Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen
» Akane Beach, Der Strand
Mi Okt 18, 2017 2:02 am von Master

» Hakobe Gebirge, Versteckter Wasserfall
Mi Okt 18, 2017 1:31 am von Master

» Acalpyha, Handelsgilde "Love&Lucky"
Di Okt 17, 2017 8:48 pm von Master

» Clover, Treffpunkt der Gildenmeister
Di Okt 17, 2017 8:44 pm von Master

» Hosenka Town, "Super Express Restaurant"
Di Okt 17, 2017 8:40 pm von Master

» Hosenka Town, "Hosenka Inn"
Di Okt 17, 2017 8:37 pm von Master

» Oshibana, Bahnhof
Di Okt 17, 2017 8:25 pm von Master

» Hargeon, Hafen
Di Okt 17, 2017 6:41 pm von Master

» Onibus, Theater
Di Okt 17, 2017 6:14 pm von Master

Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats

Guest-Acc
Benutzername: Guest-Acc Passwort: Fairytail
Partner
free forum


Einkaufszentrum

 :: Papierkorb :: Archiv

Seite 6 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach unten

Einkaufszentrum

Beitrag von Gast am Fr Jul 26, 2013 3:07 pm

das Eingangsposting lautete :

Das Einkaufszentrum benötigt eine Große Grundfläche und besitzt Viele Läden, wie ein Klamotten Geschäft , ein Lebensmittel Laden und wie viele andere. Es ist auch sehr gut geeignet sich mal ne pause zu gönnen und sich auf einen der vielen Bänken einfach sich hinzusetzen und die Leute zu Beobachten.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten


Re: Einkaufszentrum

Beitrag von Izaya Orihara am Do Mai 01, 2014 12:08 am

izaya kun. das wort lies er sich auf der zunge zergehen. es gibt nur wenige die ihn so nannten und die meisten sind richtig amüsant in seinen augen. mann konnte sie wie allzweck werkzeuge benutzen und waren meist zuverlässig, meist.  die bedrohliche haltung und das ausbleiben eines gegenstandes der in seine richtung floog , bedeutet izaya müsste den kampf starten, hmm neine selbst  so was ansträngendes anzuzetteln  wäre ja langwelig und viel zu ansträngend dazu noch schädigte es seinen ruf, sowas anzufangen.  Die Finger lösten sich von den wurfklingen doch das messer behilt er immer in den hand, einfahc aus sicherheit oder weil er sich schon daran gewöhnt hatte , es immer sehr schnell nutzbereit zu haben. Accel machte anscheinden schon die biege najaq war ein paar kleine grinser wert mit ihm zu reden, weiter geht es mit dem täglich trott. " kannst ja später mal in der villa mit dem neuen herzkönig reden , ich denke ein ass was ihm zu verfügung steht wäre nicht schlecht" eine leichte anspielung auf einen baldigen aufstieg in den einen reihen vom rang her. Was aber noch vorherbar seien wird, ist das ulquiorra der neue herzkönig dem psycho  etwas mehr in die schranken weisen wird als die gesamte allianz, auch wenn er in gewissen sachen ziemlich nachlässig ist, ebsonders was das töten angeht, doch wenn estwas den auftrag gefärden würde so wäre accel nicht lange sein ass, sonder nur wenige tage. hmm das soll er schön selbst herausfinden. izaya drehte sich auch um  und hob zum abschied noch mal die hand " man sieht sich " und wanderte genau in die entgegengesetze richtung von dem soladt der alianz, weiter ins das einkaufszentrum hinein

Izaya Orihara

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 23.10.13

Nach oben Nach unten

Re: Einkaufszentrum

Beitrag von Izaya Orihara am Fr Mai 30, 2014 7:18 pm

Ein weiteres mal führen ihn seine wege ins einkaufszentrum. vom erfrischenden kühl in die mollige wärem. Die menschen schlenderten schön durch die gänge und hatten mehr ähnlichtkeit mit wilen losen zombies.  Das ein oder ander paar hier was sich den tag versüßte im einkaufszentrum und  dan noch die langeweile shopper welche einfach nur von Laden zu laden stolperten. Das waren so alle klassen von menschen ach halt 2 gab es noch einemal die,die einfahc heruas stachen wie die 2 bezaubernden jungen damen welche gerade das einkaufszentrum betraten und dan noch ihn, izaya. 

Der informant stand auf einen übergang im 1. og und hatte eine gute aussicht auf alle menschen welche das einkaufszentrum betraten und verliesen. Er selber dabei stützte seinen kröper mit den beiden armen auf der reling ab und das finstere lächeln war natürlich auch nicht weg zu denken, ebenso wie sein marken zeichen der Mantel der an den ärmeln dem hoodie und dem unteren ende fellsäume besaß. Die braunen augen blickten auf die beiden herab, sie scheinen sich auch nicht zu kennen, da sie leicht von einander abwegs gingen. Er wartete auf den richtigen augenblick und schwang sich dan über das geländer. Sanft landete er hinter den beiden. Im richitgen moment rempelte er dan die beiden an und zwar so das alle 3 umfielen.  Izaya warnatürlich der erste der wider stand  " oh entschuldige sie die damen. Ich war abgelenkt" sprach er mit sehr feiner stimme. während er beiden aufhalf, wider fuß zu fassen. " dürfte ich mich erkenntlich zeigen in dem ich sie zu einem getränk einladen dürfte. ?" fragte er vornehm. Vieleicht leis sich ja noch mehr daraus machen, aber nur vieleicht. Eventuell konnte er sie ja auch für seine pläne einspannen. mal schauen wie sie sich so verhalten. Zumindest kannte er die eine Beatrix. Lost souls krichlich erzogen und die andere war skyla die restlichen infos konnte er gerade nicht mehr in seinen kopf finden, aber beide machten einen niedlichen eindruck. sie waren so süß, zu schade das izaya kein herz für süß hat. innerlich lachte er schon wie schön der tag heute werden wird. Aufjedenfall wird es spaß machen , eine menge ...
avatar
Izaya Orihara

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 23.10.13

Nach oben Nach unten

Re: Einkaufszentrum

Beitrag von Gast am Fr Mai 30, 2014 7:32 pm

Skyla sagte ,, Ja natürlich getränke gehen immer ". Sie stand auf putzte sich ab und lächelte. Dann sagte sie ,, können wir dann " und war total überdreht und sah in Izas Augen und strahlte. Skyla dachte ouii hat Iza tolle Augen und er ist so sportlich würde perfekt zu mir passen ob er noch weiter mitkommen wird nach dem Getränk. Sie lächelte frech und kicherte. Dann setzte sie sich einfach auf izas Schulter sie war ja nicht schwer.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Einkaufszentrum

Beitrag von Gast am Fr Mai 30, 2014 7:38 pm

cf: Dunkelheit

Beatrix wollte sich einen schönen Tag, denn sie war schon länger nichtmehr im Einkaufszentrum gewesen. Also machte sie sich an diesem Tag extra schick, mit Schminke, Eyeliner und Lippenstift um eventuell mit einem Jungen ein wenig romantisch zu werden. Schon am Eingang verblickte sie einen Jungen, der ihr aber dann wieder aus den Augen kam. Neben ihr ging ein kleines Mädchen, in rot gekleidet. Plötzlich wurde das Mädchen und die junge Dame Beatrix von hinten umgestoßen. Ein netter Kerl half ihnen auf und lud sie zu einem Getränk ein. Sie sah in seine Augen, sie funkelten - anscheinend schätzte er die Nähe von Damen, auch wenn das Mädchen ein wenig jung schien. Sie nahm die Einladung an, während sie sich ihr Kleid richtete. Ein paar Griffe an der Oberweite, am Schenkel und alles passte wieder.
"Entschuldige, kennen wir uns?" fragte sie den Jungen während sie in Richtung Café gingen.
"Er ist süß, mal schauen was sich entwickelt. Hach, ich brauch mal wieder Spaß, richtigen Spaß!" dachte sie während sie seinen Körper analysierte, anscheinend war er nicht schlecht gebaut.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Einkaufszentrum

Beitrag von Izaya Orihara am Fr Mai 30, 2014 7:57 pm

Okey eins musste man den beiden lassen, sie wussten sich schick zu kleinden und si wussten mit der mimik um zu gehen , doch wussten sie uach mit izaya um zu gehen.  Die eine hüpfte auf seine schultern und die anderen richtet alles, und wenn izaya alles meinte dan war das auch alles. SIe wollten doch nicht, hm mal schauen. Izaya kam in den geschmack.  " nur einseitig beatrix, nur einseitig" sprach er bedacht und blcikte sie dabei ein mal kurz von der seite aus an. Das lächeln war mehr erschreckend als süß. Und die Augen funkelten auch ein mal kurz rot auf. Sie betraten das cafe und fast hätte er Skyla mit em kopf gegen den eingang knallen lassen, doch krz davor lies er sie runter.  Okey er hatte ihr einen kleine ritt spendeirt solange das nicht beide wollten...  Er nahm sich einen tisch und rückte die stühle vor damit sich dei beiden hinstzen kontnen und rückte sie wider ran. dan nahm er platz. der mantel lies er schwung haft auf der stuhllehne hängen lassen und den linken arm legte er auf dne tisch während der rehcte sein gesicht stützte.den kopf leicht schräg gelegt und die beiden beäugend.  Die kellnerin " darf ich ihre bestellugn aufnehmen?"  fragte sie mit heller stimme izaya antwortet " ja eine tee für mich, grünen tee danke. udn was woltl ihr beide ?" schaute er leicht belustigt zu den beiden. 

hmm krichlich erzogen und inqusitionsmagie... wo könntem an den sowas brauchen. vieleicht gegen eine nekromantin welche exkomoniziert werden soll oder vieleicht doch um gesetzteslose in die knie zu zwingen oh ja das war eine gute idee. Da gab es eh noch eine person die er mal auf herz und niere testen wollte und die andere  hmm erst mla kennen lern bevor er hier irgendwas beschloss und plante auch wen ner eigentlich imemr am planen war. sein schachbrettim kopf war immer up to date und die spielfiguren wurden imemr mehr, nur noch diese beiden hier und  er könnte shcon eine gilde grüden, wenn er nicht gilden verabscheute.  aber diese waren eh shcon fast so gut wie ihm.
avatar
Izaya Orihara

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 23.10.13

Nach oben Nach unten

Re: Einkaufszentrum

Beitrag von Gast am Fr Mai 30, 2014 8:06 pm

Sie sagte ,, Kakao bitte ". Dann kam wieder der böse husten und sie dachte der scheiß husten kotzt mich an. Dann fragte sie sich ob Iza vielleicht helfen konnte. Ihr husten wurde immer schlimmer aber das war standardt sie dachte nach ob er vielleicht Lungentest durchführen kann aber wusste es nicht genau. Doch eines war klar er ist hübsch wie eh und jee.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Einkaufszentrum

Beitrag von Gast am Fr Mai 30, 2014 8:38 pm

Die drei gingen ins Café dort erwartete sie schon eine Kellnerin welche sofort die Bestellung zu sich nahm: Tee und Kakao wurden bestellt. "Karottensaft mit Eiswürfel, bitte" antwortete sie der Kellnerin. Es war ziemlich laut im Einkaufszentrum, Kinder tollten herum, Durchsagen wurden getätigt und manch' Leute fingen an zu schreien oder zu jauchzen weil ihnen etwas nicht passte. Auch im Cafè waren verschiedene Persönlichkeiten zu treffen, große Menschen, Zwerge oder auch dicke Kinder. Nichts desto trotz genoss Beatrix ihren Aufenthalt in der Nähe von Izaya. Er war ihr Typ, jedoch wusste sie nicht wie sie bei ihm landen könne, so versuchte sie so manch' weibliche Ekstase. Ihre funkelnden Augen glitten immer wieder über seinen Körper, sie spionierten ihn regelrecht aus. Was könnte sich darunter verbergen? Muskeln, Haare, sie wusste es nicht, jedoch war ihr das erstere lieber. Langsam kam sie zu anderen stellen, worüber sie nachdachte und schmunzelte. 
"Izaya, hättest du Lust, später noch etwas um die Häuser zu ziehen? Nur wir zwei?" sprach sie zu ihm während die Kellnerin mit den Bestellungen eintraf und diese austeilte. Beatrix nahm sofort einen kleinen Schluck ihres eiskalten Karottensaftes. Der Rand an dem sie trank färbte sich durch den Lippenstift ein wenig rot, ein romantisches rot. 
Nochmals glitten ihre Augen zu Izaya, "Ich würde es wirklich genießen, mit dir etwas zu unternehmen"

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Einkaufszentrum

Beitrag von Izaya Orihara am Fr Mai 30, 2014 8:59 pm

Okey wo war er hier blos rein geraten die eine hustet die andere musterte ihn beständig, was soltle er da machen genau. das einzig richtige erst mal ein schluck vom tee und nicht laut los lacen. Gut das er in selbstbeherrschung ein emister war. Wobei er sich doch ein wenig sorgen machen immerhin hatte das eine mädchen hier gerade ienne astmah anfall oder sowas in der art. vieleicht sollten sie mal beim doktor vorbei gehen nach dem cafe.  Die andere beatrix, hinterl ies an dem glas ein roten abdruck vom lippenstift. Wenn sie blos wüssten mit wem sie es hier zu tuen hatten. Und wie er wirklich drauf war.  Erst jetzt bemerkte er wie gut der tee schmeckte. ein wirklich gutes cafe hatten sie erwischt hier.  Ob ihn wohl die ersten las pedo abstempelten.. naja was solls er hatte seinen spaß hier.  Die frage von beatrix verwirrte ihn dan doch ein wenig , naja verwirren war wohl das falsche wort  wie könnte man es ausdrücken. verwunderte ihn, sie schien von 0 auf 100 gehen zu wollen an einem tag. doch izaya nicht besonders war bestimmt zwischen ihnen 8 jahre alters unterschiedt. Wenn auch geistlich izaya mehr 16 ist was sein verhalten anging und vom mentalen v#fassungsvermögen war er eh nicht zu schlagen. 

" ich bin leider abends in meinem büro süße, da hab ich kein zeit für Spaß" auch wenn die ausage niht ganz stimmte.  er war zwar im brüro doch war sein büro auch die ganze welte um infos zu beschaffen.  Er war ja der Informant schlecht hin, der beste in ganz fiore und der ganzen welt  warscheinlich. es gab kaum was das er nicht wusste.  Er schaute noch mal besorgt zu skyla. " doch zu erst sollten wir mal zum artzt hier nach dem cafe. sklya geht es nicht so gut " , was ihn ein wneig wunderte das beatrix vorhin nicht mal bemerkt hatte das sie sich nie vorgestellt hatte und er ihren namen kannte und klar war der besorgte blick nur aufgesetzt. wäre ja zu schaden wen eine super spielfigure ihm apanten kommt.   Ob diese beiden wohl wirklich zu verschoßenin ihn waren oder ein fahc nur sein aussehen sie verblendet hatte. Izaya selbst wusste ja wie klasse er aussah . es gab nichts was besser aussah als er.  Da merkte man mal wider wie selbstverliebt er war . Ein leichtes lächeln und ein blick rüber zu den nachbar tischen. Dan ruhten seine uagne wider auf beiden geladenen gästen. wie könnte er sie am besten und am unbemrktesten für seine pläne einspannen..hm
avatar
Izaya Orihara

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 23.10.13

Nach oben Nach unten

Re: Einkaufszentrum

Beitrag von Gast am Fr Mai 30, 2014 9:06 pm

Skyla sagte ,, ich war schon ganz  oft beim Arzt und der Arzt kann nichts machen ". Sie sah Iza mit wahrheitsgemäßigen Blick an. Dann hustete sie wieder stark und trank von ihren Kakao. Sie mochte lieber blut aber Kakao war auch okee. Iza sah so hübsch aus dachte sie sich. Dann ragte sie sich er kann sicher einen Lungentest durchführen. Sie war gespannt was er alles konnte. Das freche ließ sie einfach mal weg. Dann dachte sie oh er ist ja so stark und hat so tolle Augen. Sie grinste breit aber führte nichts schlimmes im Schilde.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Einkaufszentrum

Beitrag von Gast am Fr Mai 30, 2014 9:22 pm

Skyla schien wirklich etwas mit ihrer Lunge zu haben, oder hat sie sich einfach nur am Schaum des Kakaos verschluckt, versucht ihn mit einer Hustattacke wieder nach oben zu würgen? Sie ist klein, nach dem Aussehen keine 10 Jahre und es wurde langsam abends. Schon einzelne Sterne konnte man am Firmament erblicken, die Wolken zogen umher, die Abenddämmerung setzte genüsslich ihren Lauf. Mit den Augen zu den Sternen nahm Beatrix einen Schluck von ihren eisgekühlten Karottensaft, welcher ihr exquisit schmeckte und sie sofort mehr wollte. Sie bekam von Izaya einen Korb, was sie relativ wunderte, da er ihr bei dieser Aussage nicht seriös in die Augen sehen konnte, jedoch ließ sie Das im Winde verwehen und konzentrierte sich auf andere Sachen. Ihre Augen richteten sich zu dem kleinen Mädchen, Skyla, sie schien als würde sie auch Magie benutzen. Sie wirkte schüchtern, aber auch frech, wie eigentlich jedes Mädchen in ihrem Alter. "Ich habe eine Frage, Kleines. Du scheinst als wärst du kein normales Mädchen, für das sind deine Eckzähne ein wenig zu lang. Darf ich fragen, welche Magie zu benutzt, kleines Vampirmädchen?" entrann Beatrix rasch diese Frage nachdem sie erstmals ihre langen Eckzähne sah. Wieder ein Schluck ihres gekühlten Karottensaftes. Die Dämmerung brach immer weiter heran, so gingen draußen auf den Straßen schon die magischen Straßenlaternen an um den Passanten eine sichere Fahrt bzw. einen sicheren Gang zu liefern, ohne das sich jemand verletzten würde. Es schien als würden Skylas Augen mit zunehmender Dunkelheit größer werden, könnte natürlich auch nur Beatrix's Einbildung sein, da sie in ihrer "Ausbildungszeit" auch mit ein paar Vampiren zu tun hatte, mit ihrem Blut malte. Das ist jedoch Vergangenheit und sie hegt keinen Groll mehr gegen Vampire, keineswegs gegen ein kleines Mädchen. Immer im Hintergedanken, die Informationen welche sie über Izaya gesammelt hat, schon lange bevor sie sich hier trafen. "Soviel ich mich erinnere, ist er ein Ratsmitglied. Seine Stärke muss wohl enorm sein um so hoch gestiegen zu sein, jedoch kann man alles mit weiblichen Charme regeln." dachte sie sich während sie ihr Glas leertrank. "Ich denke, es ist an der Zeit das kleine Fräulein nach Hause zu bringen, denn ich denke nicht sie will die Nacht hier verbringen. Einem kleinen Mädchen kann so viel Schaden passieren." kam aus Beatrix's Mund während sie die Kellnerin rief und aufstand. 
"Kommt ihr?" ließ sie den Beiden nochmals zukommen

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Einkaufszentrum

Beitrag von Izaya Orihara am Fr Mai 30, 2014 9:38 pm

" ohh" brachte er nur gelassen und verspielt heraus wie jemadn der nur 2 fronten zu shcaute wie sich sich gegenseitig versuchten sich aus zu spielen. War ja auch genau das wass er machte nicht wahr. Beatrix hatte nicht nur skylas wahre identität bemerkt sondern auch noch  für sic haus genutzt um sie vom schlachtfeld zu verbannen. Doch ob sie das auf sich sitzen lassen würde, war eine andere sache. auch wenn sie sich in izaya verbeisen würde. naja wenn sie überhaupt so weit kommen würde wäre das noch nicht lange das ende für izaya, so war es ihm schnuppe das sie ein vampir ist, auserdem so lange sien ur blut braucht und nicht was anderes...  

Beatrix wand sich ab zum gehen da es spät wurde, wie auch die zeitferging mit ein paar mädels um sich herum. " du hast ein atem problem hmm" stellte izaya fest . kurz streckte er sich über den tisch undhielt seine had auf ihre haut wo die lunge sitzen solte. naja izaya kannte sich mit dem körper des menschen uas. Er hatte schon genug in die knie gezwungen.  Sie hatte das nötige lungevolumen aber nutzte es nicht aus. " du solltest mal einen große wasser flasche versuceh nzu trinken ohne luft zu holen, währenddessen stopst du die zeit. wen du unter 2 sekunden aufhören musst würde ich mir an deiner stelle ernsthafte gedanken machen kleines " sagte er aus seinem medizinischen algemeinwissens schatz klar heraus sogar mal ohne unterton der nicht gutes verheißt sonder nganz normal mit seiner sanften stimme.  natürlich hatte er seine hand schon längst von ihrer lungenebene weg bewegt. ob er wohl jetzt eine gescheuert bekommt. Naja von beatrix wohl eher. oh da kam ihm eine gute idee. Eine fantastische gute. 

Er zog seinen matel wider an und ein kurzes finsteres grinsen huschte über seine lippen. Er geselte sich zu beatrix und legte seinen armen und ihre schultern." DU wolltest och um die häuser ziehen ? wieso kommst du nicht mit zu mir und hilfst mir kurz bei der arbeit. muss nur kurz ein paar dokumente einordnen und den schreibtisch aufräumen " fragte er sie in einem scharmnten ton.  hmm das wir bestimmt richtig lustig. mal schauen wie die reaktionen hier ausfallen
avatar
Izaya Orihara

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 23.10.13

Nach oben Nach unten

Re: Einkaufszentrum

Beitrag von Gast am Fr Mai 30, 2014 9:45 pm

Skyla probierte es aber irgendwie musste sie die wasserflasche nach einer sekunde absetzen und fing wieder an zu husten. Dann wurde ihr schwarz vor Augen. Sie kippte um was ist nur los mit mir fragte sie sich. Ihr wurde kalt aber sie mochte blut irgendwie nichtmehr weil sie lieber normale Sachen trank und aß. Das sah man ihr an. Sie wurde ja unfreiwillig zum Vampir gemacht. Sie wollte eigendlich normaler Mensch sein.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Einkaufszentrum

Beitrag von Gast am Fr Mai 30, 2014 10:08 pm

"Diese Lungenübung sah wohl eher wie eine Schluckübung aus, hoffentlich missbraucht er sie nicht für irgendwelche Zwecke..." dachte sie sich während sie sich langsam ihr Jackett anzog. Izaya kam zu ihr gegangen, welcher ihr den Arm um die Schultern lag und sie darauf hinwies da sie doch mit ihm durch die Häuser ziehen wollte und ob sie nicht vielleicht zu ihm kam. Die Augen von Beatrix strahlten wie immer völlige Kälte aus, jedoch war sie die ersten Sekunden nach dem Angebot still. Da bemerkte sie, dass Skyla umkippte und versuchte sie aufzufangen, sodass sie sich nicht den Kopf anstoßen konnte. "Schätzchen, trink ein wenig von meinem Blut, es ist... jung und frisch, in der Blüte des Lebens. Die roten Blutzellen strahlen nur förmlich heraus, ein Schmauß für jeden Vampir." erklärte sie der Kleinen während sie Skyla mit den Zähnen zu ihrer Hauptschlagader am Unterarm führte. "Beiß zu, da wirst du wieder groß und stark" flüsterte sie dem Mädchen zu während Beatrix ihr mit aller Kraft das Unterkiefer zudrückte, sodass sie Blut zu schlucken bekam. Skyla hustete. "Izaya, natürlich, ich werde mit Freuden zu dir nach Hause gehen, vielleicht erwartet uns ja etwas Spontanes oder andere Angelegenheiten" sprach sie zu ihm während sie ein charmantes Lächeln aufwies und auf ihren Lippen knabberte. Diese Leidenschaft, diesen Schmerz spürte sie schon lange nicht mehr. Es fühlte sich an als wäre sie neu geboren, ohne Einschränkungen, unsterblich. Sie war im siebten Himmel, sie liebte den Schmerz welchen sie durch Skylas Zähne erlitt. Sie setzte Skyla wieder ab. Ihre Bisswunden fingen an stark zu bluten, dies ignorierte sie aber und ging aus dem Café
"Izaya, Skyla, kommt ihr?"

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

tbc.izayas büro

Beitrag von Izaya Orihara am Fr Mai 30, 2014 10:23 pm

Der informant  schaute nur zu, das hatte ihn gerade aus seinen plänen geschmissen vieleicht konnte er sie später mal wider zum laufen bringen jetzt musste er mal weiter in seiner rolle machen. Er ging auch zu skyla und betrix bestätigte dei einladung. Izaya reichte Der inqusitorin ein taschen tuch und hob diek leine vampirin hoch. mit ihr zusammen auf den armen und an sich gedrückt um ein wenig wärme zu spenden damit sich ihr kreislauf ein wenig erhohlt verlies der trupp das cafe in begleitung von vielen merkwürdigen blciekn, die ihnen bis zu tür hinaus folgten.  

" sind gleich hinter dir. beatrix" sagte er nur schnell und zusammen verliesen sie das einkaufzentrum. ab hier ging izaya an der spitze und fühprte die 2 zu                seinem büro. die glas stür zulobby machte er mit seinem rücken auf, war ja eh nie abgeschlossen. Die treppe hoch die tür auf gemacht mit dem ellebogen schuche ausgezogen die kleine vampirin auf die Ledercouch gelegt sein mantel um sich gehüllt und besorgt bäugend.  

" beatrix hohl mal ein waschlappen mit warmen wasser , die treppe hoch 2 tür ist das bad bite" bat er sie und wies mit seinen finger auf die 2. ebene seines büros welches sehr offen war. und gleichzeitig seine wohnung war. soso ein vampir. hmm ein weiteres fabelwesen in der sammlung bald... bald.  Jetzt erst mal kontrolle und nicht zu viel unbeherrschte sachen, dann ist alles wider im lot. Er strick ich kurz über dei wangen um ihre körper temperatur zu fühlen. sie war kalt.  während beatrix mit dem hohlen des lappens beschäftigt war macht izaya einen tee bereit der noch warm war. das würde helfen


Zuletzt von Izaya Orihara am Fr Mai 30, 2014 10:56 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : tbc:izayas büro)
avatar
Izaya Orihara

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 23.10.13

Nach oben Nach unten

Re: Einkaufszentrum

Beitrag von Gast am Fr Mai 30, 2014 10:29 pm

Sie war immer noch ohnmächtig aber merkte wärme. Dann fing sie wieder an zu husten sehr stark. Ihr Kreislauf war am Ende wie immer. Sie dachte warum ist iza nur so hübsch er ist wie ein Bruder für mich. Als er seine Hand an ihre Wange legte dachte sie wie schön weich die hand nicht ist. Aber sie wachte nicht aus der Ohnemacht auf obwohl sie es versuchte. Dann gab sie es auf

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Einkaufszentrum

Beitrag von Gast am Fr Mai 30, 2014 11:32 pm

Der Abendhimmel glänzte förmlich herab während die eisigen Schwingen des Windes an den Haaren der Mädchen riss. Beatrix bekam ein Taschentuch von dem Magier Izaya, anscheinend hegte er doch etwas für sie. Das Firmament war schwarz wie die Nacht, sodass man auch die kleinsten Sterne hell wie Fackeln sehen konnte. Hunderte, tausende, hunderttausende Sterne funkelten. Ihre Augen wurden groß, denn solch' eine schöne Nacht sah Beatrix nur selten, da sie die letzten Monate nur am Trainieren war, sodass sie ihre Inquisationsmagie besser beherrschen konnte. Sie waren vor der Bürotür angekommen, Izaya machte diese mit dem Ellenbogen auf und lag die kleine Skyla auf eine Ledercouch und wickelte sie mit seinem Mantel ein. Es schien ihr besser zu gehen, da sie Wärme spürte, dies merkte man an ihrer Mimik die sich ins Positive verzog. Er stellte ihr eine Aufgabe, diese versuchte Beatrix sofort zu lösen und ging die Treppe hoch und die zweite Tür. Im Treppenhaus bemerkte sie, wie prunkvoll dieses Büro eingerichtet war, Kronleuchter, Gemälde teure Vasen und schicke Fensterverzierungen schmückten das Erscheinungsbild des Büros von Innen. Im Bad angekommen traf sie ein Schock; Solch ein schönes Bad sah sie noch nie - sie war ja auch noch nie in einem prunkvollen Bad wie diesem. Ihre Augen fuhren über das Waschbecken, der gut eingemauerten und verbauten Badewanne und über den teuren Fließenboden. Es war wie im Himmel. Rasch suchte sie einen Waschlappen, feuchtete diesen ein und brachte ihn zurück zu Izaya
"Hier bitte schön. Wie geht es ihr?" fragte sie besorg den Magier, welcher sich scheinbar auch gut mit Medizin auskannte. "Darf ich dir etwas zum Trinken servieren, ich werde den Kühlschrank schon finden. Kümmere du dich um die Kleine" fügte Beatrix noch hinzu. Sie saß sich zu der Kleinen, streichelte ihr über den Kopf und hauchte ihr ein paar Worte ans Ohr.

tbc: Izayas Büro.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Einkaufszentrum

Beitrag von Gast am Mo Jun 09, 2014 11:58 pm

Cf: Stadtbibliothek


Als Mery nun da hockte, ihre Hand noch auf dem Kopf des Kindes, schaute sie fragend zu Duke und wartete darauf, dass er ihr bestätigte, dass Yui sich brav verhalten hatte. Was sie erntete war Hohn und Spott. Ihr Lächeln und ihr fragender Blick wichen einer Gesichtsentgleisung. Merys Miene verzog sich, wenn auch nur für einen kurzen Moment. Sie stand auf, schloss die Augen und zog die Nase hoch, gen Himmel. „Pah“, sprach sie lediglich. Einen wirklichen Konter hatte sie für seine Aussage nicht, was sie innerlich sogar richtig ärgerte. Nicht einmal auf ihre Provokation ging er ein.
Jedenfalls plante Duke nun das Einkaufszentrum anzusteuern, was die drei dann auch taten. Den Rest des Weges haderte Meilyn mit sich selbst. Ihr viel einfach nichts ein, was sie gegen die Bibliotheksszene sagen konnte.
Es blieb die Frage, ob die Bewohner der Stadt es für einen ausgezeichneten Tag dafür hielten, einkaufen zu gehen, oder es für sie zu anstrengend war sich bei dieser Hitze zum Einkaufszentrum zu schleppen.
Leider trat Fall Nummer eins ein. Das riesige Gebäude platzte beinahe aus allen Nähten vor Besuchern. Schon aus der Ferne wurde schnell klar, dort drinnen wird es noch eine Ecke wärmer werden. Nicht zwingend wegen der Luft, wahrscheinlich war das Gebäude akklimatisiert. Doch würden sie wohl mit einigen Menschen gegen ihren Willen kuscheln müssen. Die Körperwärme aller Beteiligten tat den Rest. Doch drum herum kamen sie nun mal nicht. Yui brauchte dringend Kleidung. Bisher hatte sie lediglich das, was sie am Körper trug und das konnte man dem Kind nicht zumuten. Duke war schließlich kein Magier, welcher am Existenzminimum lebte. Mery machte es nichts aus einkaufen zu gehen. Da war sie typisch Frau. War nur abzuwarten, wie Duke sich schlagen würde, bei vollen Geschäften und Schlangen an den Kassen. „Da wären wir!“, leitete Mery das Abenteuer ein und streckte die Arme von sich, als sie vor dem beeindruckenden Gebäude standen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Einkaufszentrum

Beitrag von Gast am Di Jun 10, 2014 12:09 am

cf.: Bibliothek

Den kleinen Tripumph könnte sich der Rothaarige, nachdem er Mery sprachlos gemacht hatte und selbst das letzte Wort haben musste. Zu seinem Konter fiel ihr scheinbar nicht mehr viel ein weswegen er ein leicht siegerisches Lächeln aufsetzte. Sie hingegen, stieß bloß einen empörten Laut aus, zog die Nase etwas hoch und schritt von dannen. Schmunzelnd beobachtete Duke die Frau und zog dann mit Yui an der Hand hinter ihr her. Ein erneuter Fußmarsch durch die Stadt begann, nur führte er sie dieses Mal ins Zentrum MAgnolias. Dort wo immer am meisten los war und sich viele Menschen auf engem Raum trafen. Schon jetzt graute es dem Magier vor den Massen und vorallem vpr den einkaufswütigen Frauen, die ihre Männer hinter sich herschleppten. Irgendwie bekam Duke das Gefühl, dass ihm dies auch noch blühen würde. Er würde sicherlich bloß als Packesel und Geldgeber fungieren wobei letztes ja ohnehin in seinen Zuständigkeitsbereich fallen würde. Immerhin hatte er sich dem kleinen Mädchen angenommen, als es alles verlor, was sie zuvor besaß. Also musste er sich auch um ihr Wohlergehen kümmern. Es dauerte nicht lange, da erreichten sie das riesige Gebäude und etwas skeptisch blickte Duke dieses an. "Dann wollen wir mal...in die Höhle des Löwen." murmelte er sarkastisch und betrat dann mit den beiden Damen das Gebäue. Und schon jetzt kam ihnen zum anderen eine unglaublich erdrückende Hitze entgegen, eine Lautstärke, als würde Duke am liebsten taub sein und dann diese vielen Menschen, trugen nicht unbedingt zu seinem eigenen Wohlbefinden bei.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Einkaufszentrum

Beitrag von Gast am Di Jun 10, 2014 12:21 am

„Du hast es dir selber ausgesucht.“, antwortete Mery auf den frei ausgestoßenen Kommentar des Magiers. Und dies gleich doppelt. Zum einen nahm er das Mädchen bei sich auf, was Mery ja auch befürwortet hatte. Damit nahm Duke ja sogleich auch eine Menge Verantwortung auf seine Schultern. Zum anderen hätte es ja auch jeder andere Kleiderladen in der Stadt sein können, doch der Mann wollte ja zum Einkaufszentrum. Die Begeisterung stand dem Magier förmlich ins Gesicht geschrieben. Ein dickes, fettes, jedoch auch sarkastisches 'Yay' stand auf seine Stirn. Zumindest hatte die Blauhaarige das Gefühl es ihm ablesen zu können. Sie selbst zeigte nicht den Hauch einer negativen Emotion. „Dann wollen wir mal. Lass uns zuerst einmal dort vorbei gehen.“, sprach Mery fröhlich und lächelte dem Kind dabei entgegen, ehe sie auf den ersten Laden zeigte, der offensichtlich auch Kindermode in seinem Sortiment führte. Von jetzt an würde Duke wohl eher am hinteren Ende der Gruppe wandern und den beiden weiblichen Figuren die Führung überlassen. Wobei Mery die Aufgabe der Navigatorin zu übernehmen schien. Yui selbst war sichtlich geflashed von dem Anblick dieser enormen Menschenmenge. Was sie selbst als einen Menschenauflauf kannte, also die Männer und Frauen, die in ihrem Wüstendorf Abends feierten, war in der Stadt nicht einmal erwähnenswert. In dem Einkaufszentrum liefen zu dieser Zeit gefühlt so viele Personen herum, wie Sandkörner in der Wüste waren, aus der Yui stammte.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Einkaufszentrum

Beitrag von Gast am Di Jun 10, 2014 12:31 am

Das Kommentar hätte sich Mery nun auch sparen können. Irgendwie war es einfach überflüssig, zumindest empfand Duke es so. Das es ihm nicht wirklich gefiel, sah man ihm ja mehr als deutlich an. Aber wie Mery schon sagte, er hatte es sich selbst ausgesucht also durfte er auch die Suppe auslöffen. Die Blauhaarige gab dann schließlich den Startschuss und übernahm dann quasi die Führung, während Duke das Schlusslicht bildete. So konnte Yui wenigstens nicht abhanden kommen, wenn er ein Auge auf sie hatte. Irgendwie hatte er nämlich keine Lust die Kleine in diesem Getümmel wiederfinden zu müssen. Also betraten die drei das Gebäude und Mery schien von der Sache sichtlich angetaner zu sein als Duke. Für Yui musste es einem Kulturschock gleich kommen. Und direkt hatte die Blauhaarige auch einen Laden anvisiert, den die drei sogleich ansteuerten. Dort angekommen blickte sich Duke um und Mery sollte Recht behalten, denn der Laden führte auch Kindermode. "Ohje...gleich soviel?" entkam es ihm, als er die ganzen Massen an Kleider sah.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Einkaufszentrum

Beitrag von Gast am Di Jun 10, 2014 12:45 am

War sie doch grade noch die Verliererin des persönlichen kleinen Duells der beiden 'erwachsenen' Magier, so sah sich Mery dieses mal in einer weitaus besseren Position. Bei all dem gezicke vergaß sie natürlich nicht, dass es lediglich eine eigenartige Form von Spaß war, die sie antrieb Duke immer und immer wieder zu ärgern. Diesem gefiel der Shopping Ausflug nicht wirklich, doch da musste er nun durch. Gleich in dem ersten Laden wuchsen ihm schon gewisse Zweifel an dem ganzen. „Du bist ja nicht gezwungen das alles mitzunehmen.“, redete Mery mehr oder weniger beruhigend auf den Rotschopf ein und zwinkerte ihm dabei zu. Dann wendete sie sich wieder an Yui. „Na? Zeig mir mal, was dir hier so gefällt.“, wies sie das kleine Mädchen an und legte dabei die Hände auf ihren Rücken, um sie Sachte gen Kleiderständer zu schieben. Dann drehte sie sich erneut zu dem Magier um, um diesen auch etwas zu beschäftigen und von dem ganzen drum herum etwas abzulenken. „Was würdest du denn gerne an deiner... Tochter sehen?“, fragte sie ihn dann. Sie musste zugeben, es war etwas gewöhnungsbedürftig das kleine Mädchen seine Tochter zu nennen, doch es entsprach ja der Wahrheit. Duke war nun die Vaterfigur für Yui. Bei diesem Gedanken bekam die Magierin wieder ein kleines Kopfkino und musste dadurch breit grinsen. Sie fragte sich, ob das Kind ihn schon bald Vater nennen würde.
Jedenfalls machte auch Mery sich schon bald auf und schaute sich in dem Laden um. Hier und dort wühlte sie an Kleiderständern herum,zog etwas aus der Reihe und hängte es wieder zurück. Das Ein oder andere, was ihrer Meinung gut zu dem Kind passen würde, legte sie sich über den Arm, um es Duke später zu zeigen. Schließlich bezahlte die Klamotten des Kindes. Da sollte er schon seine Zustimmung zu dem geben, was gekauft wird.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Einkaufszentrum

Beitrag von Gast am Di Jun 10, 2014 12:55 am

Etwas überfordert sah sich der Magier im Laden um als Mery versuchte ihm klar zu machen, dass er ja nicht gleich alles mitnehmen musste, beruhigte es ihn ungemein wieder ein wenig. Als sie sich dann Yui zuwand und sie fragte, was der Kleinen denn gefiel und sie sachte zu den Kleiderständern schob musste Duke selbst leicht schmunzeln. Yui wusste zunächst nicht so recht wo sie zuerst hinsehen sollte, zeigte dann aber hin und wieder auf einige Kleidungsstücke. Dann fragte die Blauhaarige ihn, was er denn gern an seine 'Tochter' wie sie sie nannte, sehen würde. Kurz blickte Duke sie an. "ehm, keine Ahnung. Ich kenn mich mit so Frauen- und Mädchenkram nicht wirklich aus. Mir ist es relativ egal, solange Yui es gefüllt und sie sich darin wohlfühlt. Außerdem vertraue ich da vollkommen euer weiblichen Intuition." antwortete er wahrheitsgemäß, da er wirklich nicht viel Ahnung von dem Ganzen hatte und e lieber till mit ansah. Er folgte den beiden und erntete hin und wieder ein wenig selsamte Blicke von anderen Frauen die sich ebenfalls im Laden rumtrieben. "Haben die noch nie gesehen, dass auch Väter mit ihren Kindern einkaufen gehen?" grummelte er kaum hörbar. Auch für ihn war diese Situation völlig fremd und er musste sich daran gewöhnen. Da waren die blicke nicht sonderlich hilfreich.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Einkaufszentrum

Beitrag von Gast am Di Jun 10, 2014 1:07 am

Der sonst so sichere und redegewandte Kerl, stand nun völlig hilflos da und wusste nicht viel mit sich anzufangen. Ein Bild für die Götter. Merey kostete die Situation voll aus und versuchte sie sich so gut es geht einzuprägen. „Auf ihn können wir also nicht zählen.“, tuschelte sie dem kleinen Mädchen ins Ohr. Yuis Wunschkleider zog sie stets raus und hielt sie der Kleinen an. Was sie für zu kitschig oder unpassend erachtete, hängte sie gleich wieder zurück und riet Yui dann mit einem 'fachmännischen Blick' davon ab. Die Umgebung, also die seltsam dreinblickenden Frauen und teilweise auch Duke, blendete Mery etwas aus. Sie konzentrierte sich hauptsächlich auf ihre Suche nach etwas vernünftigem für Yui und das kleine Kind selbst. Nachdem sie ein paar Dinge zusammengesucht hatten, schickte die Blauhaarige das Mädchen zur Anprobe und postierte den Take Over Magier dann gleich davor. „Du musst ihr definitiv deine Meinung sagen, sonst kommst du hier schlecht weg.“, flüsterte sie ihm dann voller Überzeugung ins Ohr. Mery selbst postierte sich hinter Duke und schaute ihm, die Hände in die Hüfte gestemmt, über die Schulter zu. „Ist halb so wild. Und erzähl mir nicht, du kannst nicht sagen was dir an ihr gefällt und was du grottig findest. Das kaufe ich dir nicht ab. Weglaufen zählt hier nicht.“, fügte sie dann an, ehe Yui bereits ein Outfit präsentierte. Schüchtern verließ sie ihre Kabine und Mery legte ein breites Grinsen auf. Sie zeigte der Kleinen hinter Dukes Sichtfeld den Daumen und versuchte sie etwas für die Sache zu motivieren. Schließlich sollte Yui auch etwas lockerer werden und mehr aus sich heraus kommen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Einkaufszentrum

Beitrag von Gast am Di Jun 10, 2014 1:18 am

Den Kommentar von Mery hörte Duke nicht wirklich, da seine Sinne deutlich überfordert mit anderen Dingen waren. Jedoch behielt er die beiden Frauen stehts im Auge, man wusste ja nie auf welche Ideen sie kamen und was sie anstellten. Brav wie ein Hündchen folgte der Rothaarige und musste schnell feststellen, dass ihm nicht nur fragende Blicke zukamen, sondern durchaus auch die, die er als nonverbale Flirtattacken ansehen würde. Die Frauen machten deutlich, wie sie ihn zum Teil fanden, was ihn wiederrum etwas merkwürdig vorkam. Dies war nun wahrlich nicht der richtige Ort für solch einen Zeitvertreib. Gott sei Danke holte die Blauhaarige ihn wieder zurück als sie ihn vor die Kabine schob in der sich Yui befand und die Kleidung anprobieren sollte. "Oh meine Meinung wollt ihr nicht hören. Ich hab noch nie Kinder eingekleidet, ich hab mehr Ahnung von....naja, Frauenkleidern halt."versuchte er sich leicht zu verteidigen und sah dann zu Yui, als sie mit dem ersten Outfit, sichtlich schüchtern vortrat. Sie trug, dem Wetter entsprechend ein gelbes Kleidchen und passene Schuhe bzw. Sandalen dazu. Ein Lächeln stahl sich auf Dukes Gesicht und er kniete sich hinunter zu ihr. "Gefällt dir das? Ich find es niedlich." kam es ehrlich von ihm und er musste schon echt aufpassen, dass seine Worte nicht gleich für jedes Frauenohr anzüglich klangen. Es war sichtlich schwer die richtigen Worte zu finden, bei einer Frau hätte er wohl Bezeichnungen wie, sexy und heiß verwendet aber niemals bei einem Kind. Danach schickte er sie mit einem leichten Schubser zurück in die Kabine und zog den Vorhang wieder zu. Es war wirklich schwieriger als gedacht.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Einkaufszentrum

Beitrag von Gast am Di Jun 10, 2014 1:31 am

Von den Frauen, die sich verhalten daran machten, den Rotschopf anzugraben, bekam Mery nicht viel mit. Dafür war sie zu sehr mit ihrer Aufgabe beschäftigt. Auch wenn es sie wohl auch nicht gestört hätte. Es hätte zu ihrem zweigeteilten Bild von dem Magier gepasst. Zu der Macho Seite. Da die Magierin wie gesagt zu abgelenkt war, achtete sie nicht auf die Frauen in der Umgebung. Hätte sie dies getan, hätte sie wohl in die enttäuschten Gesichter der Frauen geblickt, die Mery für die Freundin oder leierte Frau des Magiers gehalten haben, als sie ihn vor die Kabine zog, in der sich Yui einkleidete. Weiterhin versuchte Duke sich herauszureden und zu erklären, er habe keine Ahnung von so etwas und seiner Meinung könne man nicht trauen. Doch für die Blauhaarige spielte das alles keine Rolle. Soll er doch weiter versuchen sich herauszuwinden. Bei ihr würde er scheitern. „Das hat doch nichts mit Ahnung zu tun. Du wirst doch wohl sagen können was dir gefällt und was nicht, oder?“, sprach Mery empört. Doch gleich darauf trat das Kind bereits in einem gelben Kleidchen vor die beiden und präsentierte sich, wenn auch arg schüchtern. Auf Dukes Frage hin, ob es Mery gefallen würde, antwortete sie lediglich mit einem kurzen „Aha“, welches jedoch einen bestätigenden Ton mit sich führte. Auch der Rothaarige schaffte es dann doch tatsächlich seine Meinung kundzutun, was die Magierin mit einem Schulter Klopfer honorierte. „Na also, war doch gar nicht so schwer.“, sprach sie dann und versuchte den Magier etwas zu bestätigen und weiter zu motivieren. „Gut machst du das Yui!“, rief sie dann über seine Schulter hinweg Richtung Umkleidekabine.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Einkaufszentrum

Beitrag von Gast am Di Jun 10, 2014 11:13 pm

für Duke war es alles andere als einfach, mit zwei 'Frauen' shoppen zu gehen. Schon nach einer Weile ging es ihm wahrlich auf den Geist. Die ganzen Blicke, Mery die kaum noch ansprechbar war, weil sie halb in den Kleiderständern hockte und Yui, der das ohnehin alles zu viel war. Als Mery dann weiterhin versuchte ihn in die Pflicht zu nehmen, versuchte er noch immer den Ahnungslosen zu spielen, versuchte sich immer mit absurden Vorwänden rauszureden "Nein kann ich eben nicht. Ich bin über 500 Jahre alt, was glaubst du wohl." entkam es ihm genervt, wobei seine Lautstärkte wohl auch bei den zumindest nah stehenden Frauen angekommen waren. Ihre Blicke änderten sich schlagartig und schlugen mehr oder weniger und Entsetzen und Verständnislosichkeit um. Murrend blickte Duke sich um. Was war deren Problem? Hatten sie etwa noch nie einen alten Mann gesehen. "Was? Hört doch einfach nicht hin, wenn es euch nicht passt." zetterte er direkt los und war sichtlich angespannt durch die ganze Situation. Jedoch schaffte er es sich wieder einigermaßen zusammenzureißen um Yui dann zu erklären, dass er das Kleidchen passend fand. Das Schulterklopfen von Mery quittierte er mit einem leichten Seufzer. "Du liebst es mich zu quälen, nicht wahr?" fragte er dann eher zu sich selbst, da er sich die Antwort schon denken konnte. Er konnte jetzt schon ihr hinterhältiges Grinsen erahnen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Einkaufszentrum

Beitrag von Gast am Mi Jun 11, 2014 6:21 pm

Mery war nicht grade danach, dem Magier bei seinen Ausflüchten das letzte Wort zu lassen. „Kannst du nicht, mhm? Seltsamerweise hast du es grade getan. Ansätze scheinen also zumindest vorhanden...“, sprach die Magierin, mittlerweile ebenso leicht angenervt. Duke hingegen hatte wohl grade einen leichten Anflug von Kontrollverlust. Er ließ seiner Laune freien Lauf und fing an die Kunden der näheren Umgebung anzumaulen, was einer Bediensteten des Ladenbesitzers nur ein verständnisloses Augenverdrehen herauslockte. Merilyn war die ganze Situation nun recht peinlich und ärgerlich legte sie sich die Hand auf die Stirn, um sie dann langsam über ihr Gesicht zu ziehen. Der Rotschopf konnte ganz schön anstrengend sein, wie sich herausstellte. „Selbst Yui benimmt sich grade erwachsener als du...“, murmelte sie vor sich hin. Ob Duke dies hören konnte oder nicht, konnte sie nicht sagen, aber es war ihr auch recht egal. Dann sprach er weiter über sein Leid. „Ob dies eine Qual wird oder nicht, entscheidest eigentlich nur du.“, entgegnete ihm Mery, welche den Ärger bereits wieder heruntergeschluckt hatte. „Je weniger du versuchst dich herauszureden, desto schneller sind wir durch und bringen dies hinter uns. Also stell dich nicht so an.“
Dabei drückte die Magierin dies recht locker aus und nicht so böse und genervt wie man es wahrnehmen könnte. Es war dieser typische freundschaftliche Ton. Unterstützende Hintergedanken und nicht die Absicht der Quälerei, die Mery antrieben. Denn auch sie verlor so langsam die Lust. Dann jedoch näherte sie sich dem Rotschopf, legte ihm eine Hand um das Ohr und flüsterte hinein. „Außerdem würdest du Yui sicherlich auch einen Gefallen tun, wenn du das ruhig zu ende bringst.“, hauchte sie, trat wieder einen Schritt zurück und lächelte ihn mit einem verhaltenen und fragenden Kopfnicken an. Das Ganze hatte ja weniger den Zweck einer kleinen Modenschau, als herauszufinden welche Klamotten sie für Yui mitnehmen. Dafür sollte sie diese eben anprobieren und wenn möglich sollte sich Duke eben anschauen, ob es für ihn wenigstens akzeptabel aussah. Mery verstand sein Problem daran nicht wirklich. Für sie war es nicht nachzuvollziehen, dass er sich so anstellte.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Einkaufszentrum

Beitrag von Gast am Mi Jun 11, 2014 7:26 pm

Leicht genervt seufzte der Magier auf Mery's Aussage hin. Ja er konnte, wenn er wollte. Nur ganz wohl war ihm bei alle dem nicht so ganz. Das die Stimmung zunehmst kippte merkte selbst er und dass er nicht hätte so aus der Haut fahren dürfen war ihm auch durchaus bewusst. Jedoch war das hier für ihn die reinste Streßsituation, da reagiert 'Mann' schon mal ein wenig ungehalten. Als Mery dann jedoch meinte, dass Yui sich momentan wesentlich erwachsener verhielt als er musste er leicht grinsen. "Sie ist uns beiden wohl einiges vorraus."konterte er ihre Aussage und sprach dabei indirekt die Situation in der Bibliothek an. Die die sich bisher irgendwie daneben benommen hatten, waren sie beide und das sollte schon was heißen. Mery versuchte ihm dann mit einem Flüstern ins Ohr klar zu machen, dass es Yui zugute kam, wenn er das ganze hier halbwegs ruhig zuende brachte. Geschlagen hob er abwehrend seine Hände als stilles Einvernehmen. Es konnte also weitergehen und Duke verhielt sich erstaunlicher weise ruhig. Brav dackelte er hinter den beiden her, half ihnen und tat seine Meinung kund. Es verging eine ganze Weile bis die drei einige schöne Dinge gefunden hatten. Es waren einige Tüten die dabei gefüllt wurden, immerhin musste das Kind komplett neu eingekleidet werden. Der finanzielle Aspekt interessierte Duke herzlich wenig, da er nicht unbedingt in der totalen Armut lebte, dafür aber trotz allem recht sparsam lebte und entsprechend einiges zur Verfügung hatte.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Einkaufszentrum

Beitrag von Gast am Mi Jun 11, 2014 9:25 pm

Dukes Verhalten war anzusehen, dass er mehr oder minder verstanden hatte, dass er sich nicht so hätte aufführen sollen. Zumindest meckerte er nicht weiter herum. Sogar sein Mundwerk war so locker wie eh und je, bezog er sogar Mery in ihren eigenen Tadel mit ein. Eigentlich wäre das die perfekte Situation um wiedermal einen kleinen Klinisch mit dem Take Over Magier auszutragen, doch dies in Mitten des Einkaufszentrums unter all den anderen Leuten und in dieser Situation war ihr einfach nicht danach. Außerdem schien Duke durch diesen Spaß schon wieder auf dem Weg zu besserer Laune zu sein. Ihre Nachricht, dass es außerdem für Yui das beste war, schien er vollkommen akzeptiert zu haben. Nonverbal machte er klar, dass er sich zusammenreißen wollte. Was er in der Tat ab da an auch machte. Die drei stolzierten also weiterhin eine Weile durch den Laden und klapperten die Regale ab. Es staute sich eine beachtliche Menge an Einkaufstüten an. Mery musste schließlich vollkommen neu eingekleidet werden. Die Magierin setzte ein breites Grinsen auf. Wenn Duke nicht nachfragte, so würde sie ihm mit ihrer Magie auch nicht beim tragen helfen. Das gab dem ganzen wenigstens das typische Einkaufsfeeling, wenn er die Taschen trug. Auch wenn er bereits Jahrhunderte durch diese Welt wanderte, so sollte er dieses Gefühl „ein mal“ durchleben. Nachdem die Gruppe fertig war und auch noch den ein oder anderen weiteren Laden durchkämmt hatte, standen alle mehr oder weniger fertig wieder vor der Eingangstüre des Zentrums. Die Mechanikerin für ihren Teil war eher weniger „fertig“, sondern eher motiviert für den Rest des Tages. Voller Tatendrang was ihre Pläne anging den Handschuh zu reparieren. „War doch gar nicht so tragisch“, trat Mery noch mal verbal in Richtung des Rothaarigen nach. Doch ehe sich dieser direkt wehren konnte, fuhr sie ihm schon wieder dazwischen. „Es geht jetzt also auf direktem Wege zu mir?“, erkundigte sie sich noch einmal und setzte sich dann bereits in Bewegung, um den Heimweg anzutreten.


tbc: Merilyns Häuschen


Zuletzt von Merilyn am Mi Jun 11, 2014 10:05 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Einkaufszentrum

Beitrag von Gast am Mi Jun 11, 2014 9:43 pm

Von nun an riss sich der Magier zusammen und folgte brav. Es fiel ihm sichtlich schwer, doch Yui zu Liebe tat er es einfach. Nach dem Motto: Augen zu und durch. Das Mery ihm gern wieder etwas entgegnet hätte sah er ihr an, doch sie beließ es fürs Erste dabei, dass er das letzte Wort behielt. Doch das es sie wurmte, war duetlich zu erkennen und das sie gern einen erneuten 'Streit' mit ihm entfachen wollte. Nur unter den vielen Menschen war selbst ihr dies zu unangenehm, was ihm einen triumphierenden Blick einbrachte. Als soweit alles erledigt war, ergriff sich der Rothaarige die Tüten um diese zu tragen. Da sie nicht wirklich schwer waren, hatte er keinerlei Probleme damit diese auch über eine längere Wegstrecke zu transportieren. Er hatte deutlich andere Sachen in seinem Leben getragen und nicht umsonst sah er körperlich so aus, wie er nun einmal aussah. Außerdem wollte er es sich im Moment zumindest nicht geben, Mery um ihre Hilfe zu bitten auch wenn ihre magischen Möglichkeiten echt praktisch für soetwas waren. Sobald die drei endlich wieder aus dem Gebäude raus war, musste Duke erst einmal erleichtert aufseufzen und natürlich konnte Mery es sich nicht verkneifen noch einmal nachzusticheln. Ihr Kommentar klang in seinen Ohren so falsch, so dass er sie bloß von der Seite mit verengten Augen anblickte. "Ja, direkt zu dir...das reicht dann auch für heute." beantwortete er ihre Frage, wie es als nächstes weiterging.

tbc.: Merilyn's Häuschen

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Einkaufszentrum

Beitrag von Gast am Di Jul 15, 2014 7:31 pm

cf: Dunkle Allianz 

Emiko konnte Spade also beruhigt alleine lassen und ging mit einer kurzen, etwas kühlen Verabschiedung hinaus. Schloss die Tür und blieb kurz davor stehen. Sie musste überlegen, was sei nun machen könnte. Es gab momentan noch keine Mission, also blieb ihr nur eins: Shoppen!! Oder einfach mal ausruhen. Das hatte sie schon lange nicht mehr gemacht. Als dies nun beschlossen war, ging sie alleine in die Stadt. Nachdem sie angekommen war, setzte sie sich auf eine Bank. Mit dem Rücken an die Lehne gedrückt, ruhte sie sich für einen Moment aus. Doch in einem Einkaufszentrum war es leider nie richtig leise, da viele Menschen unterwegs waren. Es gab ganz unterschiedliche Typen. Emiko hatte sich noch nie die Zeit gelassen, um andere zu beobachten. Aber nun war sie alleine und keiner störte sie dabei. Langsam wurde es ihr jedoch langweilig und sie beschloss, wieder auf zustehen. Sie streckte sich und lief die Einkaufspassage etwas mit geschlossenen Augen entlang. Die junge Frau musste den anderen Leuten, welche an ihr vorbei gingen, Sachen klauen. So war sie nun mal und da sie es so geschickt machte, bemerkte es zum Glück keiner. Nachdem sie genug geklaut hatte, verstaute sie diese Sachen gut in ihren Taschen und passte für einen Moment lang nicht auf. Genau in diesem Augenblick allerdings, kam ihr eine andere Person entgegen. Wie es auch kommen musste, rempelte die junge Frau die andere Person an. Taumelnd viel sie fast zu Boden, konnte sich allerdings noch an einer Bank, welche zum Glück in der Nähe war, festhalten. "Kannst du eigentlich nicht aufpassen?" stichelte sie ihn an und hoffte, dass er ihre Ironie verstand.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Einkaufszentrum

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 :: Papierkorb :: Archiv

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten