Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Neueste Themen
» Akane Beach, Der Strand
Mi Okt 18, 2017 2:02 am von Master

» Hakobe Gebirge, Versteckter Wasserfall
Mi Okt 18, 2017 1:31 am von Master

» Acalpyha, Handelsgilde "Love&Lucky"
Di Okt 17, 2017 8:48 pm von Master

» Clover, Treffpunkt der Gildenmeister
Di Okt 17, 2017 8:44 pm von Master

» Hosenka Town, "Super Express Restaurant"
Di Okt 17, 2017 8:40 pm von Master

» Hosenka Town, "Hosenka Inn"
Di Okt 17, 2017 8:37 pm von Master

» Oshibana, Bahnhof
Di Okt 17, 2017 8:25 pm von Master

» Hargeon, Hafen
Di Okt 17, 2017 6:41 pm von Master

» Onibus, Theater
Di Okt 17, 2017 6:14 pm von Master

Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats

Guest-Acc
Benutzername: Guest-Acc Passwort: Fairytail
Partner
free forum


Straßen von Hargeon

 :: Papierkorb :: Archiv

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach unten

Straßen von Hargeon

Beitrag von Masao Masahiro am Mi Jun 19, 2013 5:50 pm

das Eingangsposting lautete :

Hier befindet sich die lange Straße Hargeons, welche Natürlich viele Abzweigungen hat und auch voller kleiner Läden ist. Ein Gebäude ist jedoch sehr ins Auge stechend.

~cf: Onibas (mit Ran)~

Die drei machten sich wieder auf den Weg und Excalibur wieder als Schwert auf Masaos Rücken. Er war erfreut darüber, dass Ran nicht nachfragte, um was es sich im Päckchen handelt, da es wohl nicht etwas ist, mit dem sie 'glücklich' wäre, oder es akzeptieren würde. Jeder Wissenschaftler Forscht an dinge, die zu einer Zeit, unmoralisch würden. So auch Masaos Forschung.
Nach einer noch längeren Zeit, mit noch mehr Pausen, um auszuruhen, kamen die drei nach knapp zwei Tagen an. es war früh am Morgen und die Sonne ging langsam auf. Der Horizont wurde orange und die Vögel fingen langsam an zu zwitschern.
"Na endlich" murmelt Masao und grinste. Es war schon gut zu wissen, dass Ran solange Fußmarsche geübt ist, da sie als Gildenmitglied um Geld zu verdienen, auch Missionen im ausland machte, wie alle anderen.
"Wollen wir erst einmal Frühstücken?" fragt Masao und ging zu einem kleinem Open Air Restaurant.
Er bittete Ran sich hin zu setzten und zog ihr dafür schon mal den Stuhl nach hinten, ehe sie sich hin saß und Masao den Stuhl wieder zum Tisch drückte.
Er saß sich nun gegenüber hin und Excalibur...der Saß auf einem Kinderstuhl an einem Kindertisch, wo es sogar ein TV gab, mit einer Kinderserie, die Excalibur so gern sah.
Gleich darauf kam das Frühstücks Menü, welches es nur am Morgen gibt.
Masao fing langsam an zu essen und schaute hin und wieder rüber zum größten Gebäude der Stadt.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~***~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Reden/Denken/NPC/Excalibur
Charaktere

Aktive: Masao Masahiro/Siegfried/Dr. Frankenstein/Spade


Inaktive: Professor von Armstrong/Xandro
avatar
Masao Masahiro
Admin/Gildenmeister
Admin/Gildenmeister

Anzahl der Beiträge : 884
Anmeldedatum : 16.04.13
Alter : 22
Ort : Frankensteins (also mein) Schloss

Nach oben Nach unten


Re: Straßen von Hargeon

Beitrag von Gast am So März 01, 2015 4:28 pm

BILD Und wieder fing er an zu grinsen. So wie er es öfters tat. Dann sprach er, das er Rosa Einhörner mögen würde, wenn diese die Welt verändern würden und somit Probleme verursachen. Rubin sah ihn nach diese Aussage an. Und kicherte wieder. »...Du bist echt ein seltsamer Kauz weißt du das?...«. Als er sich seien Fingernägel betrachtete wo sie mit ihm redete so beschloss sie einen Takt runter zu fahren. Er machte die Anzeichen als würde es ihn langweilen. Also würde sie ihm erst einmal nichts mehr erzählen. Überhaupt machte e reinen ganz unbeeindruckten Eindruck auf sie. Das war für sie noch mehr eine Bestätigung. Rubin, halt dich erstmals zurück. Auch wenn er sie kurz ansah nach seiner Antwort das er es schön fände das sie seien Augen mochte. So wusste sie an seinem Grinsen das da irgend etwas in seinem Kopf vorging. Was wohl zum Negativen führte. Sie konnte es ihm so ganz nicht abkaufen.

Nach ihrem Gerede wegen den Namen den sie in Erinnerung hatte mit Dem Cy. Gab er nur ein Hm von sich. »......« Rubin sah ihn darauf hin an und schwieg. Nun überlegte sie für sich ob sie ihn nicht zu viel gesagt hätte. Gut diese Informationen waren für sie ganz uninteressant. Und er konnte damit bestimmt eh nichts anfangen. Sein Gähnen war wieder eine Bestätigung. Das sie ihm nichts mehr sagen würde. Eben da er sich unhöflich benahm. Wenn es ihm reichte so konnte er doch einfach sagen Halt Stopp. Genug mit dem Gerede! Aber am Ende zu gähnen wenn jemand mit dir redet ist schon echt krass unhöflich. Rubin schüttelte nur mit den Kopf. »...Schon Gut ich werde dir keine meiner Langweiligen Storys mehr erzählen...wenn du beinahe davon einschläfst Herr Izaya!...« gab sie von sich und auf sein Pfft, als Antwort als sie meinte die Kellnerin würde sie rausschmeißen wenn er nichts bestellen würde. Und er dann zu ihr meinte das sie woanders hin wollte schüttelte sie mit den Kopf. »...Ich meinte so wie ich es sagte, wenn du nichts bestellst sieht das die Kellnerin nicht so gerne es sind Verluste für ihr Geschäft...«. Gab sie ihm zur Antwort. Obwohl sie sich denken konnte bei seinem Charakter wären ihm Verluste von anderen bestimmt egal.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Straßen von Hargeon

Beitrag von Izaya Orihara am Sa März 07, 2015 9:13 pm

Sie schien recht tempramentvoll zu sein den ihr gemüt wechselte stätig wie das wetter im frühling. Izaya fand es nur zu amäusant wie sie sich als beschwerte und dan wider nett wurde und dan wider auf cool versuchte.  Es war wie ein stand alone comedy show die er in der ersten reihe mit popcorn genißen konnte.  Aber naja so hatte er es ja gern. " ich habe nie behauptet deine gesichten seien langweilig aber indireckt hast du recht ich finde sie langweilig weißt du auch warum ?" antwortete auf ihre in den raumgestellte aussage von eben  mit seinem üblichen grinsen wähernd er kurz nach drusen richtung meer schaute. Das gewitter tobte imer noch der prasselnde regen hämmerte gegen das fenster. " ich kenne sie shcon in und auswenidg " sprach er nach der kurzen zeit in der er sie zappel lies und sie den kopf zerbrechen konnte warum.  Izaya war immer sehr gut infomiert. es war und bleibt halt sein job über ale personen was in der hand zu haben . Entweder um sie zu vergiften  vieleicht auch diese informationen wie eine klinge an den hals zu führen oder auch andere als marionette zu nutzen, ganz egal izaya wusste das meiste von vielen nur welche die wirklich gut sind und sie keine blösse geben konnte er nur langsam knacken doch die meisten herausstechenden personen auf diesem planeten kannte er wie seine westen tasche .

 Sie machte eine weiterebemerkung über die kellnerin und das nicht bestellen hier in diesem laden der für izaya viel zu minder war als das er hier irgendwas essen würde. ein einfahces "tze " presste er zwischen den zähnen heruas und stand auf. " dan lass uns gehen ich denke wir haben eh alles besprochen was wir besprechen können Rubin " sagte er mit einem näkischen unterton weil er immer spaß daran hatte andere zu schocken und verwirrung wie leid zu sähen um chaos zu ernnten.   wollte er gerade richtung ausgang gehen hielt aber doch kurz noch inne. " außer du willst natürlich noch das ich bleibe .. naja ich denke selbst dan bleibe ich nicht länger. " izaya hatte irgendwie gerade das verlangen nach drausen zu gehen und den regen zu genißen. es war passend zu dem verhalten von seinem couser... welcher warscheinlich ähnlich wider der regen alls nass machte , er wohl genauso leid auf die erde nieder regenen lies. 


[sry das ich nich cloriert habe aber im moment viel zu tuen ^^]
avatar
Izaya Orihara

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 23.10.13

Nach oben Nach unten

Re: Straßen von Hargeon

Beitrag von Gast am Mo März 09, 2015 5:32 pm

BILD Rubin lauschte dem was er zu sagen hatte. Okay er würde ihre Geschichte In und Auswendig kennen? Einen Moment schien sie darüber nach zu denken. Dann fing sie plötzlich an zu kichern. »...Ach...mir doch egal......« sprach sie als er das Wetter beobachtete. Auf ihre Bemerkung wegen dem Bestellens gab er nur ein Tze von sich. »...ooooooch aber nun machst du die Kellnerin sooooo trauuuuriiiig...« sprach sie und zog den Satz extra in die Länge. Sie wusste das die Kellnerin es mitbekam. Sie ließ sogar kurz ihren Blick zu ihr wandern. Doch dann sah sie wieder zu ihm. Er meinte dann das sie alles besprochen hätten. Rubin nickte. »...Ja ich hab eh nichts mehr zu berichten ...denke ich...«. Das er einen Näckischen Unterton hatte schockierte ihn nicht. Auch verwirrte es sie keines Falls . Nö überhaupt nicht.

Er wollte gerade zum Ausgang aufbrechen hielt dann aber inne. Sie sprang auf. »...Nö ich will hier weg ich hab keine Lust hier rum zu sitzen.« sprach sie als sie sich neben ihn stellte. »...Aber ich begleite dich nach draußen, wenn du eh keine Lust hast in meiner Nähe zu bleiben...« sprach sie und sah ihn frech an. Wieso fragte er denn überhaupt wenn sie sich wünscht das er bleiben würde, das er es dann nicht tun würde? Er war irgendwie seltsam. Aber nun gut. Sie schnappte sich seine Hand und schleifte ihm aus den Laden. »...So da wären wir...«, sprach sie als sie seine Hand vor dem Laden los lies. Es hatte angefangen zu regnen. Ihr Blick wanderte kurz in den Himmel. Madaro war immer noch verschwunden..was seltsam war. Da er eigentlich nicht abhauen würde. Von ihren Sorgen das er vllt entführt worden ist, sprach sie lieber nichts. Er schien so als wollte er aufbrechen.

(Sorry das erst jetzt eine Antwort kommt, musste beide Tage am Wochenende arbeiten )

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Straßen von Hargeon

Beitrag von Izaya Orihara am So März 22, 2015 10:48 pm

In der tat izaya hatte sich satt gesehen und gehört an ihr. sogar so sehr das er nett wurde . " danke für den unterhaltsamen plausch " und wendete sich hab. Als nächstes wurde die kaputze über dne kopf gestreift und die hand zuckte kurz nach oben, was wohl ein abschieds winken war. SO ging der informant seine wege. Die nachricht die er während dessen erhalten hatte war durch aus wichtig . da braute sich ein sturm zusammen, und er wusste nicht ob er diesen noch in zaum halten konnte. er musste schleunigst zu saori. Er heilt nach der nächsten schnellreise möglichkeit ausschau und setzte sich in eine kutsche nun ging es los...

tbc Kazuki plot 
sry muss  hier aufhören vorbereitungen für den kazuki plot treffen
avatar
Izaya Orihara

Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 23.10.13

Nach oben Nach unten

Re: Straßen von Hargeon

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach oben

- Ähnliche Themen

 :: Papierkorb :: Archiv

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten