Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Die neuesten Themen
» Posting Partner Suche
Fr Apr 21, 2017 9:27 pm von Nex

» sinep niek tsi sad
Fr März 31, 2017 3:52 pm von Nex

» Achtung, frisch gewischt!
Mo März 20, 2017 4:36 pm von Kami

» Die Äpfel sind schlecht.
Mi Nov 02, 2016 2:22 pm von Masao Masahiro

» Stadt ERA, nicht Kampfzone
So Sep 18, 2016 9:10 am von Alrinea

» Stockdunkle Kanalisation
Sa Sep 17, 2016 11:23 am von Seki Hitori

» Grenze zur Stadt ERA (Lager)
Di Aug 23, 2016 9:24 am von Shiryu

» Die Zeit ist gekommen... Erhebt euch, Rebellen!
So Aug 21, 2016 2:20 pm von Masao Masahiro

» Blair The Playful Witch
So Aug 21, 2016 1:26 pm von Masao Masahiro

Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats

Guest-Acc
Benutzername: Guest-Acc Passwort: Fairytail
Partner
free forum


Himmelsinsel Jinkoun

 :: Papierkorb :: Archiv

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Kenji Byakuya am Fr Jun 21, 2013 9:44 pm

das Eingangsposting lautete :

Hier befindet man sich auf der Himmelsinsel Jinkoun. Sie ist eine riesige, schwebende Felsformation. Jinkoun ragt über den Wolken und ist sogar Heimat von vielen Menschen. Auf der Insel befinden sich viele Dörfer und eine wunderschöne Natur. Die Bäume der Insel sind riesig und das Ende von unten kaum zu sehen. 

Kenji war auf dieser Insel angekommen da er nun ein wenig Urlaub vom Rat bekommen hatte. Er war in einem kleinen Dorf angekommen. Die Einwohner schauten ihn ein wenig verwirrt an da sie speziell in diesem Dorf eher weniger Besucher hatten. Zudem erkannten die Leute das Kenji ein Kommandant war und waren ein wenig angespannt. Kenji schaute die Bewohner ebenfalls an und grinste dann leicht. Nun machte er sich zu seiner bleibe auf die allerdings ein wenig weiter entfernt vom Dorf in der einzigen etwas größeren Stadt dieser Insel lag. Als Kenji dort ankam merkte er jedoch schnell das hier etwas nicht stimmen konnte. Die Stadt schien verlassen und alles sah verfallen aus. Kenji stellte seine Koffer auf den Boden und wusste nicht was er sagen sollte. Die Straßen waren so leer wie die Häuser aussahen. Kenji atmete einmal tief durch und nahm dann wieder seine Koffer. Er ging zu einem relativ hohem Gebäude mit ungefähr 6 Stöcken. Dies war ein Hotel. Als Kenji in der Lobby ankam traute er seinen Augen nicht. Es lagen ein paar verweste Leichen herum und sonst war niemand mehr da. Kenjis Hand wanderte an seinen Schwertgriff. Vorsichtig schaute er sich um und machte sich auf zur ersten Treppe die zum 1. Stock führte.
avatar
Kenji Byakuya
General der Rats Armee
General der Rats Armee

Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 28.04.13
Ort : Kamis 3. Acc

Nach oben Nach unten


Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Ulquiorra Cifer am Sa Jul 06, 2013 3:21 pm

Ulquiorra dreht instenktiv seinen Kopf richtung energiewuelle, in diesem falle haneda.Auf ihn konnt ulquiorra ein wenig leichter zu greifen als auf den kommandanten jetzt hat er schon 2 energiequellen die stetig wachsen. in 5 min konnte er schon den nächsten cero abfeuern wenn das so weiter ging.Das kam Ulquiorra sehr zum guten den er nahm auch gefühle von den lebenwesen von weiter oben wahr doch diese waren nur "bederengungen" und "gestört werden". Ulquiorra fragte sich warum Haneda überhaupt gerade Angst hatte.Passierte evt. gerade was da unten, doch Ulquiorra kümmert sich nicht drumm dann das war hanedas Problem, wobei er haneda wirklich gernoch über inuoe ausfragen wollte.Anscheinden müsste er sich doch darum kümmern. Der Espada nam erst späht die spinnenennetze war die über ihm verteilt waren. Um haneda zu bewahren musste er die Spinnen auf sich aufmerksam machen also indirekt ein Spinnennetz bewegen damit die Spinnen hoch kommt und schaut ob sie was gefangen hat.Ulquiorra hat nicht lange zeit zum überlegen was er rein werfen sollte und zog letzten endes seine oberen teil der uniform aus und warf ihn in ein Spinnennetz wo er keine Spinnen drin wahr nahm. Genau zur selben Zeit hatte er soviel energie das es für einen Cero reichte.

Ulquiorra Cifer
König der Allianz Armee
König der Allianz Armee

Anzahl der Beiträge : 351
Anmeldedatum : 15.06.13

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Kenji Byakuya am Mo Jul 08, 2013 12:48 am

Kenji war relativ zufrieden das er die Bestien getötet hatte. Er schaute sich um und wollte dann grade weiter gehen. Jedoch zuckte er kurz zusammen. Ein Sturm mit Regen zog auf und machte sich laut bemerkbar. Kenji schaute zu Ulquiorra der grade seine Uniform übersich warf. Kenji verfolgte das Kleidungsstück und sah etwas erschrocken aus. Überall Spinnennetze. Vielleicht war das eben nur der Anfang. Kenji hielt seine Klinge fest in der Hand. "Hey Ulquiorra, was machen wir jetzt?" fragte Kenji in dieser Situation Ulquiorra und näherte sich ihm. Sollten sie einfach schnell versuchen weiter nach Oben zu kommen und würden sie gehindert werden. Dies war nun die Frage , dessen Antwort sie wohl herausfinden müssten. Kenji war auf alles gefasst. Schlimmer konnte es wohl kaum noch kommen. Jedenfalls vorerst.
avatar
Kenji Byakuya
General der Rats Armee
General der Rats Armee

Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 28.04.13
Ort : Kamis 3. Acc

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Haneda Hojô am Mo Jul 08, 2013 3:21 pm

Tja, was soll man sagen?
Schlimmer konnte es kaum noch kommen?
Nun ja, auf dieser Insel gab es zumindest in diesem Moment zwei Probleme, die wirklich lebensgefährlich werden konnten:
Zum einem die sogenannten Schattenbringer, schattenhafte Kreaturen ohne rechte Substanz, die aus dem Hass und der Furcht der Infizierten entstanden, bevor sie sich verwandelten.
Und dann waren da noch die Kankra.
Haneda hatte Kenji Vorgewarnt. Wenn man Angst vor Spinnen hatte, sollte man den Wolkenkratzer eher mejden. Der Grund dafür war einfach:
Wer wollte schon gerne gegen Meterhohe, blutdurstige Spinnen ankämpfen, mit denen selbst Drachen große Probleme hatten? Haneda hatte Glück bei dem Kampf gehabt, als er mit drei weiteren eine dieser Bestien töten konnte und überlebte. Denn eigentlich war selbst eine größere Gruppe diesen relativ magiresistenten Jägern nicht gewachsen. Zwar sind sie nicht stark gepanzert, doch was nützte das winem, wenn magische Angriffe größtenteils abprallten?
In diesem Fall hatte Kenji Glück. Seine Magie hatte den Vorteil, normalen Waffen mindestens annähernd zu ähneln, doch auch er würde es nicht schaffen können, mehr als eine oder zwei der Kankra zu besiegen. Und da sie gerade quasi in eine Spinnengrotte stapften...
Kenjis Fähigkeit, die er als letztes genutzt hatte, hatte die ohnehin durch Hanedas Technik bereits etwas wachgewordenen kleineren Kankra geweckt. Zum Glück waren jene Jagdlustiger als ihre älteren Artgenossen, nicht so groß und hatten noch das Verlangen, sich selbst als stark zu beweisen, weshalb sie die größeren Spinnen schlafen ließen und alleine auszogen.
Das Mädchen, dass Kenji retten wollte, hing betäubt in einem der Netze. Zum Glück, denn das, was gerade um sie herum am rumkrabbeln war, hätte sie wahrscheinlich so laut schreien lassen, dass die Älteren auch aufgewacht wären und ihr augenblicklich sämtliches Blut aus den Adern gesaugt hätten.
avatar
Haneda Hojô
Großmagier
Großmagier

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 17.06.13
Ort : Shikaschimas erster chara

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Ulquiorra Cifer am Mo Jul 08, 2013 10:26 pm

Ulquiorra schaut den Kommandanten Gefühlslos und kalt in die Augen. Er konnte das der Kommandant sich im Griff hatte aber trozdem aufgeregt war und diese Mäddchen um jeden Preis retten wolle. Außerdem erkannte er leichte Angst.,was ist wenn er es nicht schafft,sprach seine tiefste Angst aus den Augen.Nach einem kurzen moment gab der Espada:" Gegner nicht versuchen zu töten nur wegblocken und zielperson sichern mehr nicht" von sich.Ulquiorra hoffte das er das klar und deutlich verstanden hatte und auch nur das umsetzte ansonsten konnten sie alle drauf gehen und das hätte für niemanden Profit.Er spürte den Hoguyken irgend wo da oben, sein Ziel nach dem er schon so lang suchte. Mit ihm könnte er endlich versuchen sein ressrucion hin zu bekommen. Doch das war nicht alles den er spürte auch noch was anderes ein gewisse präsens von Stärke.Evt ein Königsspinne. Ulquiorra rechnete mit allem sogar einem anderen Espada oder einenm Shinigami doch das hoffen auf was anderes  sparte er sich."wir haben keine Zeit zu verlieren " sagte der Shcwarzhaarige und Drehte sich um und steckte die Hände in seine Taschen.
avatar
Ulquiorra Cifer
König der Allianz Armee
König der Allianz Armee

Anzahl der Beiträge : 351
Anmeldedatum : 15.06.13
Alter : 20
Ort : somewhere

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Kenji Byakuya am Mo Jul 08, 2013 11:03 pm

Kenji schaute zu Ulquiorra und lauschte seinen Worten. Es hörte sich einfach an. Einfach die Feinde abwehren und versuchen seine Kameradin zu retten. Kenji folgte dem Arrancar. Plötzlich jedoch stockte er und wartete einen Moment. Er spürte etwas fast schon schreckliches, etwas noch mächtigeres als die Spinnen von denen Kenji welche tötete. Es könnte der Anführer sein denn die Aura dieses Monsters war bei weitem größer als die der anderen Spinnen. Kenji hob die Klinge und hielt sie zu jederzeit bereit. Nun fühlte er sich ganz und gar nicht sicher. Er hoffte nur das die Bestien noch am Schlafen war, denn sonst hatten sie ein riesiges Problem. Kenji verhielt sich leise und beobachtete Ulquiorra eine weile bevor er ihm vorsichtig zu folgen begann. "Halte durch, wir retten dich" dachte sich Kenji bei dem Gedanken an seine Kameradin und legte einen Zahn zu
avatar
Kenji Byakuya
General der Rats Armee
General der Rats Armee

Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 28.04.13
Ort : Kamis 3. Acc

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Ulquiorra Cifer am Do Jul 11, 2013 4:57 pm

(ich soll weiterposten laut sean)
Ulquiorra betrat mit leichten schritten die weitere treppe.Er rechnete mit gefahren von über all auch von oben.Hin und wider fielen kleinesteine runter oder Lösten sich. Der espada wuste zwar nicht wie genau die Spinnen hörten aber Spinnen sind bekannt für ihre feinen sinn für erschütrungen.. Also versuchte er mit so wenig wie möglich kraft aufzutretten doch ob die zeit reichen würde mit dieser taktik ist fragwürdig.der Arrancar überlegte schon die ganze zeit doch so richtig viel ihm nichts ein ausser irgendwas als köder zu benutzen.
avatar
Ulquiorra Cifer
König der Allianz Armee
König der Allianz Armee

Anzahl der Beiträge : 351
Anmeldedatum : 15.06.13
Alter : 20
Ort : somewhere

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Kenji Byakuya am Do Jul 11, 2013 5:47 pm

(Out : Kein Ding, weiß ich schon)
Kenji folgte dem Espada und dachte die ganze Zeit an seine Kameradin, was wenn sie schon von ihnen gegangen wäre ? Dann wäre wohl alles umsonst gewesen. Kenji schüttelte den Kopf und versuchte diesen Gedanken mutwillig zu vergessen. Plötzlich bekam er etwas auf den Kopf. Es waren kleine Kieselsteine die von der Decke rieselten. Dann sah er zu Ulquiorra der grade versuchte leisen Fußes sich weiter zu bewegen um den guten Sinn für Erschütterungen der Spinnen nicht auch noch auszulösen, die Steine waren schon ein ziemlich großes Problem. Jedoch wenn sie so langsam und vorsichtig weiter gehen würden, würden sie wahrscheinlich nicht rechtzeitig ankommen. Kenji gab die Hoffnung natürlich nicht auf, dies wäre das schlimmste in so einer Situation. Hoffnungslosigkeit brach vielen so gesagt das Genick und würde einem überhaupt nicht helfen. Kenji hatte fest vor seine Kameradin zu retten, egal was passieren würde. Sie mussten also einen Weg finden sich schneller, aber lautlos fortzubewegen. Plötzlich hatte Kenji eine Idee. Er zog seine Klinge und ließ sie heraus fahren. Danach stach er kurz in den Boden und zog die Klinge wieder raus um Kageyoshi zua aktivieren und somit seine Kirschblüten zu rufen. Er platzierte die Blüten und seinen und Ulquiorras Füßen. So waren die beiden leicht über dem Boden und konnten schweben. Kenji konnte nun die beiden Steuern. "Wo lang gehts Arrancar?" fragte Kenji um somit die beiden in die richtige Richtung führen zu können.
avatar
Kenji Byakuya
General der Rats Armee
General der Rats Armee

Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 28.04.13
Ort : Kamis 3. Acc

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Ulquiorra Cifer am Do Jul 11, 2013 9:25 pm

Ulquiorra hatte sich gedacht das der Kommandant so was ähnliches machen würde aber das das für beide geht wusste er nicht.Kenji fragte nach dem weg und Ulquiorra erwiderte nichts, da der Arrancar sich konzentrieren musste um die so schwachen gefühle von seiner Kamaradin wahrzunehemen unter all den anderen gefühlen und instincten der Spinnen.
Im geiste sah er den Weg.Er öffnete die augenruckartig.Der Espada deutete ihm die richtung und hoffte das Der Kommandant nicht in eine Spinnenetz rein Schwob.
avatar
Ulquiorra Cifer
König der Allianz Armee
König der Allianz Armee

Anzahl der Beiträge : 351
Anmeldedatum : 15.06.13
Alter : 20
Ort : somewhere

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Kenji Byakuya am So Jul 14, 2013 7:06 pm

Kenji konzentrierte sich darauf die beiden da irgendwo durch zu bringen. Er war etwas verwirrt als der Arrancar zu Erst nicht darauf antwortete wo es lang gehen würde, doch dann deutete er in eine Richtung. Kenji hörte auf den Espada da ihm wohl sonst nichts anderes übrig bleiben würde. Er schwebte recht zügig weiter, jedoch vorsichtig. Plötzlich bemerkte er vor den beiden die Spinnenweben. Er zügelte sein Tempo und versuchte vorsichtig und mit bedacht durch die Netzte zu schweben. Als die beiden durch waren setzte sie Kenji wieder ab. "Wir können ab jetzt wieder normal weiter gehen" sagte Kenji und nickte dem Arrancar zu. Seine Klinge behielt er weiterhin in der Hand und lief dabei zügig weiter, immerhin durften sie keine Zeit verlieren.
avatar
Kenji Byakuya
General der Rats Armee
General der Rats Armee

Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 28.04.13
Ort : Kamis 3. Acc

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Haneda Hojô am So Jul 14, 2013 8:19 pm

Tja, wie sollte man den folgenden Raum bezeichnen?
Als Hölle? Nun, dafür war es zu kühl...
Als Himmel?
...
Wir befinden uns auf einer Zombieverseuchten Himmelsinsel...ähem...Himmel? Tickst du noch richtig???
...
Nun ja, wie dem auch sei...
Es war auf jede Fall kein angenehmer Ort. Ich persöhnlich würde es hiermit vergleichen: einer Grotte aus Gift und Nebel.
Warum? Nun...

Die Decken der nächsten 6 Stockwerke waren allesamt weggebrochen, wodurch das ganze so aussah, wie eine riesige Katakombe.
Das das Gebäude noch stand war wahrscheinlich allein seinen neuen Bewohnern zu verdanken. Gigantische, grünlich-gelb Spinnennetze. Von einer Seite zur anderen, links rechts, oben, selbst der Boden war voll davon. Ein falscher Schritt und man würde sich einem traurigen Schicksal gegenüberstehen sehen:
Lebendig, bewegungsunfähig das Blut ausgesaugt zu kriegen, bis zum letzten Tropfen. Wenn man Glück hatte tötete das Gift einen schnell genug, sodass man das schlimmste nicht mitbekam, aber die wenigsten hatten solches Glück.
Von wem das Blut ausgesaugt wird?

Die erste der einen Meter großen Spinnen sprang den Arrancar von hinten an, als jener nach Kenji den Raum betreten hatte. Die nächsten locker zwei dutzend hingen bereits über ihnen, bereit anzugreifen. Doch das schlimmste ließ sich nur erahnen.
Kokons standen auf dem Boden, manche noch am bewegen, doch die meisten regten sich nicht. Umso weiter man nach oben schaute, umso mehr Kokons hingen in den Netzen, wobei nicht alle Opfer umwickelt waren.
Ein ganz bestimmtes zumindest nicht.
Das Mädchen hin gute 5 1/2 Stockwerke über ihnen. Und neben sich...die noch schlafenden Gestalten von 10 riesigen, furchteinflössenden Spinnenkörpern.
Die Kankra...die noch immer schliefen...und deren Erwachen den Tod aller anwesenden bedeuteen konnte.

Währrenddessen saß Haneda ein gutes Dutzend Stockwerke tiefer in einem viel heftigeren Schlamassel.
Sie war zwar noch nicht hineingeklettert, aber es war nur eine Frage der Zeit, bis sie jenes machen würde. Langsam griff Haneda nach der dritten Schriftrolle. Er würde kämpfen. Man lässt seine Freunde nicht einfach in Stich!
avatar
Haneda Hojô
Großmagier
Großmagier

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 17.06.13
Ort : Shikaschimas erster chara

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Ulquiorra Cifer am So Jul 14, 2013 9:38 pm

Ulquiorra bemerkte noch rechzeitig die dicke Spinne hinter sich um ihr ein tritt von unten in den Unterkörper zu geben und sie somit meter weit weg zu kicken.Aleine der anblick wäre furchteinflösend  von diesem ort doch Ulquiorrra fühlte nur die innere leere.<er machte das mäddchen aus und deutete für Kenji drauf,"wie ich gesagt habe nicht kämpfen nur blocken"Ulquiorra setzte zum Sprung an und sprang los wobei er solche kraft rein setzte das der boden risse bekam sowie auch eine dell zeigt.Die Spinne die er weg getreten hatte wollte ihn in der Luft abfangen doch der Espada entging ihrem angriff mit einem Salto und nutzte sie auch gleichzeitg als sprungbrett.Er zog sein schwert im Sprung und die erste Spinnen salve kam von oben, während er sich ein weg durch die Spinnen weben schnitt und die ersten Spinnen weg Blockte. Ulquiorra entging nur knapp ihren angriffen doch er entging ihnen.Der Arrancar kümmerte sich nicht mehr um den kommandanten, er wollte das hier nur schnell beenden.Er begutachtete noch mal die großen brummer doch diese zeigte noch keine weiteren anzeichen des wachwerdens,was auch besser ist.Der Schwarzhaarige bemerkte die Kleine spinne zu spät ,da er sich nur auf die Konzentrierte die ihm gefährlich wurden, und musste sie sich vom Bein schaffen wobei er aber sein Schwert verlor.Es schlug klirrend in den Boden ein und wackkelte noch ein wenig hin und her.Der Arrancar schaut dem nicht nach und bahnte sich nur einen weg nach vorne. Mithilfe von Sonido und gut plazierten sprüngen und ausweichen machte er sich seinen weg durch die Spinnen und kahm dem Mäddchen immer näher, während er schon überlegte wie sie nach her schnell wider runter kommen würden.
avatar
Ulquiorra Cifer
König der Allianz Armee
König der Allianz Armee

Anzahl der Beiträge : 351
Anmeldedatum : 15.06.13
Alter : 20
Ort : somewhere

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Haneda Hojô am Fr Aug 16, 2013 11:00 pm

(So, da hier scheinbar nicht weiter gepostet wird oder Kami den Plot bereits vergessen hat wollte ich mal Fragen, ob der Threat nicht geschlossen und ins Archiv verschoben werden kann. Sonst steht der hier einfach nur im Raum rum, oder?)
avatar
Haneda Hojô
Großmagier
Großmagier

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 17.06.13
Ort : Shikaschimas erster chara

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 :: Papierkorb :: Archiv

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten