Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Die neuesten Themen
» Posting Partner Suche
Fr Apr 21, 2017 9:27 pm von Nex

» sinep niek tsi sad
Fr März 31, 2017 3:52 pm von Nex

» Achtung, frisch gewischt!
Mo März 20, 2017 4:36 pm von Kami

» Die Äpfel sind schlecht.
Mi Nov 02, 2016 2:22 pm von Masao Masahiro

» Stadt ERA, nicht Kampfzone
So Sep 18, 2016 9:10 am von Alrinea

» Stockdunkle Kanalisation
Sa Sep 17, 2016 11:23 am von Seki Hitori

» Grenze zur Stadt ERA (Lager)
Di Aug 23, 2016 9:24 am von Shiryu

» Die Zeit ist gekommen... Erhebt euch, Rebellen!
So Aug 21, 2016 2:20 pm von Masao Masahiro

» Blair The Playful Witch
So Aug 21, 2016 1:26 pm von Masao Masahiro

Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats

Guest-Acc
Benutzername: Guest-Acc Passwort: Fairytail
Partner
free forum


Himmelsinsel Jinkoun

 :: Papierkorb :: Archiv

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Kenji Byakuya am Fr Jun 21, 2013 9:44 pm

das Eingangsposting lautete :

Hier befindet man sich auf der Himmelsinsel Jinkoun. Sie ist eine riesige, schwebende Felsformation. Jinkoun ragt über den Wolken und ist sogar Heimat von vielen Menschen. Auf der Insel befinden sich viele Dörfer und eine wunderschöne Natur. Die Bäume der Insel sind riesig und das Ende von unten kaum zu sehen. 

Kenji war auf dieser Insel angekommen da er nun ein wenig Urlaub vom Rat bekommen hatte. Er war in einem kleinen Dorf angekommen. Die Einwohner schauten ihn ein wenig verwirrt an da sie speziell in diesem Dorf eher weniger Besucher hatten. Zudem erkannten die Leute das Kenji ein Kommandant war und waren ein wenig angespannt. Kenji schaute die Bewohner ebenfalls an und grinste dann leicht. Nun machte er sich zu seiner bleibe auf die allerdings ein wenig weiter entfernt vom Dorf in der einzigen etwas größeren Stadt dieser Insel lag. Als Kenji dort ankam merkte er jedoch schnell das hier etwas nicht stimmen konnte. Die Stadt schien verlassen und alles sah verfallen aus. Kenji stellte seine Koffer auf den Boden und wusste nicht was er sagen sollte. Die Straßen waren so leer wie die Häuser aussahen. Kenji atmete einmal tief durch und nahm dann wieder seine Koffer. Er ging zu einem relativ hohem Gebäude mit ungefähr 6 Stöcken. Dies war ein Hotel. Als Kenji in der Lobby ankam traute er seinen Augen nicht. Es lagen ein paar verweste Leichen herum und sonst war niemand mehr da. Kenjis Hand wanderte an seinen Schwertgriff. Vorsichtig schaute er sich um und machte sich auf zur ersten Treppe die zum 1. Stock führte.
avatar
Kenji Byakuya
General der Rats Armee
General der Rats Armee

Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 28.04.13
Ort : Kamis 3. Acc

Nach oben Nach unten


Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Gast am Mo Jun 24, 2013 4:45 pm

Astral bemerkte, dass Kenji sich um jemanden sorgen macht und Haneda anscheinend auch. der Fremde wollte immernoch nichts sagen. Der Dragonslayer sah sich kurz in der Höhle um, um sicherzu gehen, dass hier auch jeder Gegner besiegt ist "Alle an dem Ort stehenbleiben, wo ihr seid.." sagte Astral, erzeugte seinen kristallbogen und feuerte einige Pfeile auf die Decke ab, die so ganz kollabierte. Im nächsten Moment schoßen riesige Kirstalle unter den Füßen der Gruppe hervor und brachten sie an die Sichere Oberfläche. Da die ganze Höhle kollabierte war sicher, dass dort nichts mehr lebt "Okay, wo gehts jetzt hin ?" fragte der Weißhaarige die anderen .

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Kenji Byakuya am Mo Jun 24, 2013 4:58 pm

Kenji hörte den anderen im Moment kaum zu, er konzentrierte sich nur darauf die Überlebende zu retten. Wenn sie jedoch weiter so dumm rumstehen würde wäre es das wohl gewesen und dessen war sich Kenji sehr wohl bewusst. Er hatte keine Lust länger zu warten und sie wohlmöglich sterben zu lassen, deswegen setzte er die ersten Schritte einfach weiter nach vorne. Er schaute nach hinten. "Los auf gehts, wenn wir länger warten stirbt sie ....vielleicht können wir sie jedoch noch retten wenn wir uns beeilen, ein Versucht ist es definitiv wert" rief Kenji den anderen zu und schaute wieder stur nach vorne. Seine Kirschblüten ließ er als Verteidigung um sich selbst rotieren und dies ziemlich schnell.
avatar
Kenji Byakuya
General der Rats Armee
General der Rats Armee

Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 28.04.13
Ort : Kamis 3. Acc

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Haneda Hojô am Mo Jun 24, 2013 5:08 pm

"HEY, KNEJI!!!", rief Haned aihm hinterher.
"Sie ist in ner anderen Richtung...weiter links...ich spühre ihre Kraft noch..."
Er spührte den Blick Ulquiorras...und lächelte. Ein einzigesWort, so leise, dass nur er es verstehen konnte, niemand anderes kam über seine Lippen.
"Orihime..."
Dann rannteer Kenji hinterher.
avatar
Haneda Hojô
Großmagier
Großmagier

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 17.06.13
Ort : Shikaschimas erster chara

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Ulquiorra Cifer am Mo Jun 24, 2013 5:17 pm

Ulquiorra weitete die augen erneut... Die erinnerungen schossen in seinen kopf und er wisperte nur leise "nani".Er hatte diese frau nur einmal in seiner vergangenheit gesehen aber dieses einemal war genug um ein Buch darüber zu schreiben.

Als er seine fassung wider erlangte waren die anderen schon ein wenig weiter weg.

Ulquiorra holte sie wider ein. Er spürte förmlich das herabschauende lächeln was auf den Lippen des Unbekannten lag noch in ihm und er spürte die negativen Gefühle des Kammandanten. Also müsste es klappen was Ulquiorra plante. Evt. hätte er bald eine mobiele ständige energiequelle.
avatar
Ulquiorra Cifer
König der Allianz Armee
König der Allianz Armee

Anzahl der Beiträge : 351
Anmeldedatum : 15.06.13
Alter : 20
Ort : somewhere

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Gast am Mo Jun 24, 2013 6:16 pm

Astral wusste natürlich nicht worum es geht und was die hektik sollte... Welche überlebende? Und was zur Hölle war hier überhaupt los? er konnte sich das irgendwie alles nicht zusammen Reimen.. Und dann auchnoch diese komischen Monster und der untote Drache. Und was war mit dem fremden und Haneda? Egal.. Er kannte Kenji und bekannten hilft man. Außerdem war sein Auftrag hier für Ordnung zu sorgen.. Und Astral nimmt grundsätzlich jeden Auftrag ernst, dann rannte er zu Kenji und sah ihn ernst an "Kenji.. Kannst du mir bitte sagen, was zur Hölle hier los ist? Weißt du, meine Gilde hat mir nicht viele Informationen gegeben.. Also weiß ich genaugenommen garnichts über die Siituation" sagte der Dragonslayer mit einem ungewohnt ernstem unterton.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Kenji Byakuya am Mo Jun 24, 2013 6:26 pm

Es dauerte nicht lange da hörte er Hanedas Stimme die ihm sagte das er in die Falsche Richtung gehen würde. Er müsste weiter Links gehen, er würde ihre Kraft noch spüren. Kenji wechselte etwas deprimiert die Richtung jedoch war er froh das dass Mädchen noch am Leben zu sein schien. Da kam auch schon Astral zu ihm und erkundigte sich nach der ganzen Situation. Kenji seufze kurz "Die gesamte Insel ist verseucht von diesen Kreaturen, ich kenne keine Gründe...jedoch ist eine meiner weiblichen Kameraden hier ...sie ist noch am Leben und ich muss sie um jeden Preis retten" sagte Kenji entschlossen und schaute dann zu Astral und dann zu den anderen "Ihr seid doch hoffentlich dabei" sagte Kenji und grinste bevor er sich in die besagte Richtung aufmachte. Er wusste nicht wirklich wo ihn der Weg hinführte aber er würde es schon herausfinden. Es gab einfach keine andere Möglichkeit wenn er sie retten wollte und genau das wollte er eben. Warum sollte man ein Menschenleben einfach wegschmeißen ohne versuchen es zu retten.
avatar
Kenji Byakuya
General der Rats Armee
General der Rats Armee

Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 28.04.13
Ort : Kamis 3. Acc

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Haneda Hojô am Mo Jun 24, 2013 6:37 pm

Haneda rannte an kenji vorbei, das Schwert gezogen, eine seltenheit für ihn.
Er konnte in etwa sagen, wo sich das Mädchen aufhalten musste...aber er war sich nicht vollauf sicher...
Wenn ich mich nicht irre...rennen wir gerade auf den Wolkenkratzer...
Er brach ab. Das, was er gerade am denken war, war quasi der Tod für sie alle. Gegen die Teile war man mit so wenig Kraft, wie Ulquiorra und er jetzt gerade hatten, nicht in der Lage etwas auszurichten. Es brauchte mindestens 4 Mann, um diese Bestien zu töten. Und er hatte das letzte Mal auch nur knapp überlebt.
Im Klartext...ja, was hieß das im Klartext? Reinrauschen, die Netze zerschneiden, Mädchen nehmen und hoffen, schnell genug wieder raus zu seien, bevor wir gekillt werden...
avatar
Haneda Hojô
Großmagier
Großmagier

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 17.06.13
Ort : Shikaschimas erster chara

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Ulquiorra Cifer am Mo Jun 24, 2013 7:56 pm

Ulquiorra folgte dieser gruppe einfach er hatte keine ahnung warum doch er tat es.
Die kollose aus fleisch erheben sich vur ihm. viele überlebenschancen hatten sie nicht wenn das so weiter geht.das stand fest. Er hoffte das die anderen dieses mal ein plan hatten den er war so gut wie energieleer.
avatar
Ulquiorra Cifer
König der Allianz Armee
König der Allianz Armee

Anzahl der Beiträge : 351
Anmeldedatum : 15.06.13
Alter : 20
Ort : somewhere

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Gast am Mo Jun 24, 2013 8:16 pm

Kenji sagte, dass die ganze Insel versucht sei und eine Kameradin von ihm noch hier sei und er sich sorgen um diese machen würde. Na klar, wer würde sich keine Sorgen machen, wenn ein Kamerad in Gefahr war. Astral nickte nur "Klar, ich werde helfen.." sagte er leise und lächelte kurz. In seiner Hand formte sich ein Bogen aus Kristallen und Diamanten. In so siner Situation ist es gut immer bewaffnet zu sein. Und es sah gerade nicht gut aus für die Gruppe. Nun mussten sie einen hohen Wolkenkratzer hoch. Die anderen spürten die Gefahr geradezu. Nur Astral merkte nicht viel, da er sich eigentlich schon längst auf Gefahr eingestellt hatte und jederzeit bereit war..


Zuletzt von Astral am Mo Jun 24, 2013 8:28 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Kenji Byakuya am Mo Jun 24, 2013 8:24 pm

Die 4 rannten anscheinend grade auf einen riesigen Wolkenkratzer zu. Auch Kenji konnte die Aura seiner Kameradin nun deutlicher spüren doch plötzlich brach Haneda ab. Irgendwas schien ganz und gar nicht in Ordnung zu sein und selbst Kenji vernahm eine komische bedrohliche Aura. Der Wolkenkratzer sowie der Weg zu diesem schien alles andere als locker zu werden. Irgend lauerte auf sie, Kenji war sich dessen sicher und bewusst, jedoch konnte er nicht sagen was es genau war und was der Gegner konnte. Und genau dies machte es eben so schlimm. Kenji schaute die Umgebung an und dann zu Haneda "Haneda ? Ich spüre es auch....was ist es?" fragte Kenji recht ruhig und konzentriert.....jedoch immer noch mit genügend Respekt vor dem Kommenden. Irgendwas musste ihnen ja immer Schwierigkeiten bereiten denn normal war auf dieser Insel gar nichts mehr
avatar
Kenji Byakuya
General der Rats Armee
General der Rats Armee

Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 28.04.13
Ort : Kamis 3. Acc

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Haneda Hojô am Mo Jun 24, 2013 8:51 pm

"Ich hoffe, du hast nicht so wie ich.eine Spinnenphobie...", sagte er nur, dann betrat er den Wolkenkratzer.

Wenn Sakura recht hatte...koennten sie es lebend wieder raus schaffen, ohne angegriffen zu weden. Aber dafuer muessten sie sich beeilen, sie schliefen vielleicht noch 20 Minuten und der Wolkenkratzer war hoch.
Haneda griff in seine Tasche. Er hatte Orihimes Erfindung zwar grundsätzlich satt, aber was sollte er schon tuen. Er steckte sih die Kugel in den Mund und zerbrach sie. Danach warf er Ulquoorra eine der Pillen zu. Wenn er fliehen wollte, nur zu, doch in dieser Stadt gab es etwas, was für den Espada sicherlich von interesse war. Und er war sich sicher, dass.jener.es auh spührte.

Die Treppe war an manchen Stellen eingestürtzt. Das...komplizierte das ganze natürlich etwas.
avatar
Haneda Hojô
Großmagier
Großmagier

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 17.06.13
Ort : Shikaschimas erster chara

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Ulquiorra Cifer am Mo Jun 24, 2013 9:32 pm

Ulquiorra bekam irgendwas vom unbekannten zugeworfen.Erst als er es genau betrachtete sah er dads es einer art pille war. Der unbekannte nahm gerade selber eine ein also konnte er eine vergiftung ausschleißen wobei das sicher nicht sein tot währe. Er konnte sie keiner pille zuorden die er jeh gesehen hatte. scheint was eigenes zu sein. was sie wohl bweirken würden fragte sich der Espada.Ulquiorra war nicht so auf blindes vertrauen aus aber anscheinend sollte er also macht er ein großen hell draus und schluckte sie.

aber da war noch was anderes was er spürt bis auf die pille die ihre wirkung entfaltete.Etwas ... was vertraut vor kahm. Evt. sein ziel.

Sie betraten den Wolkenkratzer und das erste was in seinem gesicht war war ein spinnennetz. es wahr im irgendwie klar das irgendsowas kommen musste.aber er folgte einfach den anderen und schaute was dabei raus kahm.

Nun spürte er auch ein negativesgefühl bei dem unbekannten... Angst hmm eine vorzüglich energiequelle für Den Schwarzharrigen.Er versucht erneut auf diese energiequelle zuzugreifen doch noch rührte sich garnichts , aber vieleicht wenn er es länger versuchte.
avatar
Ulquiorra Cifer
König der Allianz Armee
König der Allianz Armee

Anzahl der Beiträge : 351
Anmeldedatum : 15.06.13
Alter : 20
Ort : somewhere

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Gast am Mo Jun 24, 2013 10:54 pm

Vom nahen bemerkte man, wie groß dieser Wolkenkratzer wirklich war. Und das beste war, dass hier auchnoch viele Gefahren lauern sollen..Außerdem war die Treppe leicht zerstöhrt. Astral dachte nach und ihm kam dann eine bessere Idee als im inneren hochklettern, als er ein langes Seil sah und dies an einen Kristallpfeil band "Innen hoch zu gehen wäre definitiv zu gefährlich und würde uns zu viel zeit kosten.. Ich schieße meinen Pfeil nach oben durch ein Fenster und wir klettern an dem Seil hoch, dass wäre der beste Weg. Zwar kommen wir dann nicht ganz nach oben, aber wir haben einen großen Teil der Strecke sicher hinter uns gebracht.." sagte der Schütze, legte den Pfeil mit dem Seil an und schoß ihn genau in ein Fenster, wo er sich im Gebäude verankerte, indem er sich ausbreitete und so einen großen Kristall bildete "Also.. Zeit werden wir dadurch auf jedenfall sparen.. Aber am Ende ist es euch überlassen, welchen weg ihr wählen wollt" sagte Astral und kletterte dann an dem Seil hoch

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Kenji Byakuya am Mo Jun 24, 2013 11:03 pm

Kenji schaut etwas verwirrt als die anderen beiden irgendwelche Pillen austauschten. Eigentlich war es ihm auch egal....denn nun gab es andere Probleme. Sie waren immerhin schon im Gebäude angekommen, jedoch waren die Treppen halb zerstört und somit kaum benutzbar. Astral schuf dem Abhilfe und holte ein Seil raus. Er band es an seinen Pfeil und schoss ihn hoch. Sie würden sie zwar net bis ganz oben kommen aber ein Stück sicherlich. Kenji jedoch wählte einen anderen weg. Er benutze seine Kirschblüten. Er ließ sie so schnell um sich rotieren das ein kleiner Sturm entstand so das er Schweben konnte. Nun verharrte er in dieser Position und wartete auf die nächsten Anweisungen von Haneda. Irgendwie würde sie sicherlich alle einen Weg finden....entweder das Seil von Astral oder man machte es wie Kenji und ließ sich etwas anderes einfallen.
avatar
Kenji Byakuya
General der Rats Armee
General der Rats Armee

Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 28.04.13
Ort : Kamis 3. Acc

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Haneda Hojô am Di Jun 25, 2013 10:44 am

Haaneda sprang über das erste Zerstörte Stück der Treppe und verschwand hinter der Biegung, nur um im nächsten Moment wieder schleunigst zurück zu kommen.
"Dashalbe innere ist eingestürtzt...man kann vom ersten in den 13 Stock blicken..."
Was auch bedeutet, dass es problematisch ist, innen nach oben zu kommen...
Haneda schloss kurz die Augen, sprach sich kurz ab und nickte dann. Die Fluchtwege für den brandfall waren größtenteils unbeschadet, doch...
"Suppido Mahou...", flüsterte er.
Der Kreis unter ihm blieb länger weiß, da Haneda ziemlich genau springen musste, um die Winkel richtig zu treffen.
"Wir haben die Wahl zwischen Treppe...Pfeil...oder sonstigen Ideen...wobei ich den Pfeil lieber weniger benutzen würde..."
Ein einziger Angriff auf diesem weg und du bist tot...
avatar
Haneda Hojô
Großmagier
Großmagier

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 17.06.13
Ort : Shikaschimas erster chara

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Ulquiorra Cifer am Di Jun 25, 2013 2:14 pm

Ulquiorra schaute sich die möglichkeiten an die er zurauswahl hatte aber eogen ideen konnte er vergessen keine energie für sonido oder sonstige flug/teleporttechnicken. Also Pfeil oder hmm es könnte evt doch mit sonido gehen wenn er sich von treppengeländer zu treppen geländer stoßenwürde ginge das bestimmt auch.Falls er ein stück ohne hatte konnte er ein paar mal sonido einsetzten.
Die idee gefiel ihm und er setzte sie um.so war er bei wennig energieverbrauch schon bald oben, wenn ihn keine unerwarteten überraschungen in die quere kommen.
avatar
Ulquiorra Cifer
König der Allianz Armee
König der Allianz Armee

Anzahl der Beiträge : 351
Anmeldedatum : 15.06.13
Alter : 20
Ort : somewhere

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Gast am Di Jun 25, 2013 3:20 pm

Astral ging weiter den Weg an seinem Seil hoch und bemerkte bald, dass er so noch nichtmal die hälfte der höhe geschafft hatte. nun brauchte er einen neuen Plan. Nachdenklich sah er sich in der Umgebung um. Dann kam ihm eine Idee. Er lies kurzerhand Diamanten aus der Fassade des Gebädues schießen und  konnte diese so ohne probleme wie eine Treppe benutzen. Doch nun traten wieder Probleme auf. Als der junge Dragonslayer über sich sah musste er zu seinem entsetzen feststellen, dass riesengroße vogelähnliche Geschöpfe um den Turm kreisen. Diese Viecher sahen auch nicht gerade freundlich aus und die perfekte Situation zum kämpfen war dies grade auch nicht. Natürlich würde ein gezielter Kopfschuß reichen, um eines der Viecher zu vernichten.. Aber es waren gleich 10 stück und der Schütze wusste nicht, wie schnell sie reagieren würden.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Kenji Byakuya am Mi Jun 26, 2013 12:06 am

So fanden schließlich alle mehr oder weniger den Weg nach Oben. Jedoch schafften sie es nicht ganz nach Oben. Kenjis Aufmerksamkeit galt Astral, er schien wohl etwas ausfindig gemacht zu haben was ihm den weiteren Weg nicht ermöglichte. Kenji folgte seinen Blicken und sah 10 komische fliegende Kreaturen. Astral war wohl ein guter Schütze, wollte jedoch nicht sich mit diesen Kreaturen gleichzeitig anlegen da er sie nicht gut genug kannte. Kenji wollte nun diese Aufgabe übernehmen. Er ließ sich auf eine Plattform tragen und schickte dann den Schwall der Kirschblüten nach draußen. Er steuerte sie so das sie die Kreaturen umzingelten und ließ dann alle auf einmal auf sie zu fliegen. Die Kreaturen wurden durchbohrt und gingen zu Boden. Kenji formierte die Blüten neu und schaute zu Astral "Ich denke es kann weiter gehen, viel fehlt nicht mehr" sagte Kenji und nickte.
avatar
Kenji Byakuya
General der Rats Armee
General der Rats Armee

Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 28.04.13
Ort : Kamis 3. Acc

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Haneda Hojô am Mi Jun 26, 2013 12:32 pm

Haneda schlidderte an der Wand entlang und kam endlich zum stehen.
"Wenn du mit nicht viel noch an die 45 Etagen meinst, dann hast du recht...", sagte er und zeigte nach oben.
"Das ist nicht nur die Spitze, die da von den Wolken verschluckt wird..."
Er rutscte das Stück wieder hinunter und ließ sich zu Boden fallen. Hier war die Treppe wieder einigermaßen in ordnung...und die ersten Spinennetze fingen an, die normale größe zu kriegen...im Klartext, sie wurden langsam so groß, wie er selbst.
"Wir haben vielelicht noch 15 Minuten, um das Mädchen zu retten...", meinte er und schaute zur Treppe.
avatar
Haneda Hojô
Großmagier
Großmagier

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 17.06.13
Ort : Shikaschimas erster chara

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Ulquiorra Cifer am Mi Jun 26, 2013 1:56 pm

Ulquiorra hörte das es noch mehr als 45 Stockwerke waren. Es war ihm eggal er war ein wenige langsamer als die anderen doch dafür müsste er sich nicht um nervige vicher kümmern.Kenji hatte gerade die Fligenden Kreaturen vernichtet die jetzt im freien Falnn nach unten waren . Diese Hindernisse störten Ulquiorra sehr da er nicht springen konntt da er ansonsten mitgerissen wurdevon den Vichern.Als endlich alle untenaufgeschlagen waren konnte er seinen weg gemütlich vortsetzen.Ulquiorra merkte nur am rande das er nur ganz leicht energie auf nahm. konnte er nun energievon negativen gefühlen bei menschen abzapfen? fragte sich Ulquiorra Die energie die er bekahm reichte gerade so aus um Sonidos davon zu erzeugen. für einen cero müsste er ne stunde warten und diese SDtunden haben sie nicht .
avatar
Ulquiorra Cifer
König der Allianz Armee
König der Allianz Armee

Anzahl der Beiträge : 351
Anmeldedatum : 15.06.13
Alter : 20
Ort : somewhere

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Gast am Do Jun 27, 2013 10:24 am

Kenji kümmerte sich dann auch recht schnell um die fliegenden Viecher, in dem er seine Kirschblüten losschickte, die die Ungeheuer durchschnitten. Der Junge Magier war recht erstaunt von der Kraft dieser Kirschblüten. Kenji meinte, dass nicht mehr viel fehlen würde. Aber Haneda korrigierte ihn. Es waren nämlich noch 45 Stockwerke "Das ..sind einige Stockwerke, wie gedenkst du da jetzt hoch zu kommen.. Wäre die Treppe heil würde das ja einfacher gehen. Ich könnte Theoretisch die fehlenden und kaputten Teile mit Kristallen ersetzen, aber das würde mir zu viel Energie rauben..." sagte der Weißhaarige und hoffte mal, dass die anderen einen besseren Plan hatten.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Kenji Byakuya am Do Jun 27, 2013 11:51 pm

Kenji machte große Augen als ihn Haneda mit der länge bis nach Oben korrigiert. Es fehlten wohl noch 45 Etagen. Kenji seufzte. Haneda sagte das ihnen noch 15 Minuten bleiben würde um das Mädchen zu retten. Kenji schlang seine Hand enger um den Griff der Klinge und drückte fest zu. Sie mussten sich nun beeilen und diese 45 Etagen wohl oder übel schnell überwinden. Kenji bemerkte ebenfalls die Spinnenweben...dies würde bedeuten das sie wohl oder übel gleich auf die gefährlichen Monster stoßen würden. Kenji war das egal....er war bereit seine Kameradin um jeden Preis zu retten. Er würde alles geben und zusammen würden sie das auch schaffen.....dessen war er sich sicher
avatar
Kenji Byakuya
General der Rats Armee
General der Rats Armee

Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 28.04.13
Ort : Kamis 3. Acc

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Haneda Hojô am Sa Jun 29, 2013 8:31 pm

"Die Treppen sind einigermaßen in Ordnung hier...also könnten wir sie benutzen..."
Seine Stimme war unsicher, dennoch spührte er, wie seine magische Kraft langsam wieder zunahm.
Sie wirken zumindest. Besser als nichts....
"Also dann...", sagte er und verschwandim Treppenaufgang...um im nächsten Moment zurückgeflogen zu kommen und ggen eine der Wände zu krachen.
"Boal...ter...", sagte er mit zusammengebissenen Zähnen.
avatar
Haneda Hojô
Großmagier
Großmagier

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 17.06.13
Ort : Shikaschimas erster chara

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Ulquiorra Cifer am Sa Jun 29, 2013 8:47 pm

Ulquiorra hat sie doch noch eingeholt. Aber kaum hatte er festen boden unter den Füßen kam auch der Unbekannte sofort aus dem Treppenaufgang wider raus geflogen und Krachte gegen die wand und stöhnt noch was von boalter.Einen inezierten haufen Fleisch konnt ulquiorra zwar mit einem cero zerstören und desinezieren doch wo solle er die energie hernehmen. Dochg er hatte ja noch ein Schwert. Kaum dacht er daran war seine Hand auch schon am Schwertgriff. Er zog sein Zanpakutou aus der Schwertscheide heraus ,wobei es einen klirrenden ton gab. Ulquiorra lief auf den Boalter los dieser schlug von oben auf ihn ein doch bevor er die stelle erreicht hatte wo Ulquiorra in einer 1 sek stehenen würde war dieser schon in der Luft da er mit so einer attacke gerechnet hatte.Er katapultierte sich mit ein wenig energie los und Köpfte den Boalter mit leichtigkeit da dieser sich wegen seiner schwerfälligkeite nicht schnell genug wehren konnte.Ulquiorra kahm sachte auf dem boden wider auf was man vom Boalter nicht sagen konnte."Pathetic" wispert Ulquiorra nur und steckte sein Shcwert zurück.
avatar
Ulquiorra Cifer
König der Allianz Armee
König der Allianz Armee

Anzahl der Beiträge : 351
Anmeldedatum : 15.06.13
Alter : 20
Ort : somewhere

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Gast am So Jun 30, 2013 1:26 pm

Astral sah sich nachdenklich um. Die Treppen schienen nun das geringste Problem zu sein. Denn die Gruppe würde gleich mit hoher warscheinlichkeit auf gefährliche Monster stoßen. Diese Befürchtung stellte sich auch als war heraus, als Haneda von einem der Viecher zurückgeschleudert wurde. Der fremde Schwarzhaarige aber köpfte eines der Viecher mit einem Schnitt.. Trotzdem hatten sie so einfach keine Chance gegen die Viecher... Der junge Dragonslayer sah nur eine Chance.. Er müsste den Weg für die anderen mit einer mächtigen Attacke freiräumen. Doch dies würde auf dieser höhe so viel Energie kosten und einen hohen Rückstoß verursachen, dass diese eine Attacke vielleicht den tod für den Weißhaarigen bedeuten könnte. Doch dies beachtete Astral wohl nicht. "Ich feuer einen Großteil der Viecher jetzt weg und ihr werdet einen freien weg haben, haben wir uns da verstanden?" sagte der junge Magier und sah die anderen ernst an. Kurz darauf setzte Astral seine Dragon Force ein und eine bläulich schimmernde Aura umgab ihn "Das wars mit euch ihr Mistviecher.. " murmelte der junge Dragonslayer und sammelte Energie in seinen Händen. Währenddessen entstanden winzige Kristalle, die sich um die Gegnerischen Monser verbreiteten. "Crystal Dragon Supernova!" rief er und die winzigen Kristalle flogen in großen Explosionen in die Luft, dabei feuerte Astral einen gewaltigen Energiestrahl auf die Monster ab und riss so ein großes Loch in die Turmwand. Zwar tötete dieser Zauber die meisten Monster, doch Astral hatte vergessen sich vor seiner eigenen Attacke zu schützen. Es war wie damals, als er diesen einen mächtigen Zauber nicht geschafft hatte, vor dem Kirisu ihn warnte... Der junge Magier war noch nicht bereit für solch starke Magie und dies war nun auch sein Ende. Der Herzschlag raste und Astral merkte, wie die Energie seiner eigenen Attacke ihn langsam lahmlegte und zurückschleuderte. Sein Leben ging vor seinem Geistigem Auge vorüber.... Ein letzter blick in den Himmel und es war aus. Der Leblose Körper fiel die vielen Stockwerke runter und landete unsanft auf dem Boden.

Und am Ende bleibt nur eins zu sagen: Die folgenschwersten Fehler passieren, wenn der Mensch sich für unfehlbar hält

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Kenji Byakuya am So Jun 30, 2013 1:50 pm

Kenji schaute sich um. Haneda ging die noch relativ ganzen Treppen hoch und wurde plötzlich wieder zurück geschleudert. Er murmelte den Namen dieser Bestien. Kenji hielt Senbonzakura fest und wollte ebenfalls die Treppen hoch gehen um diese Bestien zu bekämpfen. Doch plötzlich bot Astral ihnen den Weg frei zu machen und die Bestien zu vernichten. Kenji war eigentlich dagegen doch Astral ließ sich nichts mehr sagen. Er setzte die Dragon Force ein und wandte eine wahrlich mächtige Attacke an. Jedoch lief irgendwas schief, die meisten Monster wurden zwar ausgeschaltet, jedoch verlor Astral Unmengen an Energie, sogar soviel das es ihm das Leben kostete. Vielleicht war es auch etwas anderes was ihn das Leben kostete, Kenji kannte die Attacke immerhin nicht. Astrals lebloser Körper stürzte die Stockwerke runter. "Astral" rief Kenji und stand dort wie angewurzelt. Einer seiner Freunde hatte sein Leben für sie geopfert. Er konnte sich nicht mal von ihm verabschieden, nun würde es nie wieder die Gelegenheit geben mit ihm zu sprechen. "Jetzt reichts, ich vernichte die Viecher persönlich ,das bin ich dem Jungen schuldig" sagte Kenji und richtete seine Klinge Waagerecht vor seine Brust. "SENKEI" rief Kenji und die Kirschblüten verwandelten sich in Klingen die um ihn und den Monster rotierten. Sie bildeten eine Art Barriere so das Ulquiorra und Haneda nicht hinein konnten. Nun wollte Kenji seinem Freund die letze Ehre erweisen.
avatar
Kenji Byakuya
General der Rats Armee
General der Rats Armee

Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 28.04.13
Ort : Kamis 3. Acc

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Haneda Hojô am Mi Jul 03, 2013 7:58 pm

"Yo...Kenji...", sagte Haneda. Seine Augen lagen im Schatten, sein gesicht zeigte keine Miene. "Ich wünsch euch beiden viel Glück bei der Rettung...ohne magische Kraft wäre ich euch eh nur eine Last..."
Währrend er sprach bildete sich unter seinen Füßen ein blauer Zirkel.
Er machte einen Shcritt nach vorne und verschwand.

"Wenn du nochmal soetwas...ohne vorwarnung machst, mein freund...", sagte er,a sl er Astral nur ein paar Zentimeter vor dem Aufprall auf dem Boden auffing. "...lass ich dich eiskalt liegen und schick dir ne Grußkarte in die Hälle..."
Er legte den jungen DragonSlayer auf den Boden, sein gesicht zeigte immer noch keine Regung von Gefühlen. Es schrammte Leise, Metal über Metal, als Haneda langsam Sakuraken zog.
"Hab ich...dir nicht schon einmal gesagt, dass du mir nicht einfach so davonstirbst...Astral?"
Das Licht das erstrahlte, als Haneda Sakurekens Klinge in Astrals Brust rammte füllte den gesammten Raum, nein sogar das gesammte Gebäude aus.
Als es nach wenigen Sekunden verebte hob Haneda das Schwert in die Höhe. Die Klinge war nur noch einen Fuß lang, gleichzeitig merkte er, wie seine magische Kraft immer mehr abnahm, bis sie letztendlich auf dem Nullpunkt ankam.
Aber er merkte noch etwas. Atem. Atem und das langsame, schwache Heben und Senken einer Brust. Die Brust des DragonSlayers.
Haneda lächelte, dann setzte er sich neben den bewusstlosen Jungen im Lotussitz hin. Es würde eine Weile dauern, bis einer von ihnen beiden wieder kämpfen konnte. Aber das kümmerte ihn nicht.
Während der Junge die zweite und letzte der Pillen aus seiner Tasche zog und schluckte, musste er einfach lächeln.
"Jinsei wa... Jūyōdesune...otou-san?", sagte er und schaute nach oben, in der Hoffnung, dass Kenji und Ulqiorra nicht zu viel Dummheiten anstellte.
avatar
Haneda Hojô
Großmagier
Großmagier

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 17.06.13
Ort : Shikaschimas erster chara

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Ulquiorra Cifer am Do Jul 04, 2013 7:15 pm

Ulquiorra wurde kruz geblendet von dem strahelende Licht was das ganze Gebäude beleuchtete.Er öffnete langsam die augen als das licht wider verschwunden war.//Was menschen doch nur für dummheiten begehen wenn es um Freunde von ihnen ging// dacht er vor sich hin mit immer noch der selben eiskalten Miene die er sonst auch immer hat.Er drehte sich wider in richtung Treppe schaute aber aus dem Augenwinkel zudem Kommandaten. Dieser Schien Glücklich zu sein wenn Ulquiora das richtig deutete.Es war im Gleichgültig aber nun Standen ihre Chancen schlechter als zuvor.Ulquiorra wollte eigentlich sich noch mit diesem anderen unterhalten wegen Orihime aber das hatte seine Zeit und Ulquiorra wollte blos das objekt hohlen welches er nun schon längere Zeit suchte und sich irgend wo hier auf der Insel befindet.Er konnte es Genau spüren das es heir war. Ulquiorra Sagte bevor er los ging noch "Kenji ,uns läuft die zeit davon". Er ging die Treppen hoch und es schien gar kein ende zu nehmen .
avatar
Ulquiorra Cifer
König der Allianz Armee
König der Allianz Armee

Anzahl der Beiträge : 351
Anmeldedatum : 15.06.13
Alter : 20
Ort : somewhere

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Kenji Byakuya am Sa Jul 06, 2013 12:01 am

Kenji konnte nicht genau sehen was Haneda da nun anstellte. Er dachte sich das es vielleicht etwas mit Astral zutun hatte. Dieser Gedanke machte Kenji noch wütender. Plötzlich sah er Ulquiorra, dieser sagte das ihnen die Zeit davon laufen würde. Er machte sich die endlosen Treppen nach Oben auf, sie schienen kein Ende zu nehmen. Kenji musste sich jedoch nun zu Erst um diese Biester kümmern. Das war er Astral schuldig gewesen. Kenji schaute Ulquiorra nach und nickte dann. Die Klingen begangen sich zu rotieren in einer unglaublichen Geschwindigkeit und richteten sich mit der Klingenspitze nach innen auf die Bestien. "Shukei" rief Kenji und aktivierte dazu noch eine Technik. Seine Aura formte sich zu einer Art Vogel und ein Heiligenschein prankte an seinem Rücken. "Jetzt" rief Kenj und flog mit Shukei aus dem Kreis hinaus. Die Klingen flogen nach innen und durchbohrten die Bestien. Dazu feuerte Kenji noch Kama rauf und es gab eine Reaktion die etwas explodieren ließ. Der ganze Turm vibrierte und Staub zog auf. Als die Wolke weg war konnte man die zerfetzten, toten Bestien sehen. Kenji hatte keine Zeit zu verlieren. Er steckte die Klinge weg und folte Ulquiorra die endlos scheinenden Treppen. Bald würden sie seine Kameradin erreichen und hoffentlich retten können, sonst wäre alles umsonst.
avatar
Kenji Byakuya
General der Rats Armee
General der Rats Armee

Anzahl der Beiträge : 316
Anmeldedatum : 28.04.13
Ort : Kamis 3. Acc

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Haneda Hojô am Sa Jul 06, 2013 2:21 pm

Wenn man mal überlegt, was kann man bei einer Zombieplage alles falsch machen?
Also, da wäre zum Beispiel alleine kämpfen wollen, zu wenige Vorräte haben, sich nicht auf seine Kameraden verlassen, sich überanstrengen...ach ja, und auf sich aufmerksam machen.
Haneda war sich ziemlich sicher innerhalb der nächsten halben Stunde tot zubsein.
Seine Technik war bereits auffällig genug gewesen....aber der Stoß, der nun durch den Turm ging, ihn erzittern ließ und Berge von Staub auf sie runterregnen ließ, war eindeutig zu viel des Guten gewesen.
Seufzend stand Haneda aufund schaute sich um, in der Hoffnung irgendetwas zu finden, was zum Barrikadieren geeignet war. Ein paar Möbel standen hier und dort rum, mehr war nicht zu finden.
Kurzentschlossen begann Haneda alles mögliche in den Eingang des Raumes zu schieben, um mindestens etwas Schutz zu gewährleisten.
"Wenns hoch kommt drei Minute...", sagte er.
Dann viel ihm etwas ganz andere auf.
Er wurde ruhig, laischte, hörte nur den rauschenden Wind und den Regen, der inzwischen angefangen hatte zu fallen, ein Sturm aus nakter Angst und verzweiflung.
Krisch. Krisch.
Er schluckte, dann drehte er aich langsam um.
Das Biest hatte ihn noch nicht gesehen, es hing mit dem Bauch zu ihm.
Blizschnell packte Haneda Astral und zerrte ihn aus dem Blickfeld des Fensters, währrend er zusehen musste, wie die mehr als einen Meter große Spinne sich langsam an ihrem Faden drehte um in den Raum zu schauen.
Haneda presste sich an die Wand, neben sich Astral und verlangsamte seine Atmung.
Wenn die Kleinen wach geworden sind...sind die großen es auch...Kenji...viel Glück!
Er versuchte, seine Atmung leise zu halten...doch die Angst...kochte langsam aber sicher in ihm hoch...und lähmte langsam seinen gesammten Körper.
avatar
Haneda Hojô
Großmagier
Großmagier

Anzahl der Beiträge : 140
Anmeldedatum : 17.06.13
Ort : Shikaschimas erster chara

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Ulquiorra Cifer am Sa Jul 06, 2013 3:21 pm

Ulquiorra dreht instenktiv seinen Kopf richtung energiewuelle, in diesem falle haneda.Auf ihn konnt ulquiorra ein wenig leichter zu greifen als auf den kommandanten jetzt hat er schon 2 energiequellen die stetig wachsen. in 5 min konnte er schon den nächsten cero abfeuern wenn das so weiter ging.Das kam Ulquiorra sehr zum guten den er nahm auch gefühle von den lebenwesen von weiter oben wahr doch diese waren nur "bederengungen" und "gestört werden". Ulquiorra fragte sich warum Haneda überhaupt gerade Angst hatte.Passierte evt. gerade was da unten, doch Ulquiorra kümmert sich nicht drumm dann das war hanedas Problem, wobei er haneda wirklich gernoch über inuoe ausfragen wollte.Anscheinden müsste er sich doch darum kümmern. Der Espada nam erst späht die spinnenennetze war die über ihm verteilt waren. Um haneda zu bewahren musste er die Spinnen auf sich aufmerksam machen also indirekt ein Spinnennetz bewegen damit die Spinnen hoch kommt und schaut ob sie was gefangen hat.Ulquiorra hat nicht lange zeit zum überlegen was er rein werfen sollte und zog letzten endes seine oberen teil der uniform aus und warf ihn in ein Spinnennetz wo er keine Spinnen drin wahr nahm. Genau zur selben Zeit hatte er soviel energie das es für einen Cero reichte.
avatar
Ulquiorra Cifer
König der Allianz Armee
König der Allianz Armee

Anzahl der Beiträge : 351
Anmeldedatum : 15.06.13
Alter : 20
Ort : somewhere

Nach oben Nach unten

Re: Himmelsinsel Jinkoun

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 :: Papierkorb :: Archiv

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten