und wieder einmal konnte sie die Ältere nur im stillen bewundern. Doch hätte man dies auch nicht anders sagen können. Nicht bei so jemanden wie Izaya. Seera öffnete ihre Arme und ließ Nenrei hinunter, worauf sie ihre Arme dann wieder ineinander schloss und zwischen Nene und Izaya hin und her sah.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: South Gate Park (Stadtpark)

Beitrag von Izaya Orihara am Mi Jun 25, 2014 5:02 pm

Und die ninja frau  welche auf den namen nene hörte legte sofort los. Sie nahm sogar das wort kazuki in den mund. Und gab izaya den nachnamen kazuki... konnte das passen, never in this life. kurz nach dem sie diesen satz beendet hatte funkte izaya dazwischen" falsch, orihara, kazuki wohnen wo anders." stellte er klar. mit einem leichten schmunzeln und den augen leicht geschlossen, den armen vor der brust verschränkt und ein wenig abseitz kuckend. Aber sie schafte danach trozdem noch die kurve zum wichtigen zu kommen und das sogar ganz interessant. Sie übersprang sogar die vorstellung, waas izaya nur mit einem kleinen freudigen aufblitzen seiner weißen zähne abtat und leicht lächelte. Die diunkel braunen augen richtete sich wider auf sie. Und da war auch schon das kernproblem. Sie machte es echt schnell. "soweit das ihr nur noch die puzzel stücke zusammen fügen müsst, doch wohin es euch dann verschlägt ist nicht meine sache." antwortete er ziemlich beiläufig und gleichgültig mit einem hauch von arroganz in der stimme. 

"Was ich als als bezahlung will, hmm ....wie wäre es mit einem artefackt , keine shclechte idee" dabei hatte er eine denkerische haltung angenommen mit dem fdaumen und zeigefinger an seinem kinn entlang einrahmend. Dan schaute er zu ihr und den kopf leicht gesenkt so das sein gesicht leicht in schatten hüllte zumindest leicht zwielichtig wurde und die augen leicht rot aufbltizten "ich will das echte notizbuch von zeref." Wie sie wohl darauf reagieren würde, und wie sie antworten würde.  Aber ein artefackt welches einzigartig ist, wäre schon nicht schlecht. " sind wir im deal blutdrache?"fragte er leicht spöttisch. Die kleine mit den weißen haaren und den grünen augen stand irgendwie nur aussehn vor und war unbeteiligt an dem ganzen geschäft . Warscheinlich mehr die zurückhaltende
avatar
Izaya Orihara

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 23.10.13

Nach oben Nach unten

Re: South Gate Park (Stadtpark)

Beitrag von Gast am Mi Jun 25, 2014 5:23 pm

Ein leichtes Lächeln. "Tut mir leid, dass ich dir nicht ganz glaube, dass es nicht deine Sache ist, wo es uns nun hinverschlägt, Izaya Orihara.", meinte sie betont belustigt, bevor sie mit der Hand in ihre Tasche griff und ein Buch herauszog. Sie hielt es hoch, direkt neben ihr Gesicht, einen recht kühlen Ausdruck in den Augen, bevor sie seufzte und den Kopf schüttelte. "Eigentlich schade...es war eine schöne Erinnerung an alte Zeiten...aber...zuerst die Informationen..."
Sie wartete nur ein paar Sekunden, bevor sie ihn unterbrach, egal, was er gerade am sagen war. "Komm schon, als ob du uns mit deinen Informationen nicht den Tod bescheeren könntest, wenn ich es dir nicht geben würde. Und ja...es ist das richtige...es sei denn, Zeref-kun hat mehr als dieses eine erschaffen...", sagte sie dann leicht herausfordernd und warf einen Blick auf das glatte Leder, das das Buch umhüllte, die leicht verblichenen Seiten, die sie von der Seite sehen konnte und die Aufschrift 'Desunodo', die in Katakana auf ihm prangte. Sie hatte Izaya herausgefordert. Auch wenn sie sich dessen nicht wirklich selber bewusst war, doch hatte sie mehr oder weniger indirekt an der Stärke seiner Informationen gezweifelt. Doch...sie wusste ganz genau, dass die Informationen wahrscheinlich eine der größten Stärken in Fiore waren...unter den Möglichkeiten, Infos zu kriegen wahrscheinlich nach Hanbeis Buch und mit den Tenkyouken gleichauf die gefährlichste in ganz Fiore. Nur hatten die anderen einen kleinen Haken: die Tenkyouken waren in drei Teile gespalten und hatten daher nicht flüssige übergänge ineinander, auch wenn sie dadurch die Last besser aufteilen und wahrscheinlich mehr informationen herausbringen konnten. Hanbeis Buch...war ein Buch mit mehr als sieben siegeln...im wörtlichen Sinne.
"Und um deine Frage zu beantworten: Ja, sind wir...aber du solltest an deiner Formulierung arbeiten...", schloss sie ab, darauf deutend, dass man Mutter und Tochter nicht miteinander verwechseln sollte.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: South Gate Park (Stadtpark)

Beitrag von Gast am Mi Jun 25, 2014 6:10 pm

Wie Nene auf Kazuki kam wusste sie nicht ganz so genau. Bisher hatte sie nur einige Namen des Kazuki- Clans gehört, doch war ihres erahnens nach jemand namens Izaya nicht dabei gewesen. Außer sie hätte etwas falsches gehört. Dennoch musste sie grinsen, als Nene darauf bestand ihm nicht zu glauben. Sie hörte dem Informanten genauestens zu und achtete garnicht mehr auf diese Arrogante und Provozierende Art. Würden die Beiden einiges mehr wissen, dann wäre die Sache viel leichter gewesen. Dabei war es nicht mehr wichtig, dass sie einiges sich selber zusammenfügen mussten. Immerhin würden sie wenigstens ein Paar Anhaltspunkte haben. Das Izaya eine Gegenleistung erwarten würde, war keine besondere Überraschung gewesen. Nur machte sie sich einige Gedanken über dieses von ihm benannte Artefakt. Als er sich nun genauer ausdrückte und dabei das Wort Zeref aussprach sah sie kurz zu ihrem Exceed, bevor sich ihre Aufmerksamkeit wieder auf Izaya richtete. Nun war es Nene's Entscheidung gewesen, ob sie dieses Angebot annehmen würde. Sie wusste bereits, dass Nene dieses Angebot annehmen würde. Überraschender Weise schien Nene das Buch bereits zu besitzen. Die Dragon Slayerin warf einige Blicke auf das Buch. Es konnte wirklich das echte sein und sie glaubte Nene. Es verwunderte sie weiterhin, dass sie es besaß. Immerhin waren einige Leute auf der Suche nach diesem Buches und waren erfolglos bei dabei gewesen. Nene scheint genauestens zu wissen, wie sie ihre Dinge regeln konnte. Das Lächeln auf ihren Lippen war immernoch am selben Fleck und richtete sich allmählich von Nene erneut zum Informanten. Nun Kazuki...Ist das nicht das, was du wolltest? , fragte sie kurz zur Erinnerung und zum Thema zurück zu kommen. Auch du solltest die Abmachung einhalten. Hm? Sie wollte nun nicht provozierend oder so ähnlich klingen, doch ging es nicht anders. Es war nur ihre Stimmung, die momentan die Obehand gewann.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: South Gate Park (Stadtpark)

Beitrag von Izaya Orihara am Mi Jun 25, 2014 8:07 pm

Er hatte damit gerechnet das sie es dabei hatte aber das sie über so einen scharfen verstand bsas nein das war wohl was anderes, sie war klar gefährlich, genau aus dem grund hielt er sich von st fern, wenn er auch den weg für kagemrau dort ein wenig geebnet hatte.  "so du hast es wirklich, Nene, selbst nach dem du al das mit kami und meine couser durchgestanden hast" gab er seinen achtung preis, welch seltenheit des herren. naja gut, wen oder was sucht ihr den, handelt es sich um eine freundin oder freund. " kam auch izaya schnell zur sache. das treffen macht izaya ungeheuerlich viel spaß aber auch das spielen mit messern machte spaß bis man sich schnitt...

Abern un stürtzte sich auch seera in diese verbale schalcht mit dem gegenseitigen schlagabtausch.Bevor sie auch nur kazuki ganz ausprechen konnte, legte ihr izaya einen finger auf den mund der sie verstummen lies. " O-Ri-HA-RA" sagte er sehr beton in ihr ohr hinein.Dan entfernt er sich wider ein stück. sein lächeln kam wider zurück auf seine lippen. "ich vermute mal es geht um Rock oder, BR S ? oder doch Hanbei." hmm dieser junge war auch eine bedrohung aber solange er sich aus seinen geschäften raus hielt, kkonnte dieser gern alles machen was er wollte. " ja mit meinen infos könnte ich euch in eine falle locken doch nicht bei solch einem gegenpreis" schmunzelte er , dieses mal sogar ehrlich . immerhin hatte er schon imemr eine vorliebe für artefakte. Wenn er an die sache von shika dachte. das schwert hätte er gern auch gehabt, hmm naja. Izaya war schon immer so ein mhystiker.

war schon ein süßes kleine paar, diese beiden. "ach kleine" fing er an und shcaute zur seera." pass auf wie du mit mir sprichst, ich habe kontackt zu einem gewissen weiß häutigen mann, wenn du weißt wen ich meine " ein zwinkern in ihre richtung kam von izaya her geflogen.ehe er sich wider zu nene wand. "Du Nene, noch ne kleine extra information aufs haus. Kage wird in nächster zeit nicht mehr der selbe sein" ein kleines aber bedrücktes schmunzeln. Was sie daraus interpretierte war ihm egal.
avatar
Izaya Orihara

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 23.10.13

Nach oben Nach unten

Re: South Gate Park (Stadtpark)

Beitrag von Gast am Do Jun 26, 2014 8:48 am

"Dafür, dass deine Informationen so gut sind, bist sehr schlecht informiert wenn man bedenkt, dass wir den gesamten Tag bereits in der Stadt nach Rock und dir gefragt haben...", seufzte sie und schüttelte den Kopf. Als sie wieder aufblickte nahm sie aus dem Augenwinkel eine Bewegung war und schaute kurz nach oben, bevor sie leise kicherte. "Und was Hanbei angeht...glaube ich nicht, dass ich mir darum sorgen machen muss."
Nene schaute wieder zu Izaya, während der Vogel über ihnen sich wieder in die Wolken drehte. Selbst Nene hatte ihn beinahe ncht mehr erkannt, doch wusste sie jetzt, dass es Hanbei gut ging.
"Also...Rock...sehen wir mal, wie gut der Spielmacher die Regeln auslegt..." - und wie gut die Spieler mitmachen werden, beendete sie in ihren Gedanken.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: South Gate Park (Stadtpark)

Beitrag von Gast am Do Jun 26, 2014 5:09 pm

Den Finger vor ihrem Mund ignorierte sie einfach und sah den Informanten ausdruckslos an. Nene sprach wieder einmal ihre Gedanken aus. Die Arme ineinander verschlungen , sah sie ihn weiterhin an. 
Wie er sie einschätzte, war ihr nicht klar, doch müsste sie nach diesem Tag behindert gewesen sein, wenn sie nicht verstehen würde wen er meinte. Immerhin war er bereits der dritte heute, der eine Andeutung auf Ulquiorra machte und langsam reichte es mal wirklich. Dennoch ließ sie sich nicht aus der Fassung bringen und hörte der Unterhaltung zwischen den Beiden weiterhin zu. Nun war sie gespannt zu erfahren, was der Andere alles nützliche über Rock erzählen konnte. Sie ging einen Schritt zurück und kreuzte die Beine, während sie die Arme in der gleichen Position ließ.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: South Gate Park (Stadtpark)

Beitrag von Izaya Orihara am Fr Jun 27, 2014 7:46 am

"hmm ich soll schlecht infomiert sein dennoch bin ich der informant den ihr aufsucht,fur so ein hohen preis . ergibt fur mich kein sinn ,NENE "sprach erei. wenig sehr arrogant aber hinterlistig, "aber kommen wir mal zum wesentlichen. ihr sucht rock wie ich gehort habe,so wie ich es vermute lunger sie wider in irgend einem wald rum. ich wurde es im east forrest versuchen,aber ihr habt glueck,meine agenten haben sie letztens in cedar gesehen , zufalliger weise muss ich da auch hin ,die pflicht ruf ihr wisst ja wie das ist ."fast die ganze zeit uber hatte izaya dieses kleine kaum ersichtliche und selbstverliebte lacheln auf den Lippen dich den letzten satz uber nur ein verspieltes grinsen so als wurde man uber klisches im altag sprechen was wohl auch eins war.

kurz drehte er sich seitlich zu ihnen "hmm eigentlich konnte ich euch mitnehmen aber dragonslayer sind ja nicht gut auf transportmittel zu spreche. uberlegt es euch,ich muss eh nach cedar." sprach er noh ein freundlches angebot aus als kleine belohnung fur den spas den er in diesem schonen kleinen gesprach hatte,auch wenn das gesprach mit kibe um einiges mehr spas gemacht hatte.
avatar
Izaya Orihara

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 23.10.13

Nach oben Nach unten

Re: South Gate Park (Stadtpark)

Beitrag von Gast am Fr Jun 27, 2014 11:39 am

"Hmm...sagen wir so...sie würde sich nicht von mir trennen, solange sie nicht dazu gezwungen wurde oder keine andere Wahl hatte. Im Gegensatz zu dem, was du herumlungern nennen würdest, ist sie normalerweise nicht allein unterwegs..."
Ihr lächeln wurde leicht bösartig. "Und genau das meine ich mit schlecht informiert.", schloss sie an und versuchte dabei zu verdrängen, dass sie ihm selber gerade Informationen gegeben hatte. Ihr gelang es, indem sie sich auf Cedar konzentrierte. Es sagte ihr wenig, doch sie konnte sich daran erinnern, dass sich Fiona oft dort aufhielt...eine wesentlich bessere Option als sich mit Izaya herumzuschlagen. Denn m gegensatz zu dem Kazukiverwandten - er konnte sagen, was er wollte, man roch es sehr deutlich -, konnte sie...
"Cousin...?", murmelte sie fragend und schaute zu Izaya hinüber. "Verstehe...das erklärt so einiges...", sagte sie mehr zu sich selbst, bevor sie Izaya das Buch zuwarf. "Im übrigen...ist das da nichts mehr weiter als ein einfaches Buch mit leeren Seiten. Ich hab es nur reparieren lassen, doch von Zeref-kuns Magie ist nichts mehr übrig...er hat mir nicht umsonst beigebracht, wie man sie neutralisiert.", meinte sie und grinste leicht. "Ich hab dir das Notizbuch versprochen. Davon, in welchem Zustand es sich befindet, war nie die Rede."
Sie drehte sich um und schaute im Vorbeigehen Seera an, in deren Augen sie eine leichte Brise von...Wut sehen konnte? Nene hatte die gesamte Zeit das leichte Gefühl gehabt, dass die blauhaarige nicht ganz ehrlich war, was ihre Gefühle sich selbst gegenüber angingen. "Ike...Serah...", sagte sie und wollte gehen, blieb aber noch einmal stehen.
"Ach, Izaya...ich hab da auch zwei Informationen frei Haus..."
Sie blickte ihn über die Schulter hinweg an. "Zum einem...weiß ich das mit Kagemaru bereits lange. Soetwas habe ich selber oft genug gesehen, um es zu verstehen. Und was die zweite Sache angeht..."
Nun drehte sie ihren Körper doch noch einmal zu dem schwarzhaarigen um. "Du solltest aufpassen, wenn du dich im Rat bewegst. Nicht jeder ist der, der er scheint. uNd damit meine ich nicht deine abstruse Version eines Schachspiels. Ich meine die Version des Spiels von demjenigen...der wirklich die Fäden in der Hand hält..."
Mit diesen Worten drehte sie sich um und verschwand mit Seera von der Bildfläche.


Sie seufzte, als sie sich in dem Baum niederließ. Seera stand unter ihr, sie hatten sich weit von dem Cafe entfernt und sich zu einem Baum begeben, an dem sie mehr oder weniger ungestört waren. "Ich würde gerne wissen, woher ich das mit ERA habe...", murmelte sie und schaute Seera an. "Ich habe ihm gerade etwa gesagt, von dem ich weiß, dass es stimmt, aber von dem ich nicht weiß, woher ich es habe..."
Es war niht das erste Mal so gewesen. Das dritte Mal um genau zu sein und es war bisher nur in Fiore passiert. "Ich hab es bereits mal prüfen lassen...es hat nichts mit mir zu tuen...es ist vielmehr so, als hätte ich mit jemandem gesprochen...und meinen Gesprächspartner vergessen..."
Nene kratzte sich am Kopf. "Ich hatte ihm vielleicht noch sagen sollen, das es wenig sinn macht, mit meiner Mutter eine Vereinbarung zu treffen, wenn er mit mir redet...ich meine, ich bin kein Blutdrache, sondern nur eine einfache DragonSlayerin...", sagte sie und klang dabei leicht säuerlich, als bereue sie es, ihm das nicht geaagt zu haben.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: South Gate Park (Stadtpark)

Beitrag von Gast am Sa Jun 28, 2014 10:59 am

Also wären die nächsten Anhaltspunkte Waas Forest und Cedar. Doch da Rock zuletzt in Cedar gesichtet worden war, war Waas Forest nicht mehr ganz so wichtig gewesen. Cedar war ihres erachtens nach eine Stadt am Hafen gewesen. Wie dieses kleine Mädchen alleine dahin gereist war, blieb offen, doch konnte dieses Kind wohl einiges mehr. Die Reise dorthin mit Izaya zu bewältigen, würde ihr keinen großen Spaß machen und auch die Andere wollte weg. Zu dem Buch hatte sie nichts gesagt, doch fand sie es auf der einen Seite ganz belustigend und auf der anderen Seite ziemlich raffiniert von Nene gewesen. Der Dragon Slayer gab ihr die Anweisung zu folgen. Einige Momente blieb sie noch stehen, bevor auch sie sich auch umdrehte und der Kurzhaarigen folgte. Die Beiden entfernten sich nun und wechselten keine Worte auf dem Weg, bis sie an einem weiter weg gelegenen Baum ankamen. Mit dem Rücken an den Stamm lehnend und mit zum Himmel gerichteten Augen hörte sie ihr zu. Viel helfen konnte sie allerdings auch nicht. Es müsste vielleicht irgendetwas damals passiert sein, in der Zeit als sie das Gespräch habt hatte. Vielleicht könnte jemand diese Erinnerung an die Person gelöscht haben..., dachte sie selber nach und fixierte dabei keinen bestimmten Punkt im Himmel. Jemand, der wollte, dass du diese Person vergisst..., es konnte albern klingen, doch bestand immernoch die Möglichkeit, dass dies so sein konnte. Auch wenn man nicht wusste, wieso man sich an diese Person nicht erinnern sollte. Ich denke, dies musst du alleine herausfinden. Nun richtete sie die Augen zu der Person über ihr. Ihre genervte Stimmung von vorher war bereits verschwunden gewesen, dennoch hörte sie nur noch halb zu, als die Kurzhaarige sich darüber ärgerte, dass sie Izaya nicht gesagt hatte, dass es keinen Sinn machte. hmm...Ändern kannst du es nun auch nicht. Es sei denn, sie würde wieder zurück gehen und es ihm sagen, falls er immernoch dort sein sollte. Doch das wäre nicht die Beste Idee gewesen... Sie hatten bereits das, wonach sie gesucht hatten und müssten weiter machen. Sie schloss die Augen und pausierte eine Weile in Ruhe. Ihre Hände platzierte sie neben sich an die knorpelige Rinde des Baumes und sah dann zu Nene hoch.
Cedar?, stellte sie nun  die Frage und musterte die Andere genauestens.  Die Katze neben ihr saß auf dem Boden und schien eingeschlafen zu sein. Seera ging einen Schritt nach vorne und richtete erst einmal den Pfeil und Bogen an ihrem Rücken, da dieser am Baum ziemlich gedrückt hatte. Nach seinen Angaben sollte sie doch zuletzt dort gesichtet worden sein. Und deshalb sollten sie bald losgehen. Ansonsten würde Rock weiter reisen und wer weiß wie weit sie diesesmal gehen würde. Wenn ihr Gerruch noch überall gewesen sein sollte, wäre es allerdings nicht schwer gewesen sie ortbar zu machen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: South Gate Park (Stadtpark)

Beitrag von Gast am Mo Jun 30, 2014 2:03 pm

"Ja...aber vorher...", murmelte sie und schaute in das Geäst weiter oben, dort wo die Baunkrone war, versuchte die schwarzen Federn zu entdecken, die dort irgendwo seien mussten, gehörig zu einem altem Freund, den sie nur allzu gut kannte und lange vermisst hatte. "...wie wäre es, wenn du uns sagst, worum es geht...Xerath?"
Für einen Moment blieb die Frage in der Luft stehen, während Nene ihren Arm zur Seite gestreckt hielt und darauf wartete, dass sich ihre Vermutung bewahrheitete. Nichts geschah.
"Komm schoooon...", murrte Nene etwas verzweifelt. Sie mochte es nicht, wenn sie sich in so einer Sache irrte, es war ihr höchst unangenehm und - vor allem Seera gegenüber - peinlich.
"Hab ich dir etwa sorgen bereitet?", fragte plötzlich eine Stimme aus der anderen Richtung, in welche Nene schaute, bevor kurz darauf ein flattern ertönte und wie aus dem Nichts, ein großer, schwarzgefiederter Vogel mit grünen Augen wie aus dem Nichts auftauchte und sich auf den ausgestreckten Arm des Mädchens setzte, die ihn leicht entgeistert anstarrte.
"Ich entbiete euch meinen Gruß, Nene-dranais. Und auch euch, der schwarze Adler von Trameri entbietet euch seine Grüße.", sagte er und bewegte seinen Flügel wie zu einer Verbeugung in Richtung Nene und Seera. "Hanbei hat mich zu euch gesandt. Er erbittet euren Gruß und fragt nach eurem Bekunden. Er sagt, dass er die 'Farnknospe' bald in den Händen halten wird, doch weiß er nicht, ob er sie selber zurückbringen kann. 'Die letzten Körmer fallen gen Boden', so meinte er."
Seine Stimme war freundlich, vornehm, vielleicht sogar schon adelig, doch das änderte nichts daran, dass Nene die Worte sehr wohl deuten konnte. Sie schluckte hart, doch das konnte den Knoten in ihrem Hals nicht lösen. "Hanbei-kun...", flüsterte sie, tiefste Trauer in ihrer Stimme, während Xerath ihr einen Brief, der auf seinem Rücken geschnallt war, mit dem Schnabel gab. Auf ihm stand ein einziges Wort: Haneda.
"Kono baka...", meinze die braunhaarige, dieses Mal nicht mehr nur traurig sondern auch wütend. Denn nun begriff sie, dass nicht nur Hanbei hier war...sondern auh Haneda. Eine einzelne Träne lief ihre Wange hinunter, doch Nene wishte sie weg.
"Cedar...", murmelte sie und wollte aufstehen, doch Xerath hielt sie unten. "Was?", fragte die DragonSlayerin barsch.
"Wie wollt ihr an einen so weit entfernten Ort kommen?", fragte er, woraufhin Nene etwas entgegnen wollte, doch mit offenem Mund innehielt und langsam den Kopf richtung Seera drehte.
"Etoooo...Serah-chan?", fragte sie und mischte peinliche verzweiflung in ihre Stimme. Erst kurz daraud wurde klar,.wieso: Sie hatte keine Ahnung, wo Cedar lag.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: South Gate Park (Stadtpark)

Beitrag von Gast am Do Jul 03, 2014 10:47 pm

Ihre Augen folgten in die Baumkronen und verloren sich zwischen den kraftvoll gefärbten Blättern, des Daches und zwischen den verästeten Zweigen, welche sich in einem Wirr sich oftmals überkreuzten. Sie lauschte Nenes Frage, bei denen sie schnell merkte, dass diese nicht an sie, sondern eine andere Person gerichtet waren. Es dauerte einige Minuten, bis eine Antwort kam und Seera  war nicht der Zweifel im Ton der Anderen entgangen. Mit dem Fingernagel bohrte sie ein wenig in die Rinde ein und entfernte eines dieser Knorpel, unterwelchem sich eine weiße glatte Rinde hervorhob. Das kleine Stück Rinde zerbrach sie einige Male in der Hälfte und ließ die kleinen Staubteilchen auf die Wiese fallen. Ein lautes geflatter und rascheln der Blätter war zu hören, als sich das gefiederte Tier auf dem Arm der Anderen niederließ um erst einmal eine Begrüßung da zu lassen. Mit einem kurzen und doch ehrenvollen verbeugen, entgegnete sie der Verbeugung und richtete ihre Blicke wieder zum schwarzen  Geflieder. Etwas kühles, gar schattenartiges legte sich über die Seele der Dragon Slayerin, als die kurzhaarige den Namen des Jungen voller Trauer aussprach. Das Nene eine Träne vergoss, bekam sie da unten nicht mit und selbst wenn sie es gesehen hätte, hätte sie dazu nichts sagen können. Erst als sie ihren Namen aussprach, sah sie wieder hinauf zu den beiden. Cedar lag weiter weg und sie müssten schon eine Weile reisen, bevor sie dort ankommen würden. Die Frage war nun, wie sie dort hin gelangen konnten. Laufen wäre viel zu lange und zu anstrengend Da gab es eigentlich nur noch eine Möglichkeit, die ihr im Moment einfiel. Mit dem Zug könnten wir hin fahren.... auch wenn sie damit einige Probleme haben würde, würde sie es machen. Immerhin wäre es nicht das erste Mal gewesen, dass sie mit dieser Dampfmaschine fahren würde.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: South Gate Park (Stadtpark)

Beitrag von Gast am Mo Jul 07, 2014 11:19 pm

"Zug...", wiederholte die Braunhaarige und ließ sich nach einmal zurückfallen. "Und wie steigen wir aus? Den meisten DragonSlayern wird scheinbar speihübel..." -hierbei schaute sie Seerah an...und wusste augenblicklich, dass sie ins schwarze getroffen hatte - "...und ich schlafe automatisch ein. Von daher ist es etwas schwer, da raus zu kommen, findest du nicht?"
Sie schüttelte den Kopf. Nein, der Zug war dieses mal keine gute Alternative. Sie überlegte, welche Möglichkeiten es noch gab, schaute dabei Xerath an, der jedoch nur den Kopf schüttelte, und dann wieder Seera, die sie nun scheinbar anschaute. "Wenn Xerath uns tragen könnte, könnten wir hinfliegen, doch so-", begann sie und brach ab, als ihee Nase etwas wahrnahm: Der Geruch eines Fuchses. Im ersten Moment wusste sie nicht, wieso sie das so verwundert hatte, bis ihr klar wurde, dass sie sich in einer Stadt befanden, in der es Füchse unter normalen Umständen nicht gab. Sie überlegte kurz mit gerunzelter Stirn, bis ihr ein Gedanke kam. "Kyo?", fragte sie laut ins nichts herein und schaute sich um, bevor sie ein herzhaftes Gähnen hinter dem Baum hörte, hinter welchem die dreischweifige Fuchsdame lag und darauf gewartet hatte, bemerkt zu werden.
"Wer denn sonst?", fragte sie. Und drehte den Kopf zu Seera hin, die wohl nun zu ihr schaute. Sie schmunzelte keck und sagte 'Buuh'.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: South Gate Park (Stadtpark)

Beitrag von Gast am Fr Jul 11, 2014 6:55 pm

Im stillen stimmte sie ihr mit einem kurzem kopfnicken zu. Denkst du, dass ich nicht daran gedacht habe? Hast du eine bessere Idee? , kam eine leicht pampige Gegenfrage, die jedoch schnelk von einem Lächeln unterspielt wurde. Es war nicht die Zeit um schlecht gelaunt zu sein. Ich weiß ni-,brach sie ab und wurde in die Vergangenheit zurück geworfen. An dieser Stelle kamen Bilder von Früher zuweilen und auch ein Gefühl, dunkel, warm und sehr angenehm, als glitte ihr eine leichte Hand mir weicher Berührung über den Körper. Früher in den Kindesjahren, hatte Seera diese Monatszeit anders  als diesmal betrachtet, lebhafter und neugieriger und mehr im einzelnen. Sie hatte die zurückkehrenden Vögel beobachtet, eine Gattung um die andere, und die Reihenfolge der Baumblüte, und dann, sobald die Blüten sich öffneten abzuzeichnen begonnen. Zu dieser Zeit gab sie sich keine Mühe, die Vogelarten zu unterscheiden oder die Sträucher an ihren Knospen zu erkennen. Sie sah nur das allgemeine Treiben, die überall sprossenden Farben, atmete den Geruch des jungen Laubes, spürte die weichere und gärende Luft und ging verwundert durch die Felder. Einige Schatten zogen sich vor ihren Augen entlang, doch waren diese Personen nicht zu erkennen. Die Situation kam ihr fremd, doch so vertraut vor. Es waren helle, zarte, ungewöhnliche Träume, die sie wie Bildnisse oder wie Aleen fremdartiger Bäume umstanden, ohne dass etwas in ihnen geschah. Reine Bilder, nur zum Anschauen, aber das Anschauen alleine war doch auch ein Erleben. "Kyo?" , hörte sie nur schwach über die Gegend tönen und war weiterhin gefangen im eigenen Kopf. Es war ein Weggenommensein in andere Gegenden und zu anderen Menschen. Es war ein Wandeln auf fremder Erde, auf einem weichen, angenehm zu betretenden Boden und es war ein Atmen fremder Luft, einer Luft voll Leichtigkeit und feiner, träumerischer Würze. Und mit einem Schlag war sie wieder in der Gegenwart. Zuerst war noch alles verschwommen, hell und undeutbar. Doch erst langsam kehrten die Farben wieder zurück und sie nahm nun auch die Füchsin wahr. Überrascht davon, dass da nun jemand saß und sie ansah, ließ sie kirz mit dem Kopf nach hinten zucken. Um sich zu vergewissern, dass sie auch wirklich da war, sah sie zuerst nach oben und erblickte Nene. Nach einem kurzen Blicktausch mit dem Exceed, verschwanden die soeben erweckten Gefühle wieder. Erst nach langem mustern nickte sie zu der Füchsin hinunter. Es überraschte sie ein wenig, dass sie reden konnte, doch im nachhinein gab es viele Tiere hier, die reden konnten. Und die Stimme von vorher konnte sie nun zu Nenes einordnen. Dann war wohl diese Füchsin Kyo.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: South Gate Park (Stadtpark)

Beitrag von Gast am Fr Jul 18, 2014 6:58 pm

"Da ist wohl wer ziemlich in Gedanken versunken gewesen...", schmunzelte die Füchsin vor sich hin. "Wisst ihr eigentlich wie schwer es ist, euch beide zu finden? Ich renne schon den ganzen Tag durch Magnolia, seitdem ihr aus dem Krankensaal raus seid und Kamaiji und mich alleine gelassen habt. Der Junge hat mir gesagt, ich sollte euch helfen, es könnte nützlich sein...und so wie ich das verstanden habe, bräuchtet ihr eine Mitfahrgelegenheit nach Cedar..."
Die orangefarbene Fuchsdame stand auf und streckte ihren Körper wie es Katzen hin und wieder tuen, den Hintern in die Höhe gestreckt und die Vorderpfoten nach vorne, wobei sie ihre drei Schweife weit nach hinten streckte. Kurz darauf setzte sie sich und und schaute zwischen den beiden Mädchen hin und her. "Schonmal auf einem Fuchs geritten?", fragte sie und grinste dabei.
Nene hingegen sprang von dem Baum hinunter und schaute Seera an, die Stirn gerunzelt, als wüsste sie nicht so ganz, was sie sagen sollte. "Ist etwas Serah?", fragte sie die blauhaarige und legte den Kopf schräg. Sie hörte sich nicht wirklich besorgt an, eher neugrierig und wie üblich freundlich, als würde sie in etwa wissen, was Seera gerade passiert war. Sie kannte diese Augenblicke ja auch mehr oder minder.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: South Gate Park (Stadtpark)

Beitrag von Gast am Sa Jul 19, 2014 10:41 am

Unbemerkt war es wohl doch nicht geblieben und peinlich berührt drehte sie ihren Kopf ein wenig zur Seite und biss sich auf die Unterlippe. Doch wandt sie sich erneute der Füchsin, als diese zu sprechen begann. Kamaiji hat sir also geschickt... Es hattel also viele Schwierigkeiten dabei, jemwnden in Magnolia zu finden. Da bist du nicht die Einzige., konnte sie nun wieder klare Gedanken fassen und sie auch aussprechen.  Doch wie ein Fuchs ihnen nach Cedar helfen sollte, war ihr noch nicht klar gewesen. Es vergingen einige Sekunden, in denen keiner etwas sagte, doch brach die Füchsin dies sogleich mit einer Frage, die sie verwundern ließ. Auf einem Fuchs geritten? Kurz sah sie wieder zun Exceed und musterte dann die Füchsin. Scheint als konnte diese Füchsin viel mehr, als sie danach aussah. Nein, gab sie eine knappe Antwort und sah die Füchsin weiterhin an. Sie war ein wenig skeptisch über diese Idee, doch gab es wohl keine andere Möglichkeit. Nebenbei sprang Nene vom Baum hinunter und sah sie fragend an. Seera lächelte nur und schüttelte den Kopf. Nein, alles gut. Es war zwar nicht ganz die Wahrheit, doch steckte zumindest auch keine wirkliche Lüge darin. Es gab nun Mal Dinge, die konnte man nicht erzählen und Personen, über die man nichts sagen sollte. Oder man ihnen am besten garnicht begegnet sei. Um wieder auf die Füchsin und somit auf das wesentliche zu kommen, sah sie von Nene wieder zu ihr. Du könntest also helfen?,war viel mehr eine Feststellung, als eine Frage. Irgendwoher hatte sie einmal gehört, dass man aus allem seinen Vorteil ziehen muss und diese Füchsin wäre es, um zu ihrem Ziel zu kommen und Rock endlich finden zu können. Seera lehnte sich mit dem Rücken an den Baumstamm und sah ersteinmal zum Himmel hoch, der noch hell war, dann fiel ihr Blick wieder auf die drei-schwänzige-Füchsin.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: South Gate Park (Stadtpark)

Beitrag von Gast am Mo Jul 21, 2014 5:45 pm

"Huuuuhh...?", meinte Nene und legte leicht den Kopf schief. Sie spürte sehr eindeutig, dass da etwas war, es mochte nichts schlechtes sein, doch wusste sie genau, dass die blauhaarige etwas nicht sagte. Doch anstatt weiterzubohren, schüttelte sie nur den Kopf und seufzte, bevor sie sich zu Kyo umdrehte, die ihr gerade in die AUgen schaute. auf Augenhöhe. Ohne auf irgendetwas zu stehen.
Nene blinzelte ein paar Mal, bevor sie den Kopf schief legte und kurz tief Luft holte. "WIE ZUR HÖLLE HAST DU DAS GEMACHT?", rief sie dann und starrte die - jetzt - pferdegroße Fuchsdame an, die mit einem kecken Grinsen einen ihrer - jetzt - sechs schweife putzte um sie daraufhin frech anzuschauen. "Ich bin ein Fuchsdämon, Nene. Ich kann um einiges mehr als Faullenzen, auch wenn letzteres meine Lieblinsgbeschäftigung ist. Aber ist glaube ich auch jetzt egal..."
Mit diesen Worten hockte sie sich hin und schaute die drei herausfordernd an. Nene - unsicher, was sie machen sollte - schaute nur hilfesuchend zu Seera, die sich wieder an den Stamm des Baumes gelehnt hatte und kurz in den Himmel schaute. Irgendwie hatte sie keinerlei AHnung, was zu tuen war.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: South Gate Park (Stadtpark)

Beitrag von Gast am Di Jul 22, 2014 5:58 pm

Kopschüttelnd sah sie kurz zu Nene und lächelte diese leicht an. Vielleiht ein anderes Mal, doch nicht jetzt. Parallel dazu nickte sie ihrem Exceed zu und sah dann zur Füchsin, welche mittlerweile eine sehr ungewöhnliche Größe für einen Fuchs angenommen hatte. Woah, staunte sie leise und betrachtete die Füchsin weiterhin. Eine ziemlich ungewöhnliche Größe. Die Barthaare waren nun locker über 30 cm pro einzelnes Haar. Doch irgendwie sah so ein riesen Fuchs auch niedlich aus. Dass dieser Fuchs eine Dämonin sei, hätte sie nicht gedacht... wobei.. irgendetwas musste ja sein, aber ein Dämon? Mit einem leichten stoß entfernte sie sich nun vom Baum und lief einen Schritt nach vorne. Bei Nenes Blick war ihr die Frage sofort klar gewesen und auch schon die Antwort. Eine andere Möglichkeit gibt es nicht., nickte die Slayerin kurz und lächelte freudig. Eine neue Art zu reisen.Ne?, stellte sie noch fest, ging einige Schritte auf die Füchsin zu und legte die Hand kurz auf die Füchsin. Ihr Fell war geschmeidig und sah sehr sauber aus. Vorallem wäre es ein guter Weg zum reisen. Füchse waren schnell und flink. Sie würde wissen, wie sie am schnellsten in Cedar ankommen würden. Ich denke, die Sache ist klar.,wandte sie sich nun mit dem Gesicht zu Nene und wartete auf ihre Bestätigung darauf. Auch ihre anfangs skepitische Freundin nickte allmählich und tappste näher zum Fuchs.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: South Gate Park (Stadtpark)

Beitrag von Gast am Fr Jul 25, 2014 8:09 pm

"Ich denke auch...", murmelte Nene, bevor sie ihre Hand auf den Rücken der Füchsin legte. Ein Füchsdämon...hmm...vielleicht eher ein Fuchsgeist?, dachte sie für sich und musste grinsen, als sie sich an ihre Zeit mit ihrer Schwester erinnerte. Auch damals waren ihnen alle möglichen Gestalten begegnet. Sie schaute Seera kurz an und nickte, bevor sie behutsam auf den Rücken der Füchsin stieg. Es fühlte sich seltsam an, anders als die Pferde, auf denen sie bisher geritten war, und auch anders als der Hals von Chikage, auf dem sie hin und wieder gesessen hatte, an Abenden vor dem Schlafen oder während der Jagd.
"Na dann...ich bezweifle, dass wir ewig Zeit haben, oder?", meinte Kyo und wartete, bis Seera aufgesessen hatte, bevor sie sich erhob und den Stadtpark langsam verließ. Es war ihr egal, dass sie viele Blicke auf sich zog während sie so durch die Straßen ging. Als sie die Stadt verlassen hatte, begann sie zu rennen und eine Geschwindigkeit aufzunehmen, bei der Nene mehr als einmal beinahe von ihrem Rücken gefallen wäre.

tbc: Cedar

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: South Gate Park (Stadtpark)

Beitrag von Gast am Sa Jul 26, 2014 6:34 pm

Als sie zustimmte, nickte sie nur kurz und war froh, dass sie nun endlich weiter kamen, als nur planlos und zeitverschwendent herumzustehen. Während Nene sich auf den Rücken der Füchsin platzierte, überlegte sie mach den besten Wege da hoch zu kommen. Irgendwie schaffte sie es auch und machte Platz für ihren Exceed.
Wir können los.
Die Reise war nun nicht wirklich die reibungsloseste oder entspannteste. Oftmals muste sie sich im Fell des Tieres festhalten, um nicht das Gleichgewicht zu verlieren. So viele Probleme brachte ihr dies dann auch nicht mehr.
Wenn die Dämonin weiter in diesem Tempo rennen würde, so wären sie nach nicht all zu langer Zeit da. Nene schien da ein bisschen wackeliger darauf gewesen zu sein.
Es war zwar ungewöhnlich auf einem riesen Fuchs zu reisen, doch war doch genau dies auch unterhalsam. Ein Lächeln vor Freude breitete sich in ihrem Gesicht und sie grub ihre Finger tiefer in das Fuchsfell.
Und wenn wir Glück haben, dann finden wir dieses kleine Mädchen genau so schnell.

Dem konnte Seera nur zunicken und hoffte, dass dies auch wirklich so leicht wäre. Doch würde sich das erst in Ceres herausstellen.


Tbc: Ceres

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: South Gate Park (Stadtpark)

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 10 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10

Nach oben

- Ähnliche Themen

 :: Papierkorb :: Archiv

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten