Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen
» Akane Beach, Der Strand
Mi Okt 18, 2017 2:02 am von Master

» Hakobe Gebirge, Versteckter Wasserfall
Mi Okt 18, 2017 1:31 am von Master

» Acalpyha, Handelsgilde "Love&Lucky"
Di Okt 17, 2017 8:48 pm von Master

» Clover, Treffpunkt der Gildenmeister
Di Okt 17, 2017 8:44 pm von Master

» Hosenka Town, "Super Express Restaurant"
Di Okt 17, 2017 8:40 pm von Master

» Hosenka Town, "Hosenka Inn"
Di Okt 17, 2017 8:37 pm von Master

» Oshibana, Bahnhof
Di Okt 17, 2017 8:25 pm von Master

» Hargeon, Hafen
Di Okt 17, 2017 6:41 pm von Master

» Onibus, Theater
Di Okt 17, 2017 6:14 pm von Master

Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats

Guest-Acc
Benutzername: Guest-Acc Passwort: Fairytail
Partner
free forum


Auf dem Hof der Festung

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Auf dem Hof der Festung

Beitrag von Toshiro am So Apr 28, 2013 4:32 pm

das Eingangsposting lautete :

Hier befindet man sich auf dem Hof der Festung. Im Prinzip befindet man sich hinter den Mauern der Festung. Der Hof ist kombiniert mit mehrern Trainingsplätzen und einem großen Garten. Von hier aus kann mal alle Gebäude die zur Gilde dazu gehören betreten. Zum Beispiel die Gildenhalle oder Gildeneigene Bar
avatar
Toshiro

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 21.04.13
Ort : Kamis 2. Acc

Nach oben Nach unten


Re: Auf dem Hof der Festung

Beitrag von Giriko am Di Sep 03, 2013 8:18 pm

Blitz schnell, stand Alys hinter dem Puppenmacher. Giriko konnte ihren Atem an seinen wilden Haaren spüren, zeigte aber keinerlei Überraschung, geschweigenden von Schockierung. Alys wollte den Puppenmacher an die Seite Kicken, aber das was sie nicht wusste...Giriko besitzt auch eine andere Magie Art, was den Pippenmacher von unsichtbaren Kettensägen Ketten umgab, welche stark um den Mann rotierten und somit eine Schutzrüstung erzeugten.
Grinsend blieb Giriko einfach stehen und lies die Ketten einfach machen. Wenn Alys die rotierenden Ketten nicht bemerkt, würde sie ihren Bein im Ernstfall verlieren.
"Streng genommen...könnte man meine zweite kleine Magieart auch Ketten-Magie nennen...Ich kann eine Art Aura erzeugen, welche wie Kettensägen ketten wirken und um mein Körper rotieren. Nahkampf Angriffe werden somit sehr gefährlich, pass also auf" sagt Giriko und blieb weiterhin mit gesenkten Schultern und den Händen in der Jackentasche stehen. Sein Blick wirkt verschlafen, wie seine verwuschelten Haare. Obwohl Giriko nicht das Zeug und die Stärke für einen S-Klasse Magier hatte, ist er nicht zu unterschätzen, da er nur mit einer Hand, eine ganze Armee an Kämpfern beschwören kann und er selber, nahe zu unantastbar ist.

Giriko

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 21.04.13

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Hof der Festung

Beitrag von Gast am Di Sep 03, 2013 9:57 pm

Giriko blieb einfach stehen und grinste einfach nur. Er erklärte ihr dass physische Angriffe ihn nichts anhaben könnten, und sie durch eine Ketten-Aura um dessen Körper, ihr Bein verlieren könnte. Aber irgendetwas war anders. Eine Art Druck übte sich auf Girikos Seite aus, genau da wo sich Alyssas Bein befand. Anscheinend blieb Alyssas Bein unberührt was wohl sonst nicht zur Norm der Ketten-Aura gehörte. Beim genaueren hinsehen konnte man eine Art Sphäre um die Stelle wo das Bein die Ketten berührt erkennen. Die Ketten schienen an der Sphäre vorbei zu gleiten. Alyssa verzog keine Miene und sprach recht gleichgültig und kalt zu dem Puppenmacher. „Kontrolliert man den Raum… Kontrolliert man das Kampffeld…“ sagte Alyssa in dem üblichen kalten Ton. Auf eine Reaktion wartend ließ sie ihren Trainingspartner nicht aus den Augen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Hof der Festung

Beitrag von Giriko am So Sep 08, 2013 1:55 pm

Falsch Gedacht! Girikos Gedanke der Unverwundbarkeit, waren wohl falsche, da der Puppenmacher plötzlich von einer Druckwelle erfasst wurde und zur Seite geschleudert wurde. Er landete trotz dessen auf den Füßen, gleitete dabei auf dem Boden und blieb mit einer Staubwolke stehen. Er wischte sich etwas Blut von der Lippe, welche er aushustete und grinste Alys an..."Hätte ich jetzt nicht mit gerechnet...da bräuchte ich mal etwas Unterstützung" sagt Giriko und presste die Hand ins Buch, woraus erst einmal Rauch entwich und eine Person auftauchte, welche einen großen Bärenkopf besitzte.
Mit einem Handschlag mit Giriko, erschien die Beschwörung hinter Alyse. Es hatte eine enorme Geschwindigkeit drauf. Daraufhin setzte es zum ersten Klauenschlag, welches die Luft mit sich riss und Luftklingen erzeugte.
Giriko dachte nach...er brauchte eine Strategie, aber für sowas war er nicht grad der beste.

Giriko

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 21.04.13
Ort : 2. acc von Masa

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Hof der Festung

Beitrag von Gast am So Sep 22, 2013 7:13 pm

Alyssas Angriff war anscheinend ein Erfolg. Der Puppenmacher sprang etwas zurück und öffnete sein Buch. Er presste seine Hand mit großer Kraft hinein, und eine Gestalt mit einem Bärenkopf erschien. Die Gestalt war ziemlich schnell. Alyssa verfolgte die Bewegung des Bärenhybriden mit großer Mühe. Als er hinter sie gelangt ist, schlug er mit seinen Tatzen in die Luft. 2 Schnittwellen rasten auf die Magierin zu. Im letzten Moment schoss sie 2 ballförmige Raumverzerrungen in die Richtung der Schnittwellen, worauf ein großer Zusammenprall zustande kam. Als sich der Staub des Zusammenpralls gelegt hatte, standen sich die Gestalt und Alyssa gegenüber. Alyssa grinste leicht. „Und du bist,…wer?“ fragte Alyssa leicht schmunzelnd. Durch ihre Sonnenbrille waren ihre Augen nicht zu sehen, und somit war auch nicht richtig zu erkennen, was für eine Mimik sie gerade hatte. Geradezu tanzend stieg der Qualm ihrer Zigarette in die Luft, welche anscheinend immer noch nicht aufgeraucht wurde… Oder hatte sich Alyssa etwa mitten im Kampfgeschehen eine neue Zigarette angezündet? Die Gestalt starrte Alyssa an, und beide schienen in eine Art Blickduell zu führen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Hof der Festung

Beitrag von Giriko am Di Okt 01, 2013 9:18 pm

Bärtier stand der Frau gegenüber, die er nicht kannte, aber durch Girikos Befehl, bekämpfen sollte, aber noch im Rahmen eines Trainings bleiben solle. Es grinste bis über beide Ohren, fast schon verrückt und Wahnsinnig, was es auch ist. Es kicherte wegen der Frage von Alys und seine Kindliche, leicht schräge und nahe zu Massaker freudige Stimme erklang. "Ich bin Bärtier...Ich bin Girikos neuer Partner im Kampf. Ich habe alles an Fähigkeiten der Clowns in mir...Ich bin der Perfektionierte Clown, aber doch auch kein Clown...hihihihi" stellt es sich vor und pustete aus seinem etwas geöffneten Mund Rauch aus, um Alys nach zu machen. Nach dem kleinen Blickduell, verschwand es extrems schnell aus der Bildfläche und Bewegte sich um Alys rum, wodurch Abbilder von ihm entstanden und eine Illusion aufbauten. Aus allen Abbildern, kamen nun Krallen Schläge.
"Sie hat unheimliche Fähigkeiten...Herrscht einfach über den Raum, da sind meine Beschwörungen Macht los...naja...die Beschwörungen, die im Ramen eines Trainings stehen...Der schwarze Clown, wird sicherlich bald kommen" dachte sich Giriko auf den Knien und beobachtete das Geschehen.

Giriko

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 21.04.13
Ort : 2. acc von Masa

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Hof der Festung

Beitrag von Gast am Sa Okt 05, 2013 7:50 pm

Das eigenartige Wesen stellte sich als „Bärtier“ vor. Außerdem prahlte er damit, dass er Girikos neuestes Wesen sei. Alyssa hörte Bärtier zu und sah ihn mit einer ernsten Miene an. Kurz darauf imitierte das Wesen Alyssa, indem er Rauch aus seinem Mund pustete, worauf er sich auf ihre Zigarette bezog. Im nächsten Moment verschwand er wieder und griff Alyssa ohne Pause mit Klauen-Angriffen an. Es sah so aus als würden hunderte Duplikate auf sie einschlagen. Als eine Klaue direkt auf ihre Stirn zuraste, griff Alyssa sein Handgelenk und schleuderte Bärtier auf den Boden. Alyssa stellte sich mit einem Fuß auf den Brustkorb ihres auf dem Rücken liegenden Trainingspartners. Sie schmiss ihre fast aufgerauchte Zigarette nach links Weg und ließ von Bärtier ab. „Das reicht denke ich… Du besitzt eine interessante Magie!“ lobte Alyssa den Puppenmacher. „Ich sollte mich nun etwas ausruhen… das Monster wird bestimmt bald da sein!“ fügte die kalte Magierin hinzu.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Hof der Festung

Beitrag von Giriko am Fr Okt 11, 2013 5:12 pm

Giriko war schon fast eingeschlafen, als er Spürte, wie seine Beschwörung verloren hatte. Mit einem schreck, wachte Giriko auf und sah, wie Bärtier auf dem Boden lag. "Wow...das ging aber schnell" kam von der Beschwörung, ehe es wieder durch eine Rauchwolke im Buch verschwand. Giriko saß im Schneidesitz und hatte sein Kopf an seine Hand gelehnt, welchen Arm er an sein Bein aufstellte. Den Lob über seine Magie, nahm Giriko mit einem Schulterzucken indirekt an, war aber nicht zufrieden damit. "Es könnte besser sein...wenn schon eine Frau gegen meine Beschwörungen ankommt, was tu ich dann gegen eine Armee an Clowns, welche von einem regel rechten Monster angeführt wird?" Sagte er nicht als Frag und stand auf. Er hatte selber kaum gekämpft, aber dass bräuchte er auch bei seiner Magie nicht. Der Puppenmacher nickte nur bei Alyss letzten Satz und schlief ein. 
Etwas später, meldete sich eine Stimme aus dem Buch. Giriko wachte auf und schaute auf sein buch, ehe er den Sprechenden Beschwor. Es war Index, welcher Neuigkeiten über den Schwarzen Clown hatte. "Giriko...ihr habt Glück, im Unglück. Der feindliche Angriff der Clowns, wird sich verzögern. Ich kann nicht sagen, um wie lange, aber ihr habt genug Zeit, um euch vorzubereiten" sagt es nur, ehe es wieder verschwand. Giriko seufzte, jedoch nicht negativ gemeint, sondern eher als Erleichterung. "Okay...klingt doch nach Stress im Clowns Paradies was" grinste Giriko und lachte kurz. 

[Out: Den Angriff müssen wir um eine ungeklärte Zeit verschieben, da wir in dem DN Plot sind und es danach immer noch unklar ist, ob alle LS Mitglieder mitmachen können]

Giriko

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 21.04.13
Ort : 2. acc von Masa

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Hof der Festung

Beitrag von Gast am Mi Feb 19, 2014 10:23 pm

Der Boden war alles andere als angenehm. Das merkte der junge DragonSlayer jetzt auch. Es war quasi tiefste Nacht noch, als Astral wieder bei seiner Gilde ankam, vollkommen geschafft und fertig. Dennoch hielt er durch. Er musste durchhalten. Er musste es ihnen sagen.
Als eines der Gildenmitglieder ihn am Boden wahrnahm, stieß er einen Schrei aus und alamierte innerhqlb weniger Minuten die Gilde. Hier war etwas sicherlich nicht in Ordnung.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Hof der Festung

Beitrag von Gast am Do Feb 20, 2014 10:15 pm

CF: Gildenhalle von LS

Yuuto schlief seelenruhig und hatte wahrscheinlich grad seinen besten Traum den er wohl je hatte. Doch leider riss ihn gerade ein Geräusch aus dem Schlaf, es war nicht nur irgendein Geräusch! Es war ein Schrei der irgendwo war, also riss Yuuto die Augen auf und versuchte sich die Müdigkeit aus den Augen zu reiben. Mit schnellen schritten zog er sich eine Jacke über seinen Schlafanzug und huschte in ein Paar Hausschuhe. Und begab sich aus seinem Zimmer, er sah wie einige Gildenmitglieder in Richtung Ausgang rannten. Mit schnellen Schritten folgte er jene und kam schließlich auf dem Hof an,er sah wie einige Menschen einen Kreis gebildet haben und fragten schließlich was passiert sei. Der Blondhaarige nährte sich mit einigen Schritten ,fiel aber über einen kleinen Stein und biss sich in die Zunge doch zum glück blutete er jetzt nicht. Er konnte  ein Blick zu erhaschen von der Person die da lag ,,Wer.. wer ist das?.. ist das ein Mitglied?" Fragte Yuuto aus Neugierde und hockte sich hin. ,,Was ist nur mit ihm passiert? egal.. wir sollten ihn jetzt erstmal wohl reinbringen.. glaub ich.." Dachte sich Yuuto und musterte die Person.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Hof der Festung

Beitrag von Toshiro am So Feb 23, 2014 9:48 pm

Npc Toto 

Es war spät in der Nacht als der alte Mann plötzlich von einem lauten Schrei geweckt wurde. Schlagartig öffnete Toto seine Augen und blickte sich in seinem Raum um. Er zögerte nicht lange und stand auf um sich eine Jacke über zuziehen und nach draußen zu gehen, dort wo der Schrei ursprünglich herkam. Mit zügigen Schritten verließ er das Gildengebäude und trat vor das Haus. Als er ankam, sah er wie sich schon eine kleine Masse bildete, doch er musste dort hindurch um sehen zu können was es damit auf sich hatte. Also stieß sich Toto durch die Mengen und gelangte dann bei einem bewusstlosen Jungen an. Das war also der Grund warum alle so aufgebracht waren. Toto ging näher ran um sich hinunter zu beugen, er kannte diesen Jungen. Totosairou hatte ihn selbst aufgenommen vor nicht all zu langer Zeit, was war mit ihm geschehen? Wie dem auch so, diese Frage konnte man sich auch später stellten. "Geht zurück auf eure Zimmer, ich werde das schon regeln" sprach der alte Mann und grinste verrückt. Vorsichtig nahm er den Jungen hoch und schritt mit ihm durch die Menschenmenge. Zuerst musste er versorgt werden und Schlaf bekommen, dann könnte man mit Sicherheit mit ihm kommunizieren und fragen was denn passiert wäre. Als aller erstes brachte ihn Toto hinein und legte ihn vorsichtig in seinem eigenen Bett ab. Darauffolgend nahm er per Lacrima Kontakt zum Rat auf die unmittelbar einen Heiler zur Verfügung stellen sollten. Das taten sie auch, dieser teleportierte sich durch eine spezielle Vorrichtung im Rat direkt zur Gilde und ging sofort an die Arbeit um den Magier zu heilen. Toto setzte sich auf seinen Stuhl und spielte mit seinem Flummi während er darüber nachdachte wie das alles zustande kam und was noch kommen würde. Zumindest mussten sie darauf gefasst sein dass dies nur der Anfang einer größeren Sache war. Denn es stand fest das es Konsequenzen hatte einen Magier von Lost Souls so zu verletzten. Zumindest sollte etwas beendet werden wenn man etwas anfing. Wenn es zum schlimmsten kommen sollte...würde Toto noch Magier nachträglich schicken.
avatar
Toshiro

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 21.04.13
Ort : Kamis 2. Acc

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Hof der Festung

Beitrag von Gast am Mo Feb 24, 2014 7:17 am

"Toto..."
Die Stimme kam bereits, bevor der Heiler auch nur seine Hand heben konnte. Im nächsten Moment färbte sich das Bettlaken unter dem DragonSlayer blutrot, als die Kristalle, die die Wunde halbwegs zusammengehalten hatten, in sich zusammenfielen, und die Wunde wieder aufsprang.
Der Heiler schluckte, bevor er sich mit noch mehr anstrengung an die Arbeit begab, doch Astral kümmerte jenes wenig. Er musste sich sammeln, die Erinnerungen ordnen und vor allem...
"Haneda braucht sofort...Hilfe...", keuchte der DragonSlayer schließlich und biss die Zähne zusammen. Jedes einzelne Wort bereitete schmerzen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Hof der Festung

Beitrag von Gast am Mo Feb 24, 2014 7:33 pm

Yuuto , der immer noch geschockt war, bemerkte langsam wie sich jemand nährte, und nicht nur irgendjemand sondern der Gildenmeister selbst: Toto! Doch dieser war nicht gerade auf Smalltalk aus, verständlich beim verletzten Mitglied, also trug Toto das verletzte Mitglied in die Gilde. Yuuto sah wie sich Toto immer weiter entfernte und folgte ihm dann leise, eigentlich sagte sein verstand: ,,Geh weiter und er wird dich noch umbringen wenn er herausfindet das du Lauschst!" doch seine Neugier sagte eher sowas wie: ,, Komm schon du lebst nur einmal." Doch die Neugier hat die Oberhand gewonnen. Also blieb er nach einer weile vor der Tür stehen wo der Gildenmeister rein gegangen ist und hielt sein Ohr an diese Holztür um alles besser hören zu können, er versuchte sein Atem ganz ruhig zu halten um auch alles hören zu können. Doch wurde er immer nervöser und bekam natürlich Angst plötzlich erwischt zu werden. ,,Baka! Was machst du nur?! Wenn man dich erwischt bist du erledigt! Aber doch nur ein kleines bisschen noch" Diskutierte der Feuermagier mit sich selber und versuchte seine Aufmerksamkeit hinter der Tür zu lenken.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Hof der Festung

Beitrag von Toshiro am Di Feb 25, 2014 9:41 pm

Npc Toto

Der junge war noch immer schwer verletzt, doch er schien einen ordentlichen Willen zu haben das merkte man ihm sofort an. Es war so als wenn er ein wichtiges Ziel hätte was ihn am Leben erhielt. Toto sah dem Heiler geduldig aber dennoch gespannt bei der Arbeit zu und verfolgte seine Machenschaften. "Halte durch Jungchen" sagte Toto zu ihm und warf den Flummi abermals hoch und fing ihn anschließend wieder auf. Plötzlich brachte der junge Weißhaarige ein paar Worte heraus. Er sprach von einem gewissen Haneda der Hilfe brauchte, auch an diesen Namen konnte sich der Alte erinnern, derjenige war auch ein Mitglied vom Lost Souls. Toto kratzte sich am Kopf und dachte kurz nach. Er musste sich etwas einfallen lassen und das beste wäre wohl ein paar Magier zur Rettung zu schicken. "Ich denke ich habe da genau den richtigen" sprach Toto. Er verließ plötzlich den Raum und sah den jungen Magier namens Yuuto der vor der Tür stand und lauschte. Toto ging ein Grinsen über die Lippen. "Wenn du schon so aufmerksam lauschen kannst, kannst du genauso gut mitkommen, also folge mir" sprach der alte Mann und nahm außer Yuuto noch 2 andere Magier mit um noch Toshiro abzuholen. Mit den 3 Leuten hinter sich ging er in Toshiros Zimmer, doch er war nicht aufzufinden. Wieder grinste der alte Mann und hatte eine Idee wo er Toshiro finden könnte. "Er wird doch nicht etwa...." dachte sich Toto und fing an sich lachend in Bewegung zu setzen, in Richtung des Zimmers von Kyoko.
avatar
Toshiro

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 21.04.13
Ort : Kamis 2. Acc

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Hof der Festung

Beitrag von Gast am Di Feb 25, 2014 9:50 pm

Astral schloss die Augen und entsann sich wieder der Situation, die damals aufgebrandet war. Er, wie er am Boden lag, verletzt, vor sich Haneda kniend, ein Schwert mit halber Klinge im Schoß liegend. Er ging langsam mit der Hand in sein Gesicht, wo die Narbe seien sollte, es aber nicht mehr wirklich tat. Sie war quasi verheilt.
"Dieser Vollidiot...ist alleine...nach Konoha...getrottet...", brachte er unter Schmerzen heraus. Er wusstte dabei sehr gut, dass Haneda keine andere Wahl hatte, auch wenn er das Gespräch mit dieser Kagura nur am Rande seines Bewusstseins mitgekriegt hatte.
Schließlich schloss er seine Augen...und übergab sein Leben in Gottes Hand.


NPC - Ende; Entscheidung ob Char überlebt liegt beim Besitzer

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Hof der Festung

Beitrag von Gast am Mi Feb 26, 2014 1:41 pm

Nun war es vorbei mit der Lauscherei von Yuuto! Der eigentlich nur seine Neugier befriedigen wollte war anscheinend schon lange ertappt worden vom Gildenmeister. Da Yuuto ja alles mitgehört hatte wusste er eigentlich was Sache war, musste aber immer noch stottern da er erwartet hätte das er riesigen ärger bekommt. ,,J-j-ja ich.. Hab.. habe es gehört." Versuchte Yuuto zu erklären und schaute kurz weg. Er war wirklich überrascht das man ihn einfach so bemerkt hat, entweder war Yuuto sehr schlecht im Spionieren oder der Gildenmeister war ZU gut. Kurze Hand nahm Toto noch zwei weitere Magier mit und suchte Toshiro, der anscheinend nicht in seinem Zimmer war, aber kaum hatten sie es gemerkt fing Toto an lachend weiterzugehen. Der Feuermagier verstand grad echt nur Latein und wusste nicht warum er lachte, entweder kam es davon der noch unschuldige 15 Jahre alt ist oder er ist einfach nur Dumm. Wobei ersteres wohl eher zu treffen würde. Also folgte er auf schritt und tritt den anderen um Toshiro abzuholen, Yuuto war nicht gerade auf 'Beste Kumpels' mit ihm, nein anscheinend gab es eher eine Abneigung seitens Toshiro zu ihm. Aber das war ihm mittlerweile auch egal, man kann halt nicht mit jedem befreundet sein... das wäre Langweilig.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Hof der Festung

Beitrag von Toshiro am Do Feb 27, 2014 7:19 pm

Npc Toto :

Totosairou schritt mit den 3 anderen Magiern direkt in Richtung des Zimmers von Kyo. Er wollte Toshiro nun abholen, doch als er vor der Tür stand fing er an zu zögern und musste nachdenken. Es war tief in der Nacht und das waren nicht grade optimale Bedingungen um los zu ziehen, außerdem waren alle sicherlich auch müde. Toto beschloss also kurzerhand das ganze erst am Morgen durchzuführen, Haneda musste noch durchhalten...doch es ging einfach nicht anders. "Es tut mir leid, doch wir planen noch um. Gönnt euch schlaf und dann treffen wir uns am Morgen vor dem Gildengebäude" sagte Toto und warf einen Blick nach hinten zu den 3 Magiern. Er nickte ihnen zu und grinste dann. Für Toto war ein wenig Schlaf auch nicht verkehrt. Also steckte er seinen Flummi in die Tasche und gähnte einmal bevor er leisen Schrittes losging. Er warf keinen Blick zurück, sondern ging gradewegs in die Richtung seines Zimmers um auf den nächsten Morgen zu warten.  Wahrscheinlich würde er sich sowieso nicht richtig ausruhen können, er dachte einfach zu viel nach und machte wichtige Pläne. Natürlich ist es auch noch zusätzlich belastend wenn es einem Mitglied der Gilde schlecht geht und man erst auf den nächsten Morgen warten sollte, denn die Dunkelheit ist nicht immer sicher...und übersichtlich. Als er in seinem Raum ankam setzte er sich aufs Bett und grübelte eine Weile...über viele Dinge.
avatar
Toshiro

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 21.04.13
Ort : Kamis 2. Acc

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Hof der Festung

Beitrag von Gast am Do Feb 27, 2014 10:06 pm

Tief in der Nacht und müde lief Yuuto durch das Gildengebäude. Es war echt spät und er bräuchte echt jetzt ein schönes Schläfchen, aber leider hatte das Schicksal nix gutes mit ihm vor denn er wurde schnell aus dem Schlaf gerissen. Kurzerhand ohne viel von den vorherigen Ereignissen zu erzählen schlenderte Yuuto den Gildenmeister hinterher um Toshiro abzuholen. Doch sein Blick war irgendwo auf den Boden gerichtet und seine Gedanken waren blank vor Müdigkeit, doch als jeder anhielt lief er gleich einem anderen Magier in den Rücken, doch es interessierte ihn anscheinend nicht mal. Yuuto ,der gerade auf seine Vier Buchstaben gefallen ist, rappelte sich auf und sah zu Toto rüber der plötzlich zögerte, Nun wusste Yuuto mal wieder nicht was nun los war denn der Gildenmeister beschloss einfach so die ganze Sache zu morgen zu verschieben. Weswegen wusste Yuuto nicht ganz , wahrscheinlich weiß er auch nicht was Privat Nachts alles passieren kann, aber das war dem Blondhaarigen auch ganz recht. Er rieb sich die Augen und sah zu Toto ,,Ja ok.. Schlaft gut" erwiderte Yuuto nur und begab sich Richtung Zimmer um sich noch etwas Schlaf zu gönnen, also zog er die Jacke aus und warf sie irgendwo auf den Boden und die Schuhe kickte er in irgendeine Ecke. Nun hatte er das Bett wieder und warf sich ebenso darauf, ohne große Bewegung wegen dem zudecken schlief er auch ein.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Hof der Festung

Beitrag von Toshiro am Di März 11, 2014 8:43 pm

cf: Kyokos Zimmer

Totosairou hatte es geschafft den Weißhaarigen Jungen für die Bergung des Mitgliedes zu gewinnen, er erklärte sich bereit das Leben des verschollenen Mitgliedes zu retten, auch wenn es ihm schwer fiel Kyoko zurück zu lassen, aber auch er war noch ein Mitglied von Lost Souls. Es war recht früh am Morgen, da stand Toto zusammen mit dem Jungen auf dem Hof der Gilde und wartete auf die 3 die noch fehlten. 2 von ihnen waren für Toshiro recht unbekannte Magier, hieß im Endeffekt das sie wenn es hart auf hart kam, wohl nicht lange überlebten. Doch als der letzte von ihnen kam, traute Toshiro seinen Augen nicht. Es war der Blonde Junge der so viel mit seiner Schwester unternahm, der Junge weswegen Kyo ihn verletzte. Toshiro seufzte, doch er hatte keine andere Wahl. "Nun gut, dann ziehen wir die Sache durch, doch halt. Wir wissen nicht mal wo wir suchen sollen" sprach Toshiro leicht genervt. "Konoha....ihr müsst nach Konoha" sagte Toto und drückte Toshiro eine Karte in die Hand. Mit einem nicken bedankte sich Toshiro und schaute zu seinem Begleitern. Ihm war es recht egal mit wem er hier losging, er wollte nur seine Aufgabe schnell und sorgfältig zu Ende bringen um dann zur Gilde zurück zu kehren, auch Fumiko wartete dann sicherlich auf ihn. Immerhin ging er los ohne etwas zu sagen. "Wir sollten uns am besten auf das wesentliche konzentrieren, das wir uns nicht mögen spielt hierbei keine Rolle" sagte Toshiro zu Yuuto. Es ging hier um eine wichtige Mission bei der alle zusammenarbeiten mussten, sonst würden sie wohl ebenso in Gefahr geraten wie das Mitglied das bergen gingen. So langsam aber sicher blickte Toshiro auf die Karte und versuchte die richtige Richtung auszumachen, wenn sie der Karte folgen würden, hätte sie eine Chance Konoha rechtzeitig zu erreichen.
avatar
Toshiro

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 21.04.13
Ort : Kamis 2. Acc

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Hof der Festung

Beitrag von Gast am Di März 11, 2014 9:23 pm

Es wurde langsam hell im Zimmer von Yuuto, und man sah schon die Sonnenstrahlen die sich durch die Bäume in sein Zimmer schienen. Langsam öffnete der Feuer Magier die Augen und gähnte einmal ausgiebig und stand dann langsam auf. Sein Haar war total durcheinander durch die ganzen Bewegungen im Schlafen, doch das sollte sich eh gleich ändern. Yuuto hopste schnell in die Dusche und wusch sich die Müdigkeit aus den Augen, und auch gleich den Dreck von seinem Körper. Nach einigen Minuten heißem Wasser fließen, drehte er den Duschkopf zu und Zog sich an, um genau zu sein eine grün karierte kurze Hose, ein Weißes Hemd mit einer Roten Krawatte und eine Schwarze Weste. Kurz nachdem er fertig war ließ er sich aufs Bett Plumpsen wie ein Sack Reis nur um noch etwas zeit zu verstreichen. Heute ging er also auf einen Auftrag, mit Toshiro die Person die ihn nicht ausstehen kann, ob ihm das gefiel oder nicht Toshiro musste damit jetzt leben. Yuuto stand nochmal kurz auf und begab sich auf den Platz den Toto ausgemacht hatte wo sie sich treffen, mit schnellen Schritt kam er den Leuten auch näher die auf den Auftrag mitgehen werden. Er merkte auch das Toshiro nicht gerade begeistert darüber war das Yuuto mit von der Partie ist. Aber ändern kann man es nun auch nicht mehr. Den Ort wo sie suchen sollen haben sie auch recht schnell von Toto bekommen, die Stadt oder das Dorf hieß Konoha, Yuuto hat noch nie davon gehört, vielleicht weil es recht weit weg ist. Aber darüber konnte er nicht mehr weiter nachdenken da er von Toshiro angesprochen wurde, er hat ihm nur gesagt das sie das verhältniss zueinander solange vergessen sollen, so das sie den Auftrag ausführen können doch was Yuuto dazu sagen sollte wusste er nicht wirklich da er das am wenigsten von Toshiro erwartet hätte. ,,Ja... du hast recht." was das einzige was dem Blondhaarigen einfiel.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Hof der Festung

Beitrag von Toshiro am Fr März 14, 2014 11:05 pm

Da sich Yuuto und Toshiro einig waren was die Zusammenarbeit betraf, stand so gut wie nichts mehr einer Abreise im Weg. Es sah nach einem recht langen Marsch von Galuna bist dort aus, also mussten sie sich möglichst auch etwas mitnehmen. Daran hatte Toshiro erst gar nicht gedacht, doch als er die Karte sah, wurde ihm das ganze klar. Kurz seufzte er und ging nochmal in die Gilde. Sie hatten immer vorgefertigte Notrationen für lange Reisen parat, also brachte er alles ein solches Paket mit. Als er wieder raus kam. bemerkte er eigentlich optimale Witterung für eine solch anstrengende Reise. Ein relativ warmes Klima und die scheinende Sonne machten es doch ganz angenehm, ebenso strich ab und zu mal der laue Wind durch die Haare. Ein letzter Blick auf die Karte folgte, dann verabschiedete sich Toshiro mit einem kurzen Handzeichen von seinem Gildenmeister und blickte in die Laufrichtung. "Also Leute, wir sollten keine unnötige Zeit verlieren, die Reise ist auch so schon anstregend genug, dennoch werden wir auch eine Pause machen wenn es euch beliebt" sagte er noch zu seinen Begleitern bevor er dann den Hof der Gilde und anschließend die gesamte Festung verließ. Nun waren sie auf freiem Gebiet der Insel Galuna und auf direktem Weg zu ihrem Missionsziel, die Bergung von einem Mitglied. Formiert ging die gesamte Gruppe zielstrebig und recht zügig über die Insel. Toshiro ging vorne weg und schwieg, die anderen waren hinter ihm, ab und zu hörte er ihre Stimmen und ging davon aus das sie sich etwas unterhielten. Ihm sollte es egal sein, solange sie nicht trödelten. Nach einiger Zeit hatten sie die Insel Galuna über eine Art Brücke verlassen und waren nun wieder auf dem Land. Von hier aus brauchten sie noch gut einen Tag. Da es nun schon Abend geworden war, und die Nacht meist kalt im Gegensatz zum Tag erschien, beschloss Toshiro die Nacht zu rasten. Sie würden einfach im freien Übernachten, angelehnt an Baumstämme oder ähnliches. Zumindest hatten sie in der Nacht keine gute Sicht und wären nur unnötig K.O. Also musste der Junge den sie retten wollten, noch durchhalten. Als die Sonne sich am nächsten Morgen über dem Horizont erstreckte, war es für den Weißhaarigen das Signal wieder weiter zu gehen. Mit einem kurzen "Aufstehen, es geht weiter" gab er seinen Kameraden das Signal ihm zu folgen und sich zu beeilen. Nachdem sich alle bereit gemacht hatten, setzten sie die Reise fort. Der Tag ging recht schnell und ohne Probleme vorbei. Aus diesem Grund konnten sie schon gegen Abend die Umrisse der Stadt Konoha gut erkennen. "So Leute, nicht schlapp machen, wir haben es fast geschafft" gab er nochmal als Erneuerung des Kenntnisstandes zu verstehen und legte ein wenig mit dem Tempo zu. So schafften sie es noch rechtzeitig vor Anbeginn der Nacht in Konoha anzukommen.

tbc: Konoha vor der Stadt
avatar
Toshiro

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 21.04.13
Ort : Kamis 2. Acc

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Hof der Festung

Beitrag von Gast am So März 23, 2014 3:37 pm

First Post
Cf: auf der Flucht

Kiani war endlich am Ziel ihrer eigenen Hetzjagt durch Fiore. Die Gilde Lost Soul. Sie war Desertiert aus ihrer alten Gilde da sie dort keinen Spass gemacht hat und kurzerhand einen Gildenmitglied die Rübe abgehackt hat. Ihr war es einerlei was sie ihren Mitmenschen antat, sie machte da keine unterschiede, sie konnte einen mögen und nach einigen Sekunden wieder die Meinung zu wechseln und in über den Styx zu schicken um wiederum die Meinung zu wechseln das sie in doch vlt gemocht hatte. Nun hatte sie von zeit zu zeit mal einige Ex-Gildenmitglieder die ihr an denn Kragen wollen und kann mit ihnen Katz und Maus spielen, aber sie war hier um sich einer neuen Gilde beizutreten, einer Neutralen, also genau wie ihr gemüt. Sie musste laut lachen. Aspen, ihr Puma und Sukko, ihr Wolf erschracken dabei. Sukko sagte nur nach dem er sich gefangen hatte, " und du denkst die nehmen eine wie dich auf, obwohl du einen gekillt hast aus der eigenen Gilde" und schaute sie an. Aspen schaute auch zu ihr und sah nicht mehr auf dem weg vor ihnen und latschte direkt in das Tor. Er sah nur noch Sterne. " Gott sei dank bin ich mit dieser Katze nicht verwandt" sagte Sukko " die ist doofer als ein stückbrot und weniger hilfreich als ein Kieselstein"
"Sag so was nicht Sukko, erinnere dich wer hat dir das leben gerettet vor den Jägern" mit einem belehrendem Unterton Kiani zu sukko. "jaja ist schon gut, ich bin ja still"
Nun standen sie vor dem Tor zu Lost souls und sie traten ein.
Sie kamen auf einen Hof und dahinter war eine riesige Festung, selbst Kiani war völlig baff. Sie liefen weiter und sahen andere Magier hier im Hofe. Sie wollte weiter zu der Festung um zum Gildenmeister. Bis ihr einfiel das sich das sehr schwierig erweisen konnte. Sie konnte erstens nicht menschensprache sprechen und zweitens dir nichts mir nichts zum Master latschen nacken hinhalten und den Stempel verlangen. Sie musste zuerst ein Mitglied um Hilfe fragen oder dazu zwingen. Da sah sie aber schon ihre erste Anlaufstelle. Einen alten zebrechlich wirkenden Mann, wenn notfalls oder aus reiner Lust schikanieren konnte bis sie ihre Infos hatte. Da erblickte er sie auch schon und sah sie verwundert an.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Hof der Festung

Beitrag von Toshiro am So März 23, 2014 10:18 pm

NPC Toto :

Der alte Mann saß noch draußen auf dem Hof der Festung und thronte dort auf einer Bank. Noch immer waren seine Gedanken bei Toshiro und den anderen die er grade auf eine mehr als wichtige Mission geschickt hatte. Natürlich war es nichts gutes für die Gilde Lost Souls wenn Mitglieder nicht mehr wiederkamen. Es war wie eine Familie und die Mitglieder waren dessen Kinder. Wenn einer Mutter ihr Kind genommen wird, versucht sie doch auch noch alles zu retten wenn es nicht schon zu spät ist. So ist es auch mit den Mitgliedern dieser Gilde, die Hoffnung wird nicht aufgegeben solange wie man sich sicher sein kann das noch was zu retten wäre. Der alte Mann packte seinen Flummi aus und warf ihn auf und ab. So vertrieb er sich die Zeit an diesem doch recht angenehmen Tag. Plötzlich bemerkte er wie einige Mitglieder der Gilde in Aufruhe waren, es sollte nicht lange dauern bis auch er es erfahren würde. Eine Frau mit Tieren an ihrer Seite betrat den Boden der Gilde. Ein skeptischer Blick von Toto fiel auf die junge Dame. Plötzlich traf ihr Blick auf ihn. Was sie nicht wissen konnte war das die Person die sie vor sich hatte, der Gildemeister war. Ein verrücktes Lachen ging vom alten Herren aus und ließ ihn aufspringen. Er näherte sich ihr auf ein paar Meter und richtete seinen Hut. "Wie kann ich euch behilflich sein?" fragte er sie und wartete auf eine Antwort. Doch anscheinend schien sie nicht verstanden zu haben was er sagte....oder war es Ignoranz? Es würde sich bestimmt gleich herausstellen. Mit Sicherheit war diese Frau nicht ohne Begehr hier gelandet. Wollte sie beitreten ? Oder hatte sie andere wichtige Dinge die sie nach Galuna verschlugen ? Egal...irgendwas musste es ja sein.
avatar
Toshiro

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 21.04.13
Ort : Kamis 2. Acc

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Hof der Festung

Beitrag von Gast am Sa März 29, 2014 9:11 pm

Sukko und Aspen fingen an zu knurren und stellten sich vor Kiani auf. Sie hatte es nicht bemerkt aber um sie herum war lauter Aufruhr,wegen ihr, als sie endlich verstand warum. Sie griff instinktiv sofort an ihr Schwert an ihrem rücken das nicht zuklein war und sofort jedem aufiel. Der alte Tatagreis kam auf sie zu und redete was auf menschisch, sie verstand nichts, jetzt wurde sie unsicher, zuviele Menschen, Gerüche stimmen und blicke die auf sie starten. Dies war immer noch eine grosse schwäche von ihr, ihre sozialenfähigkeiten waren nicht so stark ausgeprägt wie ihre kämpferische. Sie beruhigte sich und Biss sich in die Wange damit sich ihr Blutrauschmodus bei Notfall aktivieren konnte. Als der Tatergreis sie so höfflich und warm anlächelte, enstpannte sich Kiani und lies denn Schwertgriff los. Sie beruhigte ihre zwei Gefährten und ging einen Schritt näher auf denn Alten zu und legte die hand auf seine Stirn. Sofort attackierten zwei Mitglieder sie, da nimand wusste was sie wirklich in schilde führte. Gut das sie ihre Gedanken teilen konnte wie ihre elemente die absorbieren konnte, während sie mit dem Greis telephatisch Kontakt aufnahm konnte sie die zwei angreiffer mit ihrem Schwert auf distanz halten und sogar besiegen ohne denn Blick vom Greis abzuwenden. Irgendwan hörten die attakcen auf und alle schauten gebannt auf den Alten und auf die Fremde und bangten um ihren Gildenmeister, sie wusste aber bis dort hin noch nichts davon.
„Ich bin Kiani, Tochter von Naga dem gestürtzen Drachenkönig, Beschützer der Fantomi und aller Tiere von meiner Heimatinsel und ehemalige Kopfgeldjägerin. Ich will bei euch mitmachen da ich auf der Flucht bin vor meiner alten Gilde die meinen Kopf will und tot sehen will, obwohl das ein gewagter versuch ist. dies ist aber jetzt nebensache, wo ist euer Gildenmeister“ und wartete auf eine Anwort des alten während sie in seinen Gedanken versuchte herum zu stochern aber sie kam nicht durch, konnte der etwa sich vor ohr abschirmen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Hof der Festung

Beitrag von Toshiro am Sa März 29, 2014 11:59 pm

Npc Toto 

Selbstverständlich war es für die Mitglieder der Gilde ungewöhnlich eine solche Frau einfach in die Festung spazieren zu sehen, da war eine gewisse Skepsis beinahe vorprogrammiert. Toto hingegen sah das ganze noch recht locker, solange die Dame keine offensichtliche Bedrohung darstellte, würde er sie als willkommener Gast der Gilde ansehen. Als sie sich nun dem alten Mann näherte und ihm auf die Stirn fasste, musterte der Greis nur die Hand der Frau und musste mit ansehen wie 2 seiner Mitglieder einschritten, doch kurzer Hand, ohne hinzusehen besiegte sie die Beiden. Zugegeben, es waren zwar nicht die besten Mitglieder, doch nicht jeder hätte das geschafft. In diesem Moment hielten die anderen auf dem Hof inne und beobachteten wie gelähmt das Geschehen. Wie aus dem nichts vernahm Totosairou Worte, Worte die wohl von der Person gegenüber an ihn weitergegeben wurden. Sie erzählte wer sie war und was sie wollte. Interessant das sie schon einer Gilde angehörte, doch vor genau dieser auf der Flucht war, das ließ den alten Mann gehörig Grinsen. Sie hatte wohl ziemliche Probleme , diesen versuchte sie nun zu entgehen, verständlich. Die Frage wo der Gildenmeister war, ließ Toto nochmals Lächeln. Einen kurzen Moment herrschte Stille. "Er steht vor dir" sprach Totosairou und deutete mit dem Finger auf sich selbst. Er wusste nicht genau ob er auch diese Sache mit der Telepathie konnte, deshalb wollte er erstmal wissen ob sie wenigstens seine Worte vernahm und verinnerlichen konnte. "Soso , du willst also dieser Gilde beitreten da du dich bei deiner alten nicht mehr sehen lassen kannst ? Wie kann ich mir sicher sein das du hier nicht das selbe tust?" fragte er sie offen und ehrlich. Einen Verräter konnte Lost Souls nicht gebrauchen, die Mitglieder waren fast wie eine Familie zueinander, auch wenn diese Gilde nicht zu einer der Guten gehörte, sondern eine Neutrale Position einnahm. Noch wusste er viel zu wenig über die Frau als das er sie gleich aufnehmen konnte, zunächst musste sie ihm wohl oder übel Rede und Antwort stehen, erst wenn alles stimmte, wäre der Alte bereit ihr zu helfen. Fast jeder Mensch hatte eine 2. Chance verdient, Toto wäre auch bereit ihr diese zu gewähren, dafür jedoch musste er erstmal mehr über sie in Erfahrung bringen, dann konnte er erst beurteilen ob sie hier richtig aufgehoben war. So langsam bemerkten auch die anderen Mitglieder das es sich darum handelte diese Frau beitreten zu lassen, also wandten sie sich Stück für Stück wieder ihren eigenen Dingen zu, dies war auch besser so.
avatar
Toshiro

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 21.04.13
Ort : Kamis 2. Acc

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Hof der Festung

Beitrag von Gast am Mo März 31, 2014 11:51 pm

"nicht schlecht alterchen bist der erste dem ich nicht im kopf herumspucken kann" und musste grinsen, also sie vermittelte mittels Gefühle das sie lächelte hoffentlich verstand er es. ¨
"Wenn es mir recht ist würde ich gerne euer Gilde beitreten, ich bin auf der flucht meiner alten Kopfgeldjäger Gilde da ich einen aus Lust und laune gekillt habe, das passsiert bei mir sehr selten“ und schmuzelte „ aber das ist einerlei da ich sowieso verfolgt und ein Kopfgeld auf mich ausgesetzt wäre auch ohne getötetes Mitglied“ sagte sie zum Alten“ ich wollte bei euch eintreten da ihr ja wie ihr beschreibt eine Neutrale Gilde, das passt zu meinem Gemüt als Dragonslayer der Absorbation.“ sie wartete gebannt auf dessen Anwort. So erhlich war sie noch zu nimand was ihre Gedanken waren und lies auch dem Alten gewähren als er sich ihn ihren Gedanken umher irrte und studierte.
Es füllte sich warm, streng aber fair an die Aura des Alten. Er erinnerte sie an ihren Vater Naga. Das machte ihn sehr sympathisch und sie entspannte sich auch allmächlich , obwohl der Alte immer tiefer in ihren Gedanken der Vergangenheit herumstocherte.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Hof der Festung

Beitrag von Toshiro am Mi Apr 02, 2014 1:54 pm

Plötzlich kamen die Worte aus  der Frau heraus wie ein Wasserfall die Klippe hinuntersprudelte. Daraufhin musste Toto lachen. Sie ließ nicht viele Fragen offen und erklärte wirklich ausführlich was ihr bei ihrer alten Gilde widerfahren war. Einer der wichtigsten Parts war wohl die Stelle an der sie über ihre Magie berichtete. Eine Dragon Slayerin also, dazu noch mit einem äußerst seltenen Element. Totosairou hatte genügend Respekt vor dieser Magie, er kannte sie relativ gut. Natürlich war sich der alte mehr als bewusst zu was eine solche Form der Magie alles im Stande war. Immerhin gab es in dieser Gilde schon eine Dragon Slayerin, doch nicht mit einem solchen Element wie Kiani. "Nun gut, ich denke du hast eine Chance verdient, doch merke dir, du stehst unter Beobachtung" sprach er und musste grinsen. Selbstverständlich musste er auf ein Mitglied welches soeben ihre alte Gilde verriet, besonders Acht gegeben werden. "Ich nehme dich auf, doch nur unter der Voraussetzung das du uns die Treue schwörst" fügte er noch hinzu und kraulte sich dann am Bart während er wieder mit dem Flummi spielte. Ein kurzer Blick in den Himmel genügte um kurz nachzudenken. "Achja, wo willst du denn das Symbol unserer Gilde tragen?" hackte er nach und wartete noch auf die Antwort der Frau. Dann könnte er das alte entfernen und das neue Auftragen, somit wäre schon mal ein Stück ihrer Vergangenheit ausgelöscht und ein neuer Abschnitt konnte für sie beginnen, in dieser Gilde. Der alte Mann konnte sich vorstellen was in dem Kopf der Frau vorging und das es ihr sicherlich nicht ganz so leicht fiel einfach ihre alte Gilde aufzugeben, auch wenn es Schwierigkeiten gab, denn diese gab es fast immer und überall. Also musste man über solchen Sachen hinwegsehen und versuchen das beste daraus zu machen, etwas anderes blieb leider nicht wirklich übrig. Es sei denn man versank in Trauer und Selbstmitleid.
avatar
Toshiro

Anzahl der Beiträge : 170
Anmeldedatum : 21.04.13
Ort : Kamis 2. Acc

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Hof der Festung

Beitrag von Gast am Sa Jun 21, 2014 11:33 pm

Cf: Konoha vor der Stadt

Nach einer Ein Tages Reise und einmal in der Gilde schlafen machte sich Yuuto auf den Weg zum Hofe dieser Festung. Nach einigen Minuten Fußmarsch ist er auch angekommen, er ist hier wegen einem einzigen Grund: um zu trainieren, er wollte nicht mehr wie ein Klotz am Bein sein und deshalb stärker werden. Der Feuermagier bewegte sich zu den Puppen und begab sich in Kampfstellung, er wusste zwar nicht wie er anfangen sollte aber er würde das schon hinkriegen. Der Wind wehte sachte und Yuuto atmete leise aus, nun sprintete er auf die Stehende Puppe zu und verpasste ihr einige Schnelle Schläge und beendete seinen Combo ,wortwörtlich, mit einem Feurigen Tritt, doch im gleichen Moment machte er einen Satz nach hinten. ,,Schneller... Schneller und stärker muss ich werden" Dachte sich Yuuto und rannte nochmal los, mitten auf dem Weg sprang er Hoch und rammte der Puppe sein Knie ins Gesicht. Im gleichen Moment zog er sein Bein zurück und holte mit dem anderen aus. Yuuto keuchte etwas, er ging wieder einige Schritte zurück und umhüllte seine Faust mit Feuer, sein Blick wurde ernster und er konzentrierte sich auf seine nächste Aktion, oder besser gesagt er denkt sich seine nächste.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Hof der Festung

Beitrag von Giriko am Sa Jun 21, 2014 11:51 pm

~First Pots~


Die Klasse füllte sich langsam auf. Der Professor saß gemütlich, mit einem Blick der Neutralität im Gesicht, und erlaubte sich ausnahmsweise mal einen Donat. Naja, zumindest wollte der Professor es essen, jedoch klebte dieses gesamte Donat dem alten Mann nun an der rechten Wange, an seinem weißen Bart. Die Schüler kicherten, wollten vor Respekt und Angst nicht lachen. Nach einigen Minuten fing der Professor an, seinen Namen auf die Tafel zu schreiben, denn diese Klasse unterrichtete er zum ersten mal, er war nur Vertretungslehrer. "Mein Name ist: Professor von Armstrong. Nennt mich einfach nur Professor. Weder Strongi, noch Opa, oder sonstige alters bezogene Kosenamen". Der alte Professor machte seinem Ruf als harten und angsteinflößendem Lehrer alle ehre. Die Stunde verging schnell, die Schüler alle konzentriert und die Klasse nach dem läuten der Klingel, blitzschnell leer gefegt. Mit einem seufzen packte Armstrong seine Tasche zusammen und verließ den Raum, um etwas an frischer Luft zu entspannen. Draußen am Hof der Festung angekommen, setzte sich der alte Mann auf eine Bank. Sein Rücken machte ihm wieder mal zu schaffen. Dabei beobachtete er, wie ein Junge, ein Lost Souler, trainierte. Der Professor musste den Kopf schütteln. Als Trainer und Lehrer wusste Armstrong ganz genau, was dem blonden Jungen fehlte, um stärker zu werden. Somit beschloss sich der Professor, dem Jungen ein Rat zu geben. "Junge, hör mit dem Kinderkram auf. Dir fehlt es nicht an solchem Training, dass sehe ich mit meinen 40 Jahren Berufserfahrung. Du solltest erst Innerlich, dann Äußerlich trainieren. Bringe deine Energie in Einklang mit deinem Körper, nur so kannst du Körperlich stärker werden und mit dieser Kombination, unmögliches möglich machen". Der Professor legte seine Tasche ab und knöpfte die Knöpfe seiner Ärmel auf, um sein Hemd an den Armen hinauf zu ziehen und seine Arme frei zu machen. "Nur wer keine Energie perfekt kontrolliert und fokussiert, kann körperlich unglaubliche Stärke erreichen". Der Professor spannte sein, für diesen Alter unnormalen, Muskeln an und schlug ohne Magieaufwand, die Trainingspuppe in tausend Teile. "Und das mein Freund, war ein völlig normaler Hieb". Dem alten Mann kam eine Idee, die er umsetzen wollte. "Zeige mir mal, was du im Kampf drauf hast. Keine Zurückhaltung, sonst mach ich dich platt" grinste der alte Mann mit dem Donat an der Wange klebend und pustete Rauch aus den Nasenlöchern. 

Giriko

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 21.04.13
Ort : 2. acc von Masa

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Hof der Festung

Beitrag von Gast am So Jun 22, 2014 1:56 am

Konzentriert sah Yuuto zur Puppe und ballte eine Faust mit seiner rechten Hand. Eine Männliche Stimme erhebte sich und ließ den Blonden in sich fahren vor Schreck. Schnell drehte er sich um damit er sehen konnte wer ihn jetzt störte, er erblickte einen großen kräftigen Mann, mit einem langen Bart und schon etwas Älter aussieht. Yuuto hörte auf seinem Rat der ihm sagte das er nur äußerlich stärker werden kann, wenn er innerlich stark genug ist. Es war etwas Verwirrend für den Blonden Lost Souls Magier aber im großen und ganzen hat er verstanden. Er beobachtete den Alten Mann wie mit einem einzigen Schlag die Puppe in Tausend Teile pulverisierte. Die Augen von Yuu weiteten sich, er war erstaunt das man so stark werden konnte, das kommt ihm schon wie ein Traum vor. Eine Beeindruckende Präsenz kam von dem Alten Herr aus, doch diese wurde wegen irgendwas gestört, und zwar von einem Donut! Nachdem es Yuuto aufgefallen war konnte er sich das Lachen nicht verkneifen, denn wie kommt ein Donut an seine Wange? Doch er konnte sich schnell wieder fangen. ,,Du hast da was.. an der Wange Alter Mann.. übrigens mein Name ist Yuuto" Sagte Yuuto und nickte davor zur Aussage vom Alten Herren das er ihn angreifen sollte. Kurz danach wurde es Still und Yuuto stellte seine Beine auf Schulterhöhe, dann sprintete er in Richtung des Mannes und versuchte mit einem Roundhouse Kick ihn in der Rippen Gegend zu treffen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Hof der Festung

Beitrag von Giriko am So Jun 22, 2014 2:15 pm

Der Professor verstand nicht, was der Junge mit Donut meinte. Jedoch griff der alte Mann an seine Wange und hatte plötzlich ein Donat in der Hand. "Oh, du meinst Donat" und schwupp verschwand das ganze süße Ding in seinem Mund und hinterließ eine Glasur an seinem Bart und Schnauzer, was sich der Professor aber nicht wegwischte, eher gesagt, gar nicht bemerkte. "Ich bin Professor von Armstrong, nenne mich einfach Professor. Ich lehre in dieser Gilde schon seit vielen Jahren, aber dich sah ich noch nicht im Unterricht, bist wohl der Missionen Typ wa" gab der Professor die Bemerkung ab und grinste auf dessen Angriff. "Mit einem einfachen Roundhouse Kick kriegst du mich nicht zu Boden" grinste der ältere Mann und spannte sein Körper stark an, sodass seine Energie in form einer Aura erschien und den Jungen mit einer 360° Druckwelle von sich wegdrückte. "Wer seine Energie kontrollieren kann, kann übermenschliche Kraft nutzen" sagte der Professor und nahm Schwung mit dem rechten Arm, ballte die Faust und ließ diese nur so vor Energie überlaufen. Ohne sich von der Stelle zu bewegen, schlug der alte Mann in Richtung des Jungen. Armstrong brauchte nicht mal bei dieser Technik treffen. Windzug und Druckwellen überkamen Yuuto so oder so. "Was ist deine Magie, mein Freund? Zeig mir alles". Plötzlich hörte man ein lautes Knacken, welches vom alten Rücken des Professors kam. "AAAAAAUUUUUU!!! AAAAAAUUUUUUAAAAAA!!!! Meeeiiiiinnnnn Rüüüüückeeeeeen". Der Professor viel zu Boden und verkrampfte durch Rückenschmerzen. Es sah leicht aus wie ein Akt im Breakdance, jedoch schoss der alte Mann plötzlich mit seinem halb kahlem Schädel auf Yuuto von unten zu, sodass der Professor den Kinn des Jungen anvisierte. "Kopfnuss des Graueeeeens!!".

Giriko

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 21.04.13
Ort : 2. acc von Masa

Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Hof der Festung

Beitrag von Gast am So Jun 22, 2014 4:13 pm

Anscheinend verstand der Professor zuerst nicht was Yuuto mit meinte, doch wie aus dem nichts hatte er den Donut von seiner Wange in seiner Hand, doch genauso schnell aß er ihn auf, doch er hinterließ dabei eine Glasur von dem Donut an seinem Mund, doch Yuuto kümmerte es nicht mehr. Eine Kurze Vorstellung beider Seiten ist vollbracht und Yuuto hatte nun seinen Roundhousekick ausgepackt, den Armstrong aber nix anzuhaben schien, Der Feuermagier war Schockiert und wurde sofort von einer Magischen welle erfasst die ihn sofort zurückdrängte. Yuuto hat schon erwartet das er Stark ist, aber das er SO stark ist hat ihn überrascht. Aus Reaktion das er zurück geschoben wird schloß Yuu seine Augen und kreuzte seine Arme vor seinem Gesicht, doch nach der Aura Aktion öffnete er seine Augen wieder und zwar nur um zu Sehen das der Professor nach ihm ausholte, er konnte noch knapp ausweichen doch nichtsdestotrotz wurde er einige Meter zurück geschleudert. Schnell rappelte Yuuto sich auf und umschloss seine Faust mit Feuer, mit einem Ernsten Blick rannte er zu Armstrong, er holte aus aber traf leider nicht. Da der alte Knacker zusammenbrach durch seine Rücken Schmerzen, doch er wandelte dies gleich in eine Kopfnuss um. Yuuto taumelte Kurz und hielt sich sein Kinn, durch diese Aktion bass er sich in die Zunge und taumelte ein Bisschen ,,Der will mich doch wohl verarschen?! wie kann mich ein so alter Knacker auf trab halten?!" Dachte sich Yuu und ladet einen Größeren Feuerball auf den er gleich auf den Professor Armstrong warf. ,,Ich wusste nie was von einer Klasse, ich bin auch noch nicht so lange dabei... jedoch will ich stärker werden.. und nicht mehr ein Klotz am Bein sein. " Erklärte Der Blonde dem Professor und wartete auf eine Aktion von ihm.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Auf dem Hof der Festung

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten