Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen
» Akane Beach, Der Strand
Mi Okt 18, 2017 2:02 am von Master

» Hakobe Gebirge, Versteckter Wasserfall
Mi Okt 18, 2017 1:31 am von Master

» Acalpyha, Handelsgilde "Love&Lucky"
Di Okt 17, 2017 8:48 pm von Master

» Clover, Treffpunkt der Gildenmeister
Di Okt 17, 2017 8:44 pm von Master

» Hosenka Town, "Super Express Restaurant"
Di Okt 17, 2017 8:40 pm von Master

» Hosenka Town, "Hosenka Inn"
Di Okt 17, 2017 8:37 pm von Master

» Oshibana, Bahnhof
Di Okt 17, 2017 8:25 pm von Master

» Hargeon, Hafen
Di Okt 17, 2017 6:41 pm von Master

» Onibus, Theater
Di Okt 17, 2017 6:14 pm von Master

Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats

Guest-Acc
Benutzername: Guest-Acc Passwort: Fairytail
Partner
free forum


Eingangshalle/Bar (Erdgeschoss)

Seite 6 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

Nach unten

Eingangshalle/Bar (Erdgeschoss)

Beitrag von Gast am Di Jun 11, 2013 9:33 pm

das Eingangsposting lautete :

Der Eingangsraum bildet einen Großteil des Innenbereichs von Fairytails Gildenhaus. Im Erdgeschoss befindet sich eine Theke/Bar, passend dazu finden sich hier viele Tische und Stühle, die schon häufig für mehr als ihren eigentlichen Zweck genutzt wurden. In einer Ecke des Raumes findet sich ein Schwarzes Brett.
Weiter hinten im Raum führt eine Treppe hoch zum Bereich für die S-Klasse und den Gildenmeister.


First Post

Schon von draußen konnte er sie hören, seine Familie. Es schien mal wieder eine Schlägerei zu laufen. Das war nicht für Samuel. Er stieß die Eingangstür weit auf, hören wollte und konnte das niemand. Da wo Stühle fliegen, da wo, Bierkürge zerbersten, Tischbeine als Knebel dienen um seine Mitmenschen leiser werden zu lassen, da wird ein ruhiger Mensch überhört. Tzzzz. Ein leises Stöhnen entfloh Sam. Er mochte seine zweite Familie, ja er hatte sie auch schon wieder vermisst, nachdem er knapp einen Monat fort war, auf einer Entdeckungsreise ins Hakobe-Gebirge, wo angeblich ein alter Meister der Heilkunst leben sollte. Tatsächlich begegnete er nur wenigen Menschen, doch nicht den besagten alten Mann. Er traf Reisende, die umgeknickt waren, die einen Hang hinabgerucht waren, er traf Banditen. Manchen hat er geholfen und sie geheilt, manche hat er hingegen verletzt und deren erbeutes Geld hat er erst vor wenigen Minuten einem Bettler übergeben. Gerechtigkeit eben, dachte er sich in diesem Moment.
Und nun saß er an der Bar und bemühte sich, keinen fliegenden Stuhl im Nacken zu spüren und versuchte nebenbei schnell eine Mahlzeit einzunehmen, bevor er sich wieder in die Innenstadt von Magnolia begibt, um dort ein paar Sachen zu erledigen.



tbc: Waffenladen "Die eiserne Klinge" (Magnolia)


Zuletzt von Samuel Aurion am Mi Aug 07, 2013 9:45 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : First Post editiert, tbc editiert)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten


Re: Eingangshalle/Bar (Erdgeschoss)

Beitrag von Gast am Do Mai 29, 2014 2:02 pm

Also tatsächlich. Der Name der schüchternen Frau war Naomi, denn so stellte sie sich der Mechanikerin nun selber vor. Auch Liron stellte sich noch einmal kurz vor. „Ja, schön euch kennenzulernen.“, erwiderte Mery mit einem freundlichen Lächeln. Zwischen den beiden Neuankömmlingen schien es jedoch noch Unstimmigkeiten in der Umsetzung ihres 'Plans' zu geben. Grade wollte sich Liron, der Kommandant des Rates ERA, umdrehen und den Master aufsuchen, da fuhr ihr Naomi dazwischen. Sie krallte sich förmlich an seinem Arm fest und versuchte ihn davon zu überzeugen, dass es nicht nötig sei den Gildenmeister Fairy tails mit ihrem Problemen zu belästigen. Grade wollte Mery fragen, worum es denn überhaupt ging und was oder wen diese Naomi suchte, da erzählte sie es bereits von selbst. Sie suchte ihren Ehemann. Ein Mann, der seit über einem Jahr verschwunden war. Die junge Frau sprach in einem Ton, der davon zeugte, dass sie selbst nicht wirklich daran glaubte, dass er noch lebte, doch sie wollte eben Gewissheit. Das war es, was sie von sich gab. Zunächst erwiderte Mery ein kleines, kurzes und simples Geräusch des Mitleids. „Oh...“ Wobei sie die Situation ja nicht genau genug kannte. An sich bedeutete eine einjährige Abwesenheit ja nicht gleich den Tot. Vielleicht hatte ihr Mann seine besonderen Gründe unterzutauchen oder vielleicht tat er es sogar zu ihrem Schutz! Aussprechen wollte Merilyn ihre Gedanken jedoch nicht. Dies würde wohl möglich nur wieder unbegründete Hoffnungen wecken. Wie gesagt, genauer kannte sie die Umstände eben nicht. Am Ende ihre kurzen Geschichte rang Naomi dann mit ihren Tränen. ~ Diese Frau kann einem echt leid tun... ~ Mery ließ ihr Getränk am Tresen stehen, rutschte von ihrem Hocker und legte der fremden eine Hand auf die Schulter. „Hier.“, sprach sie und zückte ein Stofftaschentuch aus ihrer knappen Hose, um es Naomi zu reichen. Duke hatte sich derweil um Yui gekümmert und versuchte ihr zu helfen, sich wohl zu fühlen. Seine Frage an Naomi empfand Mery als respekt- und gefühllos. „Duke!“, fuhr sie ihn an. „Sie werden den Master doch mal eben fragen dürfen, ob er etwas weiß!“, sprach sie weiter aufgewühlt und blickte ihn erzürnt an, ehe sie in ruhigerer Stimme noch etwas anfügte. „Also... wenn sie denn nun will natürlich.“. Die Bardame hielt sich aus dem Gespräch nun weitestgehend heraus. Hochnäsig drehte Mery Duke nun den Rücken zu und hörte gar nicht mehr zu, ob er noch irgendetwas zu sagen hatte. Sie wartete eher darauf, was Naomi nun zu sagen hatte.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingangshalle/Bar (Erdgeschoss)

Beitrag von Gast am Fr Mai 30, 2014 9:10 am

Bevor sie auf Duke´s schon respektloses Kommentar antworten konnte, erklärte Liron ihm die Sache nochmal genau und auch Mery schien es richtig verstanden zu haben. Dankend nahm sie Mery´s Stofftaschentuch und wischte sich die Tränen ab und fing sich wieder etwas. "Ich weiß nicht was man am besten machen könnte.. Aber ich musste einfach her kommen und es versuchen. Wir wurden in einem Kampf zwischen verschiedenen Gilden getrennt, als sich ihr Kampffeld vor einen Jahr auf unsere Stadt ausweitete und fast in Grund und Boden legte." Meinte sie nur leise bevor sie wieder etwas den Kopf hob und mit Bedenken weiter sprach. "Das problem, warum ich eigentlich nicht zum Master wollte ist dass, ich nicht genug Geld für eine Gildenmission aufbringen kann... Ich habe die befürchtung somit unverschämt rüber zu komme so dass, ich keine Chance auf hilfe hab.."

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingangshalle/Bar (Erdgeschoss)

Beitrag von Gast am Fr Mai 30, 2014 1:48 pm

Während Liron und Mery auf den Rothaarigen einredeten, wie respekt- und gefühllos er mit dem Anliegen der Frau umging, blieb Duke genervt ruhig. Er hatte keine Lust hier jetzt einen Streit oder gar eine Diskussion über Respektlosigkeit vom Zaun zu brechen. Für ihn war das eben alles etwas anders. Er ging mit solchen Themen wesentlich unsenbibeler um als es andere taten. Vielleicht lag es einfach daran, dass er dieses tot sein, tot glauben schon sein ganzes langes Leben mitmachte und dadurch komplett abgestumpft war. Oder aber er ließ es einfach nicht an sich heran, da erst sonst über die Zeit daran kaputt gegangen wäre, hätte er jedem seiner Freunde, Wegbegleiter, Bekannte jedes Mal hinterher getrauert. Dann wunderte es ihn auch nicht, dass er als respektlos rüberkam. Aber in diesem Moment spielte wohl auch etwas anderes eine Rolle. Seufzend ließ der Magier seinen Kopf hängen und hörte weiterhin den Ausführungen Naomis zu. Vor einem Jahr? Er konnte sich erinnern, vor einem Jahr gab es tatsächlich so etwas wie einen Gildenkrieg. Damals ging die halbe Stadt zu Bruch und auch andere Regionen waren davon betroffen. Jedoch hatte er selbst damals nicht mit den Kämpfen zutun, da er es als sinnlos erachtete, solch banalen Kämpge zu bestreiten. Jedenfalls war das hier keine Diskussion in der sich einmischen würde, da es ihn schlichtweg nichts anging. Kurz blickte der Magier zu Yui, die bereits ihr Glas geleert hatte. Da es hier für ihn nichts mehr zu tun gab, schnappte er sich kurzer Hand ein Blatt Papier und einen Stift die am Tresen immer bereit standen und begann damit etwas aufzuschreiben. Eigentlich war es bloß eine Kurzfassung, ein Bericht über die erfolgreiche Mission der beiden Magier. Das musste dem Master reichen, ob er diese Form von Berichterstattung nun gut fand oder nicht, konnte er froh sein, dass er überhaupt eine Rückmeldung bekam. Nachdem er fertig geschrieben hatte, reichte er der Bardame diesen Bericht. "Übergibst du den bitte dem Master, Yui und ich werden uns jetzt wieder vom Acker machen." begleitete er seine Tätigkeit und wandte sich dann von der Frau ab und lächelte Yui kurz an, eher er diese ergriff und auf den Arm nahm. Da die Kleine ohnehin schon fast schlief vor Erschöpfung, hielt er es für das Beste, die Gilde für's erste zu verlassen. Er konnte auch zu einem anderen Zeitpunkt wiederkommen um mit dem Master zu reden. "Sei mir nicht böse aber wir würden dann jetzt gehen." richtete er nun seine Worte an Mery. Dann sah er den Kommandanten und dessen Begleitung an und setzte zum gehen an, blieb allerdings neben ihnen stehen. "Was nicht so gemeint, Naomi...viel Glück bei deiner Suche." mit diesen Worten setzte sich der Takeover Magier in Bewegung um die Gilde endgültig zu verlassen.

tbc.: Dukes Wohnung

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingangshalle/Bar (Erdgeschoss)

Beitrag von Gast am Di Jun 03, 2014 5:18 pm

Liron hörte Naomi dann zu als diese kurz wieder redete und sagte was sie bedrückte und warum sie nicht direkt mit dem Meister reden wollte oder sich nicht traute. Ebenso wie sie damals ihren Mann verloren hatte, wie beide getrennt wurden. Liron seufzte leicht und hielt sich die Stirn. "Wenn es wirklich nur um Geld ginge dann hätte Fairy Tail keinen so guten Ruf. Mach dir darum keine Sorgen, reden kannst du ja dennoch mit ihm." Er sah dann kurz Duke an als dieser die Gilde verließ und sich noch kurz bei Naomi entschuldigte. "Auf wiedersehn." Sagte er ihm noch kurz und sah dann wieder Naomi an. "Geh einfach zum Meister Naomi der nimmt sich schon die Zeit und wird dir zuhören. Mach dir darüber keinen Kopf." Sagte er kurz und bemerkte dann etwas. "Hm ?" Er holte aus seiner Tasche seinen Kommandanten Ring. "Okay, ich muss zurück nach ERA. Naomi du bleibst hier und sprichst mit dem meister sobald er erreichbar ist. Wenn etwas ist, komm einfach zum Rat und sag das du zu mir willst aber zeig ihnen vorher das hier." Sagte er nur kurz und gab ihr dann eine Karte mit seinem Namen. " Ist so etwas wie eine Visitenkarte, die hilft dir auf dem Ratsgelände." Sagte er ihr noch und verabschiedete sich dann. "ICh wünsch euch allen noch einen schönen Tag und wir sehn uns. Ach und Naomi, Zähne zusammen beißen und zum Meister gehn und keine Ausreden suchen." Sagte er ihr noch etwas ernst ehe er die Gilde verließ und sich auf den Weg machte.

tbc: Rat von ERA

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingangshalle/Bar (Erdgeschoss)

Beitrag von Gast am Mi Jun 04, 2014 9:53 am

Naomi ergriff das Taschentuch der Fairy Tail Magierin und wischte sich damit ihre Tränen weg. Es schien so, als beruhigte sie sich wieder etwas. Die Situation für die Fremde war tragisch. Sie waren in einem Kampf getrennt worden und seit dem hatten sie sich nicht mehr gesehen. Von dem was Mery hörte, hieß das noch lange nicht, dass ihr Mann auch tot war. Aber vielleicht dachte sie da zu sehr mit dem Kopf bzw. Herzen einer wahren Fairy Tail Magierin. Die Erklärung, warum die junge Frau sich nicht traute, den Master aufzusuchen, konnte sie allerdings wirklich nicht nachempfinden. Unverschämt? Weil man nicht die Mittel für eine großartige Belohnung auftreiben konnte? „Daran ist nichts unverschämt, glaub mir. Wie könnte der Master jemand hilflosem, oder besser gesagt, hilfebedürftigem wie dir, seine Hilfe verwehren?", fragte die Magierin die Blondine eher rhetorisch und zwinkerte ihr dabei zu. " Es wäre eine Schande, sollte er dies tun.“
Duke derweil gab sich wenig bis gar nicht beeindruckt von der angefangenen Standpauke Merys. Er reagierte ja nicht einmal, was sie noch ein wenig zorniger machte. In Anwesenheit der bislang aufgewühlten Frau wollte sie diese Wut jedoch etwas zurückhalten. Jedenfalls erachtete es er Rotschopf wohl als bestes, wenn er sich aus dem Gespräch zurückzog. Hastig kritzelte er etwas auf einen Zettel und übergab diesen der Bardame mit den Worten, dass sie es bitte an den Master weiter reichen solle. Diese nahm den Zettel entgegen und nickte mit neutraler Mine ab. Er bat Mery noch darum, nicht sauer auf ihn zu sein, entschuldigte sich... verhalten bei der Fremden, wünschte ihr noch viel Glück und verschwand mit dem kleinen Mädchen, welches seine Milch gelehrt hatte, von der Bildfläche. Mery nahm seine Bitte nach 'Vergebung' mit einem sturen „Mhmpf“ entgegen und ließ ihn danach ziehen, überlegend, was sie denn nun machen sollte.
Liron hingegen redete weiter auf seine Begleitung ein, versuchte sie davon zu überzeugen, dass sie doch den Gildenmeister aufsuchen solle und dieser ihr wirklich nicht böse sein konnte oder ihr krumm kommen würde. Dann jedoch wirkte er etwas überrascht. Er zog etwas aus seiner Tasche, betrachtete es kurz und steckte es dann wieder weg. Es war wohl eine Art Nachricht, die ihm sagte, dass er aufbrechen musste, denn dies tat er danach nämlich. Ein kurzes „Auf Wiedersehen.“, warf Mery ihm noch hinterher, ehe sie sich kurz zum Tresen drehte, ihr Getränk leerte und der Bedienung ein paar Jewel auf den Tresen legte. „Stimmt so, wie immer.“, lächelte sie. „Ach und... würdest du?“, fragte sie bittend und nickte mit dem Kopf in Naomis Richtung. „Klar, mache ich.“, entgegnete die freundliche Bardame, trat um den Tresen herum und schob sachte ihren Arm unter den der Blondine, um sich einzuhaken. Mit einem warmen lächeln sprach sie dann zu ihr. „Ich führe dich zum Master, in Ordnung?“
Mery hingegen winkte Naomi noch einmal entgegen. „Ich werde mal aufbrechen. Viel Erfolg bei deiner Suche und scheue ja nicht das Gespräch mit dem Master, hörst du?“, dabei spielte sie sich Spaßes halber auf wie eine Mutter und drohte mit dem Zeigefinger. „Mach's gut.“, fügte sie dann noch an und brach auf. Ihr Ziel? Duke für heute war sie noch nicht mit ihm fertig.

TBC: Dukes Wohnung

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingangshalle/Bar (Erdgeschoss)

Beitrag von Gast am Mo Nov 03, 2014 10:55 am

[First Post]

Yuna saß an der Bar, bekam jedoch kaum etwas von ihrer Umgebung mit. Ihr Kopf war auf ihre Arme gelegt und sie beobachtete die Bewegungen von dem Saft in ihrem Glas, wenn sie es anstieß.
Es war ein klarer Beweis dafür, das ihr iemlich Langweilig war. Sie wollte nicht sie anderen der Gilde beobachten, die herein kamen oder raus gingen. Und so saß sie einfach da und beobachtete ihren Saft.
Es war kein Auftrag da, den sie alleine erledigen konnte.
Sie seufzte leise und stieß das Glas wieder an. Doch dieses Mal setzte sie etwas Mágie frei und es bildeten sich kleine Eiskugeln in ihrem Getränk. "Ich sollte mir wohl einen Partner suchen...Vielleicht kann ich dann mehr Aufträge erledigen."
Doch Yuna war sich nicht sicher, wer mit einem junges Mädchen wie sie ein Team bilden würde. Die S-Klasse-Magier bestimmt nicht. Und auch sonst kam ihr keiner in Kopf. Sie waren alle viel besser als sie selber. Wenn Mama noch hier wäre, dann würde sie mit mir auf Aufträge gehen. Bei diesem Gedanken schmolz das Eis in ihrem Getränk vollkommen in einem Augenblick. Yuna setzte sich gerade hin und sah zu dem Auftragsbrett hinüber. Irgendein Auftrag muss dort doch für mich sein. Sie stand auf und ging hinüber. Dann ging sie noch einmal die Aufträge durch, um einen passenden zu finden.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingangshalle/Bar (Erdgeschoss)

Beitrag von Gast am Mo Nov 03, 2014 7:16 pm

cf: Kristalllagune

Makarov saß wie üblich oberhalb der Bar auf dem geländer. Er hatte die Augen fest verschlossen. Dennoch murmelte er, als die rot gekleidete Gestalt mit den weHaaren in die Gilde trat. Niemand beachtete sie großartig, während sie zu der Bar ging und sich hinsetzte. "Mira? Kannst du bitte dem Master bescheid sagen, dass ich alles habe?" Fragend schaute Mira die Frau vor sich an, bis sie endlich verstand, wieso Haru sie nicht anschaute. Bis sie endlich verstand, was die seltsame Augenfarbe der Frau vor ihr zu bedeuten hatte.
"Sage...", murmelte die Stimme über ihnen, als Makarov seine Augen öffnete und auf die erblindete Gestalt niederschaute. "Du hast es also geschafft?" Sie nickte nur. "Leider zu einem nicht gerade kleinen Preis...und Akarui ist leider auch nicht mehr zurückgekommen...es gab da etwas, das für sie sehr wichtig war." Ihr Kopf ging langsam nach oben, während ihre Hand auf die umwickelten Stäbe auf ihrem Rücken zuwanderte und einen von ihnen hinausgriff. "Polyshka sollte wissen, was zu tuen ist...", sagte sie und warf dem Gildenmeister den Stab nach oben, bevor sie sich umdrehte und versuchte die Gilde zu mustern. Doch gleichzeitig bemerkte sie, wie schwach ihre Fähigkeit zu Erkennen nun war, wie schwer es ihr fiel, etwas zu erkennen so ohne ihre Sehkraft. Sie hatte es befürchtet, sie hatte beinahe gewusst, was passieren würde...aber sie hatte es trotzdem getan. Und nun? Nun, jetzt war nichts mehr übrig von dem, was mal ihre Augen ausmachte. Nur diese leichte Präsenz, die sie umgab war noch vorhanden...die leichte Präsenz des Lichts.
Haru bemerkte, wie sich etwas in der Gilde regte. Sie hörte die Stimmen der anderen Gildenmitglieder, doch gerade war ihr das nicht so wichtig. Sie hatte 3 Tage gebraucht, um den Weg zur Gilde zurückzufinden. ALleine...würde sie dieses Gebäude nicht mehr verlassen können.

(Out: Posting mit Caine und Akarui ist abgebrochen, da Caine wohl nicht mehr aktiv wird)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingangshalle/Bar (Erdgeschoss)

Beitrag von Gast am Di Nov 04, 2014 11:01 am

Yuna hatte noch keinen Auftrag gefunden, als jemand in die Gilde trat. Sie hatte es nur aus den Augenwinkeln gesehen, doch jetzt sah sie die Person genauer an.
Sie hatte rote Kleidung und weiße Haare. Yuna konnte leicht sagen, wer es war. Haru, die Magierin die Yuna als ihr Vorbild sah. Sie war immer ruhig, soweit Yuna es sagen konnte. Und sie hatte dem Mädchen tipps gegeben, wie sie ihre Magie kontrollieren konnte. Sonst hatte Yuna nicht viel mit ihr zu tun gehabt, es ist eher so, das Yuna ihr Vorbild immer beobachtete, wenn es in der Gilde war, doch Yuna mochte sie.
Jetzt war die junge Eismagierin allerdings etwas überrascht von Haru. Sie sah irgendwie anders aus, während sie die Gilde musterte. Irgendwie...nicht so stark und ruhig. Sicher war der letzte Auftrag schwer gewesen. Ach ich will auch so stark sein.
Eine andere Erklärung hatte sie nicht und es passte. Schließlich war Haru, wenn man den anderen glauben konnte, eine sehr gute Magierin. Yuna selber hatte sie aber noch nie in Aktion gesehen, aber sie glaubte den anderen.
Langsam ging dasMädchen näher zu ihr und setzte sich an einen Tisch, damit sie ihr Vorbild weiter beobachten konnte. Die Aufträge waren längst aus Yunas Kopf gefegt. Es gab sowieso keinen, den sie alleine tätigen konnte.

"Ich will auch mal so sein wie Haru."
Dann schlug sie sich die Hand vor den Mund, weil sie gemerkt hatte, das sie es laut ausgesprochen hatte. Langsam lief sie rot an und hoffte, das niemand es gehört hatte. Es war ihr ziemlich peinlich.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingangshalle/Bar (Erdgeschoss)

Beitrag von Gast am Fr Nov 07, 2014 7:55 pm

Harus Ohren spitzten sich, als sie jemanden hinter sich reden hörte. Oder um einiges genauer zu werden: über sie reden hörte. Sie versuchte vor ihrem geistlichen Auge ein Bild zu manifestieren, grau, leicht blaue Haare, hellgraue Augen, ein Gesicht erschien. Haru musste ein leichtes Lächeln unterdrücken, als sie sich an den Namen der jungen Eismagierin erinnerte.
"Ist dem so?", fragte sie sanft, ohne sich umzudrehen. "Das höre ich so ziemlich zum ersten Mal."
Schmunzelnd wandte sie den Kopf in Yunas Richtung, den Blick der blinden Augen auf die Magierin gerichtet, bevor sie das Kinn in die hand des auf die Theke gestützten Armes legte. Sie hatte nicht viel mit ihr zu tuen gehabt, so wie mit den meisten Leuten der Gilde. Sie war nicht dafür bekannt, zu prahlen oder sich großartig in den Vordergrund zu spielen, sie war eher ein Beobachter, die ruhige Person in der Ecke, die zuschaute, während alles um sie herum passierte und sie es stillschweigend wertschätzte. Auch wenn sie still war, diese Gilde war dennoch ihre Familie...und sie würde jenes auch immer bleiben.
"Yuna, richtig?", fragte sie, während sie den Kopf leicht schief legte. "Nett, dass jemand so über mich denkt...wie kommts?", fragte sie freundlich. Und jenes war sie auch. Sie hatte nicht die Absicht, böse zu sein.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingangshalle/Bar (Erdgeschoss)

Beitrag von Gast am Sa Nov 08, 2014 12:39 pm

Yuna hatte das Gefühl, in diesem Moment am Liebsten in einem sehr tiefen Loch zu verschwinden und nie wieder aufzutauchen. Haru hatte sie angesprochen und sie fragte tatsächlich, wie es kam, das Yuna sie so sah. Als ob das nicht ganz offensichtlich wäre. Schließlich war Haru so beieindruckend! Immer ruhig und sie wirkte so stark. 
Yuna wurde wenn es ging noch röter und hatte jetzt die Farbe einer reifen Tomate angenommen. Auch noch das...Jetzt wird sie bestimmt über mich lachen! Es war ziemlich peinlich, doch sie musste antworten. Es wäre sicher noch verrückter, einfach stumm sitzen zu bleiben. Bei der ersten Frage nickte sie. Als es um ihren Namen ging. Langsam und gerade so laut das Haru es hören konnte. "ehm...Das...das ist doch verständlich, oder nicht?" Yuna machte eine Pause, um ihre Gedanken etwas zu ordnen und um tief durchzuatmen. "Du bist immer ruhig und du strahlst einfach eine Stärke aus! Du bist so geheimnisvoll, das ist total toll! Deswegen möchte ich so sein wie du!" Das Mädchen saß still da und wartete auf eine Reaktion von Haru.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingangshalle/Bar (Erdgeschoss)

Beitrag von Gast am Di Nov 18, 2014 7:23 am

Haru kicherte leicht, als sie Yunas Verlegenheit spürte, doch wusste sie gleichzeitig auch, dass sie keinen richtigen Grund dafür besaß. Sie hörte der jungen Frau zu, doch gleichzeitig verhärteten sich ihre Züge und sie schüttelte langsam den Kopf. "Du irrst dich...", meinte sie und hob die Hand vor ihre Augen. "Ich bin nicht so stark, wie du vielleicht annehmen magst. Diese Augen...sehen nichts mehr."
Ein eher trauriges Lächeln spiegelte sich auf ihren Lippen wieder, während sie sich zurücklehnte und die Augen schloss. "Ich bin nie wirklich stark gewesen. Ich habe mich zurückgezogen, um nicht zu sehr aufzufallen, habe still über die Mitglieder dieser Gilde gewacht und gehofft, dass ich sie irgendwie beschützen könnte. Letztlich habe ich dabei beinah alles verloren...mein Augenlicht, das letzte bisschen an einer Magie, die ich längst vergessen habe, eine alte Erinnerung an vergangene Zeiten...ich bin ein Einzelkämpfer, weil das Schicksal es so wollte, Yuna...nicht, weil ich es mir selber so ausgesucht habe."
Hinter diesen Worten stand etwas mehr als sie sagte. Sie hatte vieles verloren, Freunde, Familie, ja, selbst eine große Liebe wurde ihr genommen. Sie hatte jedes Mal jemanden verloren. Sei es ihre alte Freundin Ur, die sich selber aufopferte, sei es ihr Ziehvater Weisslogia, der seinen Schützling zu stärken versuchte, sei es Akarui, die so urplötzlich sich dazu entschied wieder aufzubrechen. Ihr Leben war eine Anreihung von Verlust und Niederlage, der sie nicht zu entfliehen vermochte. Sie war ruhig und wirkte stark...doch das war nicht mehr als eine Maske um ihre Zerbrechlichkeit zu verstecken, die in ihrem Innerem sich zu verstecken suchte.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingangshalle/Bar (Erdgeschoss)

Beitrag von Gast am Do Nov 20, 2014 9:14 pm

Die Worte von Haru brachten Yuna erst einmal dazu, sie mit offenem Mund anzustarren. Augenlicht verloren? Sie ist blind?? Aber das kann doch nicht sein! Einige Momente konnte Yuna nichts anderes denken, doch diese Momente vergingen. Dann dachte sie über die restlichen Worte von Haru nach. Und mit denen war sie nicht einverstanden. Haru sieht sich selbst ganz falsch! Doch Yuna konnte ihr doch keinen Vortrag darüber halten, wie sie Haru sah. Das ging einfach nicht. Doch Haru war allem Anschein nach ziemlich fertig. Sie rieb ihre Hände aneinander, um das Kältegefühl los zu werden, doch dies bewirkte nur, das ihre Hände fast gefroren. Ich kann meine Magie immernoch nicht richtig beherrschen... Sie seufzte und merkte, das sie sich selbst abgelenkt hatte. "Ich...Ich glaube das nicht...Ich finde dich...immernoch toll, auch wenn du denkst, das...das es nicht so ist... Du bist doch hier. Und das wärst du nicht, wenn du aufgegeben hättest, oder?" Nachdem sie beendet hatte, kaute sie auf ihrer Unterlipper herum.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingangshalle/Bar (Erdgeschoss)

Beitrag von Gast am Di Nov 25, 2014 8:54 pm

Haru blieb einen Moment still, ruhig, regungslos, ihre Augen auf keinen bestimmten Punkt gerichtet. Doch dann beugte sie sich plötzlich vor und berührte leicht mit den Fingerspitzen Yunas Hand. Sie seufzte leise und wandte dann das Gesicht wieder in Yunas Richtung, die Augenbraue leicht gehoben. "Nun...wenn dem wirklich so ist...dann wollen wir doch mal sehen, wie weit ich damit komme, dir etwas beizubringen...", meinte sie und lächelte leicht, wohl wissend, was sie da gerade gesagt hatte. Dennoch schien es einige Augenblicke zu brauchen, bis die Worte zu der IceMake Magierin durchdrangen. Haru wandte den Kopf zur Seite und schaute zu Mirajane, die immer noch hinter dem Tresen stand und dabei war, ein Glas zu putzen. "Wenn du willst...versteht sich..." Ihre Gedanken schweiften kurz zu dem Aufgabenbrett an dem die Gildenaufträge hingen, doch wusste sie nicht wirklich, ob es dort etwas gab, was sie als geeignet ansehen könnte. Haru stand auf und streckte sich, überprüfte kurz die Befestigung der Stäbe auf ihrem Rücken und atmete einmal tief ein, bevor sie überlegte, was sie machen würde, wenn Yuna...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingangshalle/Bar (Erdgeschoss)

Beitrag von Gast am Sa Dez 06, 2014 6:05 pm

Yuna starrte Haru mit großen Augen an. Sie konnte noch nicht so ganz begreifen, was ihr Vorbild ihr gerade gesagt hatte. Mir...etwas beibringen...Sie will mir etwas beibringen! Noch einige Augenblicke starrte Yuna Haru an und sah dann kurz zu Mirajane um eine Bestätigung zu bekommen, dass sie sich nicht verhört hatte. Die Magierin nickte nur und Yuna sah wieder zu Haru. Die junge IceMake.Magierin konnte nicht mehr an sich halten. "Bist du verrückt?? Natürlich möchte ich!" Ich hatte das etwas laut gesagt und fügte dann leiser und respektvoller hinzu "Es würde mich sehr freuen, wenn du mir etwas beibringen würdes, Haru." Ich stand auf und verbeugte mich leicht vor ihr. Mir war egal, ob sie es sehen kontne oder nicht. den respekt hatte sie verdient.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingangshalle/Bar (Erdgeschoss)

Beitrag von Gast am Mo Jan 05, 2015 11:17 am

"Na dann, lass uns..." "Sage!" Makarovs Stimme unterbrach den Satz der Weißhaarigen, die regungslos verharrte. Sie schluckte leicht, ein Gefühl von Unbehagen in der Magengegend, welches sich langsam ausbreitete. Langsam wurde es Still um sie herum, doch war es keine Einbildung, nein, die Mitglieder der Gilde selbst wurden still und schauten zu ihr hinüber. Sie spürte es. Sie spürte jeden der Blicke, während Makarov hinter ihr auf der Theke der Bar landete und die Arme verschränkte. "Du bist eines der ältesten Mitglieder dieser Gilde. Die wenigsten nehmen dich war, doch ich weiß sehr wohl, wie du dich um sie bemühst und versuchst der Gilde den Rücken zu stärken. Ich kenne dich bereits lange, ich weiß um deine Verbindung zu Ur und zum Rat ERA, ich weiß um all dies bescheid. Du bist eine seltsame Figur, die im Kontrast zum Rest der Gilde steht."
Urplötzlich, ohne die Augen zu öffnen begann der alte Mann zu Grinsen. "S-Klasse Magierin Haru Sage Arime...ich hoffe, du wirst weiterhin Teil dieser Gilde bleiben." Es herrschte Stille, eine beinahe schon bedrückende Ruhe, die sich um sie herum legte, als sie ungläubig den Kopf zu ihm wandte, nicht sicher, ob er scherzte oder nicht. "Was ist? Verhält man sich so etwa, wenn man feiern sollte?"
Eine dünne Träne lief der Lichtmagierin über die Wange...als um sie herum die Menschen begannen, zu feiern.

Haru setzte sich Yuna gegenüber, als die erste Welle der Überraschung verschwunden war. Sie wirkte unsicher, aufgelöst und nicht sicher, was sie sagen sollte. Ihr Kopf wanderte zu dem Mädchen vor ihr. "Tut mir leid...irgendwie...hat mich das jetzt etwas aufgehalten..."
Die Beglückwünschungen hatten schließlich auch etwas Zeit in Anspruch genommen, eine Sache, die sie weniger erwartet hatte.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingangshalle/Bar (Erdgeschoss)

Beitrag von Gast am Sa Jan 10, 2015 7:28 pm

Die junge Eismagierin war gespannt, was Haru zu ihr sagen würde. Sie fing schon an, etwas zu sagen, als sie von dem Master unterbrochen wurde. Er sagte einiges, was Yuna irgendwie nicht verstand. Aber er sagte auch, das Haru bleiben durfte. Sie freute mich sehr und jubelte mit, sobald die anderen angefangen hatten. Aber eher als die anderen hörte sie wieder auf.
Yuna stand auf und holte ihren Saft von dem Thresen, bevor sie sich wieder an den Tisch setzte. Dort sah sie das fast volle Glas an. Das vorher enthaltene Eis war fast geschmolzen. Yuna schloss die Augen und konzentrierte sich. Da fühlte sie, wie das glas an ihrer Hand kalt wurde und sie öffnete die Augen. Am ganzen Glas war Eis entstanden, aber die Flüssigkeit war noch flüssig. sie seufzte und trank etwas. Das kalte glas kühlte den Saft etwas, sodass es ganz angenehm war, es zu trinken.
da setzte sich Haru wieder vor das Mädchen. Sie entschuldigte sich dafür, das sie unterbrochen worden war. "Daas...Das ist doch nicht schlimm! Es war kein Problem zu warten...du musst dich nicht dafür entschuldigen..." Sie ist schließlich eine beliebte, nun S-Klasse Magierin und ich nur eine normale Magierin, die kaum jemand beachtete. Das Mädchen glaubte, das Haru sich nicht bei ihr entschuldigen sollte. Das war nicht richtig. Dann wartete sie, ob ihr großes Vorbild nun sagte, was sie vorher hatte sagen wollen.


Zuletzt von Yuna Blackrose am Mo Jan 12, 2015 5:22 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingangshalle/Bar (Erdgeschoss)

Beitrag von Gast am Mo Jan 12, 2015 1:50 pm

"Es überrascht mich, dass Makarov mich zu einer S-Klassemagierin ernannt hat...nach alledem, was passiert ist, nachdem meine Augen so sind wie jetzt...hätte ich es mir nie erträumen lassen...", meinte sie leise zu sich selbst...und überlegte. "Mirajane? Welche SS Aufträge sind im Moment im Umlauf?", fragte sie ohne sich zu der Bar umzugehen. Das Scheppern des Glases, dass die Magierin in der Hand gehalten hatte, ließ die Blinde zusammenzucken. "SS? Baka, was hast du vor, Haru?"
Nun drehte die Frau sich zu der Dämonin um...und lächelte leicht. "Nun...es gab da vor einem Jahr einen ganz bestimmten Auftrag, einen Auftrag, der - wie Gildarts damals zu mir meinte - ziemlich gut zu mir passen würde...", meinte sie...und erinnerte sich an den Tag, an dem der alte Magier ging.

"Sich wegzustehlen ist nicht gerade die feine Art für einen Gildenmeister. Oder?" Der Mann blieb abrupt stehen und drehte sich zu dem Ast über sich um. Haru hatte ihre Arme hinter ihrem Kopf verschränkt, als ihr Blick zu dem unter ihr stehendem Mann glitt. "Es ist 7 Jahre her, Gildarts-kun. Willst du etwa jetzt wieder gehen?" Er schmunzelte. "Du bist doch auch dabei, Fiore zu verlassen, oder?"
Haru blieb still, dann nickte sie und sprang von dem Baum hinunter. "Ich will ein letztes Mal einen alten Freund besuchen gehen...und du?" "Eine Quest, wie immer...und...Sage?" Sie schaute ihn an. "Es gibt da etwas, um das ich dich bitten muss..."


"...am Brett der S-Klasse Missionen befindet sich ein Auftrqg hier in Fiore, in einem Gebiet, das dir mehr als Vertraut seien sollte. Ich befürchte, dass du allein diese Mission erledigen kannst...daher...bitte, mach es sobald du kannst.", beendete Haru das, was Gildarts ihr damals erzählt hatte. "Im Hakobegebirge.", meinte sie noch und lächelte leicht, als Mira sich abwandte. Haru wandte sich zu Yuna. "Es gibt dort einen Ort, den ich damals benutzt habe, um meine Magie zu lernen. Aber ich war nicht alleine.", wandte sie sich an das Mädchen und schnippte mit dem Finger gegen das Glas. "Du kennst sicherlich Gray hier in der Gilde, richtig? Nun...dieser Ort ist der Ort an dem seine Meisterin zusammen mit mir ihre Magie trainierte. Und es ist auch der Ort...qn dem ich DICH trainieren werde...", meinte sie. Die Mission könnte für Yuna auch sehr besonders sein. Doch jenes...würde sich noch zeigen...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingangshalle/Bar (Erdgeschoss)

Beitrag von Gast am Mo Jan 12, 2015 5:44 pm

Yuna starrte die Magierin vor sich an. Sie hatte nur teilweise auf das Gespräch geachtet, welches Haru und Mirajane geführt hatten. Die junge Eismagierin bekam nur mit, das Haru einen ziemlich schweren Auftrag erledigen wollte. zumindest wusste Yuna nur von S-Klasse-Aufträgen und die neue S-Klasse-Magierin fragte nach einem SS-Auftrag. So einen würde sie selber niemals erledigen wollen. Und wohl auch nie können. Als ob ich je auf ein Level mit den großen Magiern kommen würde. Da sprach Haru jedoch die junge Magierin an und sagte, das sie an einem bestimmten Ort trainiert hatte. Von Gray hatte Yuna auch schon einmal gehört, deswegen nickte sie, als bestätigung. Sie hatte manchmal Geschichten über Gray gehört, der auch ein IceMake-Magier war, wie sie selber, aber geredet hatte sie nur einmal mit ihm, als sie zur Gilde gekommen war. Was dann kam, verschlug Yuna den Atem. Haru wollte mit ihr zu dem Ort und sie trainieren.
"Wirklich? Danke Haru...sama" Das Mädchen setzte gerade noch das 'sama' ans Ende gesetzt. Ihr wawr aufgefallen, das sie es vorher nicht gesagt hatte und sie schämte sich sehr dafür. Schließlich konnte sie Haru nicht einfach so ansprechen, als ob sie beiden schon seit ewigen Zeiten befreundet wären. Dann kam ihr aber ein anderer gedanke. "Was ist denn mit der Mission, nach der du Mirajane gefragt hattest?"

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingangshalle/Bar (Erdgeschoss)

Beitrag von Gast am Mi Feb 04, 2015 3:34 pm

"Haru-sama?", Meinte die weisshaarige und hob eine Augenbraue, ein leichtes Schmunzeln auf den Lippen. "Nenn mich ruhig Haru...oder Sage.", meinte sie lächelnd und wandte dann wieder den Blick zu der Theke, an der Mira nun mit einem Steckbrief auftauchte. Kira seufzte und reichte der Blinden den Zettel, welche ihn mit einem gesummten 'Danke~' entgegennahm.
"Diese Mission beinhaltet etwas, was mir selber sehr wichtig ist...ich erkläre es dir später, okay? Wir brauchen eh ein bisschen Zeit, bis wir im Hakobegebirge ankommen...vor allem weil ich kein Licht habe, dass in meine Augen fällt." Sie schaute Yuna an. "Also...wie wäre es damit? Wir brechen morgen früh vom Bahnhof auf und gucken, dass wir ins Gebirge kommen.", schlug sie der jüngeren Magierin vor. Haru war ausgelaugt. Die mehrtägige Reise hatte an ihren Kräften gezerrt und vor allem der Einsatz dieser Magie hatte sie selber hart erwischt. Es war schwierig gewesen, damals mit den Kräften umzugehen. Heute war es nur noch ermüdend. Haru brauchte etwas ruhe und das wirklich dringend...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingangshalle/Bar (Erdgeschoss)

Beitrag von Gast am Mi Feb 11, 2015 6:34 pm

Yuna bemerkte, das Haru ziemlich erschöpft aussah. Obwohl sie noch einige Fragen hatte entschied sie sich, nichts mehr zu fragen. Zugleich wurde sie ziemlich rot, weil Haru ihr sagte, das sie sie nicht -sama nennen sollte.
Ihr Gesicht war ganz warm, aber schnell legte sich das. "Gerne, Haru. Soll ich morgen dann gleich zum Bahnhof gehen, oder erst einmal hierher kommen?" Sie war sich sicher, viel zu früh zu kommen, da sie vor Aufregung nicht würde schlafen können. Und ich muss das Hakoge-Gebirge finden? Ich war da noch nie...Aber mit Haru wird das schon klappen. Yuna sah ihre neue Lehrerin an. Sie stellte sich vor, was Haru ihr alles beibringen würde. Vielleicht auch neue, bessere Magie? Oder vielleicht auch nur, wie sie ihre Magie besser kontrollieren konnte? Ihr war es ziemlich egal. Haru, die ruhige, nun S-Klasse-Magierin würde sie mit auf eine Mission nehmen. Das würde die beste Zeit ihres Lebes werden, da war sie sich sicher.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingangshalle/Bar (Erdgeschoss)

Beitrag von Gast am Do Feb 12, 2015 11:45 am

"Warte einfach am Bahnhof auf mich. Es wird schon klappen.", antwortete sie und lächelte leicht. Sie wandte sich zum gehen, reichlich fertig mit der Welt und darauf hoffend, jetzt erst einmal ruhe zu haben. Nach einigen Schritten blieb sie allerdings stehen. "Ach und...die warme Kleidung wirst du nicht die ganze Zeit brauchen...stell dich auf eine sehr kalte Zeit ein.", sagte sie noch schmunzelnd, bevor sie endgültig losging und verschwand...

TBC: Bahnhof Magnolias (wenns den noch gibt)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingangshalle/Bar (Erdgeschoss)

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten