Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Die neuesten Themen
» Posting Partner Suche
Fr Apr 21, 2017 9:27 pm von Nex

» sinep niek tsi sad
Fr März 31, 2017 3:52 pm von Nex

» Achtung, frisch gewischt!
Mo März 20, 2017 4:36 pm von Kami

» Die Äpfel sind schlecht.
Mi Nov 02, 2016 2:22 pm von Masao Masahiro

» Stadt ERA, nicht Kampfzone
So Sep 18, 2016 9:10 am von Alrinea

» Stockdunkle Kanalisation
Sa Sep 17, 2016 11:23 am von Seki Hitori

» Grenze zur Stadt ERA (Lager)
Di Aug 23, 2016 9:24 am von Shiryu

» Die Zeit ist gekommen... Erhebt euch, Rebellen!
So Aug 21, 2016 2:20 pm von Masao Masahiro

» Blair The Playful Witch
So Aug 21, 2016 1:26 pm von Masao Masahiro

Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats

Guest-Acc
Benutzername: Guest-Acc Passwort: Fairytail
Partner
free forum


Duke Valentine - the secret Prince

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Duke Valentine - the secret Prince

Beitrag von Noiz am Mi März 12, 2014 11:33 pm



Steckbrief



Vorname: Duke

Nachname: Valentine

Alter: ca. 22 [äußerlich] | 501 Jahre [tatsächlich]

Geschlecht: männlich


Aussehen: Das Aussehen des Mannes ist eher ungewöhnlich für diese Zeit, wobei er sich mittlerweile dem modernen Zeitalter angepasst hat. Durch die verlangsamte Zellalterung hat Duke das Glück auch mit über 500 Jahren körperlich noch in bester Verfassung zu sein. Denn sein Äußeres hat sich über die Jahrhunderte hinweg kaum verändert weswegen er noch immer wie ein junger Erwachsener wirkt und aussieht. Sein Körper ist durchtrainiert und muskulös, weshalb er eine recht kräftige Person ist. Seine Haut ist eher blass und überall an seinem Körper befinden sich schwarze Tättowierungen. Besonders im Gesicht ist es ziemlich auffällig und macht den ‚jungen‘ Mann deutlich interessanter, als er es gern hätte. Was diese ganzen Symbole und Zeichen auf seinem Körper bedeuten weiß er allerdings nicht so richtig. Der junge Mann misst in etwa 1,82 Meter und bringt entsprechend Gewicht auf die Waage. Ansonsten kann man sagen dass Duke ein recht durchschnittlicher Mann ist. Einzig auffällig wäre da seine dunkelroten und schwarzen Haare, die er möglichst kurz hält. Er trägt bloß eine dünne geflochtene Haarsträhne hinten am Kopf. Seine Augen wirken durch ihre graue Färbung eher langweilig und durchscheinbar, bilden aber einen gewissen Kontrast zu den farbintensiven Haaren. In seinem Gesicht befindet sich neben der Tättowierung unterhalb des linken Auges eine alte Narbe, die ihm durch eine Schnittwunde erhalten blieb. An seinem rechten Ohr hängt ein auffälliger goldener Ohrring, während sich ein Metallstift durch die linke Ohrmuschel bohrt. Duke selbst weiß nicht, wer oder was er vor Jahrhunderten einmal war, bloß seine Kleidung lässt gewisse Vermutungen über seinen Stand in der Gesellschaft vermuten. So trägt er meistens eine recht edle Kleidung, die in seiner Zeit von Adeligen oder höhergestellten Soldaten und Kriegern getragen wurde. Umhang, Schulterschoner sind nur einige Teile seiner Kleidung. Diese trägt er jedoch in der modernen Zeit eher seltener und hat es sich angewöhnt, eher schlichte zeitgemäße Sachen zu tragen. Jeans, Shirts und Lederjacken. Nur wenn er auf Reisen ist oder Aufträge erledigt, schmeißt er sich in seine Gewänder, die zum Teil sogar aus Turban bestehen. So gibt es ein Outfit, dass er oft in Wüstenregionen trägt. Er vermummt sich bis nur noch seine Augen zu erkennen sind. Auf andere wirkt er deswegen meistens recht geheimnisvoll und nicht von dieser Welt. Frauen nennen ihn deswegen oft sogar altmodisch.



Familie:

Lynn Valentine | 16 Jahre | Status: Unbekannt | Beziehungsgrad: Schwester
Über ihren Verbleib ist nichts bekannt, genauso wenig wie sie wirklich war, da Duke sich kaum an sie erinnert. Sie soll eine sehr freundliche, offene und herzliche Person gewesen sein. Der Sonnenschein der Familie sozusagen. Ob sie noch lebt und inzwischen auch die Jahrhunderte überdauert hat, ist nicht klar.

Taka Valentine | 19 Jahre | Status: Unbekannt | Beziehungsgrad: Bruder
Auch über den Verbleib seines Bruders Taka ist nichts bekannt, da die Erinnerungen an ihn ebenso verblasst sind, wie vom Rest der Familie. Er soll jedoch ähnlich wie Duke, ruhig und bedacht gewesen sein. Jedoch soll er sehr viel waghalsiger und abenteuerlustiger gewesen sein.

James Valentine | 44 Jahre | Status: Unbekannt | Beziehungsgrad: Vater
Über den Vater des Magiers ist auch nicht viel bekannt. Lediglich alte Schriften besagen, dass er vor Jahrhunderten ein überaus mächtiger Mann, oder gar ein König gewesen sein soll.

Hoshiko Valentine | 40 Jahre | Status: Unbekannt | Beziehungsgrad: Mutter
Seine Mutter kennt Duke ebenfalls nicht mehr. Er hat keine Erinnerung an sie oder wie sie war und ob sie noch lebt. Es ist unwahrscheinlich. Sie soll eine liebenswerte und aufopfernde Frau gewesen sein.

Kaishi Shussan | 19 Jahre | Status: Lebendig | Beziehungsgrad: bester Freund
Kaishi ist so ziemlich der einzig lebende Freund von Duke. Abgesehen von der Gilde, ist er jemand dem Duke voll und ganz vertraut. Beide kennen sich etwa seit zwei Jahren und für Duke ist der Weißhaarige Dragonslayer schon fast so etwas wie ein Bruder der ihn in Waage hält und hilft seine Vergangenheit zu ergründen. Durch Duke kam Kaishi auch zu Fairy Tail.


Informationen




Charakter:
Duke ist ein recht verhaltener Mensch. Durch sein Alter, hat er mehr Lebenserfahrungen als die meisten und entsprechend erwachsen und reif verhält er sich auch. Es fällt ihm oft schwer, mal wirklich fröhlich und ausgelassen zu sein, da er meistens sehr ernst und nachdenklich ist. Er wirkt oft müde und desinteressiert was wohl damit zusammenhängen mag, dass er schon so lange auf der Erde weilt. Er ist an sich sehr verantwortungsbewusst und kümmert sich um seine Mitmenschen. Er kann es nicht ausstehen, wenn es anderen schlecht geht. Er musste erst neu lernen wie es ist, auch mal zu lächeln und nicht alles so ernst zu nehmen. Man kann nicht unbedingt behaupten, dass er sehr gesprächig ist, er redet zwar aber meistens nur das Nötigste mit den entsprechenden Personen. Außerdem zählt er zu der Sorte Mensch die nicht besonders offen sind. Zumindest nicht zu Fremden. Er braucht seine Zeit bis er sich an neue Menschen gewöhnt hat und diesen vertraut. Erst dann kann er auftauen und lässt sie auch in sein Innerstes blicken. Freundschaft und Gerechtigkeit gehen ihm über alles. Wenn er erst einmal Menschen gefunden hat, die ihm wichtig sind, dann kann er sogar recht humorvoll und spaßig sein. Nie würde er zulassen, dass jemand schlecht über Freunde redet. Da Duke kein Mann der großen Worte ist, versucht er Probleme mehr oder weniger mit Gewalt zu lösen. Zumindest, wenn er mit Worten nicht weiterkommt, versucht er es auf die ungemütliche Art und Weise. Aufgrund seines Gedächtnisverlusts wirkt er oft verloren und einsam, da er sich kaum an etwas aus seiner Vergangenheit weiß. Doch was dies betrifft ist er ein recht ehrgeiziger Mann, der nie so schnell aufgibt. Dies zeigt sich auch oft im Kampf, da er ungern aufgibt oder verliert. Er kann recht verbissen und egoistisch sein, wenn es darum geht einer Niederlage zu entgehen. Sein Zorn und Aggressivität hält sich zumeist in Grenzen, doch wenn er einmal in Rage verfällt, vermag es kaum jemand ihn noch umzustimmen. Doch insgesamt ist Duke ein recht ausgeglichener, angenehmer, ertragbarer, umgänglicher, selbstständiger und intelligenter junger Mann. Doch früher soll Duke wohl ganz anders gewesen sein. Egoistisch und selbstverliebt aber auch aggressiv und herrisch. Von diesen Charakterzügen ist jetzt allerdings nichts mehr zu erkennen.

Stärken:

Durch seinen Körperbau und die damit verbundene Muskelmasse ist Duke ein guter physischer Kämpfer. Seine Tritte und Schläge sind wesentlich stärker als die, gewöhnlicher Menschen. Außerdem ist er auch eher in der Lage starke körperliche Gewalt abzuwehren und einzustecken. Er ist also sehr viel robuster als gewöhnlich. Durch seine lange Lebenszeit, hat er natürlich auch eine entsprechend hohe Erfahrung im Umgang mit seiner Magie, die er sehr gut beherrscht. Darüber hinaus, verfügt Duke über ein großes Allgemeinwissen. Er hat schon viel gesehen und gelernt, weshalb er oft auch immer eine Antwort für jede Frage hat, die nicht ihn selbst betrifft. Ein weitere Punkt wären die enormen Kraftreserven, die Duke besitzt. Er ist ein recht ausdauernder Kämpfer und er weißt genau wie er sich seine Kräfte und Magie einteilen muss um nichts zu verschwenden aber auch nicht zu wenig zu benutzen. Immerhin hatte er lange genug Zeit um dies zu erlernen.

[x] Körperkraft
[x] Magieanwendung
[x] Allgemeinwissen
[x] Kraftreserven


Schwächen:
Zwar verfügt Duke über Kraftreserven und kann seine Kraft und seinen Körper sehr gut beherrschen, jedoch mangelt es ihm auch durch seinen Körperbau an Geschwindigkeit. Er ist nicht besonders schnell wenn es darum geht, schnellen und wendigen Techniken auszuweichen. Duke ist eher ein Kämpfer der Mittleren Distanz, was heißt, dass er nicht zwingend immer zu dicht an seine Gegner herankommen möchte. Mit Waffen kennt er sich überhaupt nicht aus, würde man ihm ein Schwert in die Hand geben, wüsste er nicht so recht was er damit anstellen soll. Duke ist ein sehr aufmer- und wachsamer Mensch was heißt, dass er sich schnell von äußeren Einflüssen ablenken lässt. Nicht immer gut, da ein Fein dies schnell zu seinem Vorteil nutzen könnte. Ein weiteres großes Problem stellt seine Amnesie dar, die ihn schon lange plagt. So weiß er zwar sehr viel über die Welt und das Leben an sich aber nichts über sich selbst oder seine Familie. Und wie fast jeder Mann kann er natürlich auch nicht wegsehen, wenn er hübsche Frauen sieht. Eine Schwäche die sich leider auch im Kampf bemerkbar macht. Er hasst Gewalt gegen Frauen und Kinder und entsprechend lehnt er es auch ab geben solche zu kämpfen. Selbst wenn er weiß, dass sie ihm nichts Gutes wollen, braucht es erst eine Ewigkeit bis er zuschlägt. Außerdem besitzt er dann die Eigenart, sich für jeden Schlag oder Angriff bei der Person zu entschuldigen, wenn es auch keinen Grund dafür gibt. Es ist seine Art damit umzugehen und es fällt ihm nie leicht.

[x] Geschwindigkeit
[x] Amnesie
[x] Beeinflussung
[x] Waffenkampf
[x] Frauen



Vorlieben:

lesen | reisen | Ruhe | Freunde | schlafen | Alkohol | Frauen | gutes Essen | Meditation | über seine Vergangenheit forschen


Abneigungen:

Gewalt | Ungerechtigkeit | Lug & Trug | Lärm | Stress | Blut | unsanftes Erwachen | Nervensägen | Gedächtnisverlust


Inventar:

Duke trägt nichts weiter als persönliche Sachen, wie Geldbörse und eine Ahnenkette mit sich. Eine Tasche, worin er alles nötige verstaut, trägt er ebenfalls immer bei sich.

Kampffähigkeit


Magie:

Take Over Magie – Phoenix Soul


Duke hat die Fähigkeit der Take Over Magie inne. Seine Kunst der Transformation besteht darin, sich die Körper phönixartiger Wesen anzueignen und sich in diese zu verwandeln. Dieser Magie hat er auch sein bisheriges langes Leben zu verdanken. Denn Duke besitzt verschiedene Phönixformen. Diese, so sagt man, sollen aus ihrer eigenen Asche auferstehen. Das heißt zwar nicht, dass Duke in der Lage ist, sich jedes Mal neu aus dem Totenreich zu erheben, sondern vielmehr dass seine Zellen davon betroffen sind. Als er sich damals vor ca. 490 Jahren seine erste Bestie für die Take Over Magie aneignete, nämlich den schwarzen Phönix der Dunkelheit, wurde ihm ein uralter Fluch übertragen. Durch diesen Fluch in Form der negativen Phönixeigenschaften, begannen seine Zellen anders zu arbeiten. Fortan wuchs und alterte Duke sehr viel langsamer als seine Altersgenossen, weswegen er ein sehr lange Leben führen kann. Ein Leben der Einsamkeit, da seine Freunde und Familie mit der Zeit verschwanden. Duke ist nicht unsterblich, denn er kann durchaus getötet werden, jedoch kann er bloß ein Mal in einem Jahrhundert wiedergeboren werden. Also alle 100 Jahre in etwa. Dies ist auch der Grund weshalb Duke keinerlei Erinnerungen mehr an seine Vergangenheit hat. Denn jedes Mal wenn er starb und neu geboren wurde, verschwand ein Stück seiner Erinnerungen. Dies ist der Nachteil und Duke starb schon einige Male.


Zauber:

Phoenix Soul – Black Phoenix
Spoiler:
Phoenix Soul – Red Phoenix
Phoenix Soul – Blue Phoenix
Phoenix Soul – Yellow Phoenix

Phoenix Soul – Hybrid Form
Phoenixc Arm
Phoenixc Wings


Aussführliche Beschreibungen in der Zauberbewerbung ,)


Kampfstil:

Duke ist ein recht beherrschter Kämpfer, der eine Weile brauch um richtig in Fahrt zu kommen. In seinen Magieformen kämpft er recht listig und versucht seinen Gegner zu verwirren und auf der Nase herumzutanzen. Dadurch versucht er den Gegner zu analysieren und ggf. eine Strategie zu entwickeln. Wenn er jedoch richtig zum kämpfen kommt, versucht er immer die Distanz zu wahren und eher aus der Ferne anzugreife. Er steckt viel Kraft in seine Angriffe und versucht seine Gegner mit möglichst wenig Angriffen zu überwältigen. Er mag es, wenn es schnell und schmerzlos geht. Unnötiges quälen hält er für sinnlos. Jedoch kann es passieren, dass er unbeherrscht wird und der Geist der Kreatur in ihm die Überhand gewinnt. Dann wird die Bestie in ihm freigesetzt, die kaum Gnade kennt und recht brutal vorgeht.  

Waffen:
Duke trägt keinerlei Waffen mit sich.


Geschichte



Geschichte:



Es geschah vor langer Zeit, in deiner schon längst vergessenen Zeit, vor genau 500 und einem Jahr. Die junge Hoshiko brachte ihr erstes Kind zu Welt. Ein prächtiger, gesunder Junge erblickte das Licht der Welt. Er sollte den Namen Duke tragen und sein Lebensweg war bereits vorbestimmt, denn er sollte einmal der Thronerbe seines Vaters, dem König des Landes werden. Davon war dieser jedoch erst einmal völlig unbeeindruckt, denn als Neugeborenes hatte Duke sicherlich andere Dinge im Kopf. Der kleine Junge wuchs und wuchs, entwickelte sich prächtig, bis drei Jahre später Taka das Licht erblickte. Von nun an, hatte Duke einen kleinen Bruder und beide wuchsen in einer recht harmonischen Welt auf. Weitere drei Jahre vergingen und das dritte Kind der Königsfamilie kam auf die Welt. Ein kleines Mädchen mit dem Namen Lynn. Schon früh entwickelte der Älteste einen wahrlichen Beschützerinstinkt und verteidigte seine jüngeren Geschwister wo er nur konnte. Die Kindheit verlief ohne größere Probleme und bei Duke konnte man schon recht früh erkennen, dass er ein hohes magisches Potential besaß. Er wurde in allen Bereichen des Lebens gefördert, denn er sollte ja einmal ein weiser und guter König werden. Auch die Schule wurde niemals vernachlässigt, so lernte der kleine Prinz schon früh sehr viel, was er später mal brauchte. Doch lange war dem Schwarzhaarigen nicht bewusst, wofür er dies alles tat. Mit dem Alter jedoch kam auch die Erkenntnis und er wurde auf sein späteres Amt vorbereitet. Doch eigentlich widerstrebte es dem aufgeweckten Jungen, einmal so viel Macht zu besitzen. Er widmete sich mehr seiner Magie, als allem anderen. Mit dem Alter, wurde es auch strenger und er aufmüpfiger. Auch seine Geschwister wuchsen und wurden schon fast zu Musterkindern erzogen. Die Zeit verging, inzwischen war Duke zu einem launischen Teenager herangewachsen. Doch es sollte sich bald etwas gravierend verändern, im Leben des mittlerweile 14 Jährigen. Mit seiner Magie gelang es ihm, den schwarzen Phönix, der das Land schon ewig in Angst und Schrecken versetzte, zu überwältigen und dessen Körper mit seinem Take Over zu übernehmen. Doch mit der Übernahme, geschah auch etwas mit dem Körper des Jungen. Ungeahnt übertrug sich, die dunkle Fähigkeit des Wesens. Zuerst bemerkte niemand etwas davon, da es äußerlich nicht ersichtlich war, doch irgendwann wunderte man sich darüber, dass Duke in seinem Wachstum stockte. Er alterte zwar, aber doch recht verhalten im Gegensatz zu anderen. Zum anderen änderte sich die Persönlichkeit des einst so fröhlichen und netten Jungen. Er wurde regelrecht zu einem bösartigen Menschen. Dies war etwas, was er dem Phönix zu verdanken hatte. Zwar hatte er das Land damit von seiner Thyrannei befreit und wurde von den Menschen als Held gefeiert, jedoch zahlte der Junge diese Freiheit mit einem hohen Preis. Die Jahre vergingen und der Junge wuchs und wuchs, entwickelte sich allerdings zu einem immer merkwürdigeren Menschen, bis er eine weitere Kreatur auf seinen Reisen übernahm. Der rote oder auch Feuerphönix genannt, brachte wieder ein inneres Gleichgewicht in Duke hervor und sein Gemüt kühlte sich langsam wieder ab, so dass er wieder der wurde der er war, bevor er mit der Take Over Magie begann. Die Jahre vergingen und der junge Prinz vertrieb sich die meiste Zeit damit, umherzureisen. Er wollte die Welt sehen und ließ sich dies trotz seiner Pflichten nicht nehmen. Er traf sogar ein Mädchen, in die er sich verliebte. Er versprach ihr, zurückzukommen sobald er alles gesehen hatte was es zu sehen gab. Außerdem versprach er, sie zu heiraten, wenn sie alt genug wären. Doch es dauerte weitere Jahre bis die beiden erneut aufeinander trafen. Beide waren zu jungen Erwachsenen geworden und hatten sich verändert. Jedoch änderte dies nichts an ihrer Zuneigung zueinander. Das Problem lag darin, dass sie bereits versprochen war. Es entstand ein regelrechter Streit zwischen Duke und seinem Rivalen. Auch er war ein Magier und oft kämpften sie nebeneinander wodurch Duke das ein oder andere Mal verletzt wurde. Eine Wunde entstand, die er bis heute noch als Narbe im Gesicht trägt. In seiner Wut und Hass auf den anderen, verwandelte er sich. Doch nicht in den gewollten Feuerphönix sondern in den schwarzen, der sich die negativen Gedanken und Gefühle zu Nutzen gemacht hatte um Duke zu übernehmen. In seinem Wahn verwüstete Duke die gesamte Stadt und brachte den Mann um. Aber nicht nur ihn, sondern auch das worum er kämpfte. Sie starb und als der junge Prinz begriff, was er angerichtet hatte, schwor er sich nie wieder diesem Ungeheuer in sich, herauszulassen. Er verschwand einige Jahre, die zu Jahrzehnten wurden. Während dieser Zeit wusste er nicht, was mit seinem Königreich oder seiner Familie geschah. Er nahm an, sie wären verstorben. Und so kam er zu seinem dritten Take Over, einem blauen Eisphönix. Er lernte außerdem seine Magie zu beherrschen und sinnvoll einzusetzen. Außerdem bemerkte er schnell, dass er nicht wirklich alterte, während die Menschen um ihn herum verschwanden beziehungsweise starben. Ihm wurde immer bewusster, was für einen Preis er damals gezahlt hatte. Von einem Professor, etwa 150 Jahre später, ließ er sich komplett durchchecken. Dieser bestätigte ihm, dass seine Zellen ungewöhnlich langsam altern und sich anders regenerieren als bei anderen Menschen. So lebte Duke sein langes Leben weiter bis er in einen Krieg geriet und dort augenscheinlich fiel. Für ihn waren seine letzten Sekunden eine Art Erlösung, da er endlich gehen konnte. Doch dem war nicht so. Die Magie in ihm lebte weiter und etwa 2,5 Jahrzehnte später erwachte sein Geist erneut und erneut wandelte er Jahrzehnte ohne Ziel umher. Sein Zeitalter war längst vorbei und mit der Zeit veränderte sich alles. Die Menschen, die Landschaften, Technologie und was es noch so gab. Es fiel dem Prinzen schwer, sich dem Neuen anzupassen doch was viel schlimmer war, dass er sich immer weniger an seine Vergangenheit erinnern konnte. Zuerst waren es einzelne Bruchteile die komplett weg waren. Mittlerweile fühlte es sich an, als würde jemand sein Hirn resettet haben. Bis zum heutigen Tag erinnert er sich kein Stück an das, was einmal war. Vor etwa fünf Jahren stieß der augenscheinlich junge Magier auf die Gilde Fairy Tail. Dieser trat er bei, da er sich ja nach einem halben Jahrtausend ein Ziel setzen musste. Während der Zeit bei den Feen, fand er sogar wieder Anschluss und eine Art Familie. Ein zu Hause, zudem er immer zurückkehren konnte. Vor zwei Jahren, traf er dann auf den Dragonslayer Kaishi. Die beiden Männer hatten direkt einen guten Draht zueinander, was dazu führte, dass der Slayer sich auf Dukes Hinweis hin der Gilde anschloss. Und nun sind beide schon so etwas wie beste Freunde. Das vorrangige Ziel des Rothaarigen besteht allerdings darin seine Vergangenheit zu lüften, wobei er für jede Hilfe sehr dankbar ist.

Schreibprobe:
Es war ein recht ruhiger Tag, noch früh am Morgen und auf den Straßen Magnolias war noch nicht sehr viel los. Kein Wunder, es war ja auch Sonntagfrüh. Doch bis auf einzige Menschen, war noch einer bereits auf den Beinen. Ein halb vermummter Mann bahnte sich seinen Weg durch die engen Gassen der Stadt, bis er am Gildenhaus von Fairy Tail ankam. Mit seinen grauen Iriden musterte er den Schriftzug über dem Eingangstor. Kurz dachte er darüber nach, sich wieder umzudrehen und zu gehen, doch dann entschied er sich doch einzutreten. Er kam selten hier her, auch wenn er schon seit etwa fünf Jahren der Gilde angehörte. Er galt in der Gilde unter den Mitgliedern als einziges Mysterium, ähnlich wie Mystogan seiner Zeit. Man konnte fast meinen, Duke wäre sein Nachahmer aber dem war nicht so. Denn zum einen, kam er nicht aus einer Parallelwelt und war kein S-Klasse Magier. Er war anders und versteckte sein Gesicht nicht, weil er sich verstecken wollte sondern weil es einfach zu ihm gehörte. Wie immer trat der Mann gemächlich in das Innere der Gilde ein. Ein Blick nach rechts und links verriet ihm, dass auch hier tote Hose herrschte. Nur vereinzelnd ein paar Magier saßen an den Tischen. Teilweise schliefen sie sogar mit den Köpfen auf dem Tisch. Duke vermutete, eine übliche durchzechte Nacht, die ihre Opfer gefordert hatte. Langsam steuerte der Vermummte auf die Theke zu, wo er sich schlussendlich auf einen der Hocker setzte und ein Glas Wasser orderte. Die Magierin an der Bar lächelte ihn wie jeden freundlich an. "Guten Morgen, so früh schon unterwegs?“ fragte sie ihn und blieb vor ihm stehen.  “Was soll ich sonst tun…zum schlafen habe ich noch alle Zeit der Welt.“ antwortete der angesprochene mit ruhiger tiefer Stimme, ehe er einen Schluck trank. “Ich wollte gleich mal in die Archive der Gilde…im Moment ist man ja noch ungestört…“ Er suchte die Archive oft auf, da er die dortigen Unterlagen durchsuchte, in der Hoffnung etwas aufschlussreiches über sich und seine Vergangenheit zu finden. “Hast wohl noch immer nichts brauchbares gefunden…das tut mir leid.“ sprach die Magierin leicht betroffen, doch Duke zwinkerte ihr bloß zu und winkte ab. Er konnte es nicht gebrauchen, wenn andere wegen ihm niedergeschlagen waren.  




Zuletzt von Hidan Morino am Do März 13, 2014 10:14 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Noiz
Kommandant der Rats Armee
Kommandant der Rats Armee

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 04.12.13
Ort : 3. Char von Kyo

Nach oben Nach unten

Re: Duke Valentine - the secret Prince

Beitrag von Masao Masahiro am Do März 13, 2014 8:15 am

ANGENOMMEN


Über die Takeover Verwandlungen und den Fähigkeiten wird dann in der Zauber BW gequetscht. 
Aber schon mal vorweg: Je mehr Verwandlungen man hat, so geringer dje Fähigkeiten der einzelnen Verwandlungen. Also nicht tausende Techniken zu einer Verwandlung auflisten, sondern so drei pro Phönix. Die Fähigkeiten sollten auch übersichtlich sein, also nicht viel. 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~***~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Reden/Denken/NPC/Excalibur
Charaktere

Aktive: Masao Masahiro/Siegfried/Dr. Frankenstein/Spade


Inaktive: Professor von Armstrong/Xandro
avatar
Masao Masahiro
Admin/Gildenmeister
Admin/Gildenmeister

Anzahl der Beiträge : 928
Anmeldedatum : 16.04.13
Alter : 21
Ort : Frankensteins (also mein) Schloss

Nach oben Nach unten

Re: Duke Valentine - the secret Prince

Beitrag von Noiz am Do März 13, 2014 11:21 am

Alles klar. geht in Ordnung. dann bastel ich heute an den Zaubern *nick*
avatar
Noiz
Kommandant der Rats Armee
Kommandant der Rats Armee

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 04.12.13
Ort : 3. Char von Kyo

Nach oben Nach unten

Re: Duke Valentine - the secret Prince

Beitrag von Masao Masahiro am Do März 13, 2014 6:28 pm

Edit: Ich muss das angenommen aufheben, weil es schon einen Charakter mit der Mystic Soul gibt, Aranthir. Schreibe ihn an und klärt es unter euch, ob du es auch verwenden darfst. Da es sich um eine erfundene Magie handelt, hat er die Rechte.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~***~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Reden/Denken/NPC/Excalibur
Charaktere

Aktive: Masao Masahiro/Siegfried/Dr. Frankenstein/Spade


Inaktive: Professor von Armstrong/Xandro
avatar
Masao Masahiro
Admin/Gildenmeister
Admin/Gildenmeister

Anzahl der Beiträge : 928
Anmeldedatum : 16.04.13
Alter : 21
Ort : Frankensteins (also mein) Schloss

Nach oben Nach unten

Re: Duke Valentine - the secret Prince

Beitrag von Duke Valentine am Do März 13, 2014 7:07 pm

und wie wäre es, wenn ich phoenix Soul drauß mache und mich nur auf diese beschränke? denn diese benutzt aranthir nicht als take over.
avatar
Duke Valentine
S-Klasse
S-Klasse

Anzahl der Beiträge : 337
Anmeldedatum : 12.03.14
Ort : 4. Char von Kyo

Nach oben Nach unten

Re: Duke Valentine - the secret Prince

Beitrag von Gast am Do März 13, 2014 7:15 pm

Hat die nicht schon Spade ôo ?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Duke Valentine - the secret Prince

Beitrag von Kami am Do März 13, 2014 7:22 pm

Bitte die Regeln befolgen. In Steckbriefen postet nur der Ersteller und das Team. Wenn es was zu klären gibt dann per PN.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~***~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



"It's okay if you lose sometimes, but you have to stay strong!"
Reden||Denken||Attacken
 ~Veränderungen
avatar
Kami
Admin/S-Klasse
Admin/S-Klasse

Anzahl der Beiträge : 1296
Anmeldedatum : 04.01.13
Alter : 20
Ort : Earth

Nach oben Nach unten

Re: Duke Valentine - the secret Prince

Beitrag von Duke Valentine am Do März 13, 2014 9:01 pm

wir haben uns geeinigt. ich beschränke mich und mache ne Phönix Soul daraus. ,)
avatar
Duke Valentine
S-Klasse
S-Klasse

Anzahl der Beiträge : 337
Anmeldedatum : 12.03.14
Ort : 4. Char von Kyo

Nach oben Nach unten

Re: Duke Valentine - the secret Prince

Beitrag von Masao Masahiro am Do März 13, 2014 9:51 pm

Dann gilt nein ANGENOMMEN wieder.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~***~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Reden/Denken/NPC/Excalibur
Charaktere

Aktive: Masao Masahiro/Siegfried/Dr. Frankenstein/Spade


Inaktive: Professor von Armstrong/Xandro
avatar
Masao Masahiro
Admin/Gildenmeister
Admin/Gildenmeister

Anzahl der Beiträge : 928
Anmeldedatum : 16.04.13
Alter : 21
Ort : Frankensteins (also mein) Schloss

Nach oben Nach unten

Re: Duke Valentine - the secret Prince

Beitrag von Kami am Do März 13, 2014 10:02 pm

Ebenso. Angenommen, close & verschoben

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~***~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



"It's okay if you lose sometimes, but you have to stay strong!"
Reden||Denken||Attacken
 ~Veränderungen
avatar
Kami
Admin/S-Klasse
Admin/S-Klasse

Anzahl der Beiträge : 1296
Anmeldedatum : 04.01.13
Alter : 20
Ort : Earth

Nach oben Nach unten

Re: Duke Valentine - the secret Prince

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten