Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Die neuesten Themen
» Posting Partner Suche
Fr Apr 21, 2017 9:27 pm von Nex

» sinep niek tsi sad
Fr März 31, 2017 3:52 pm von Nex

» Achtung, frisch gewischt!
Mo März 20, 2017 4:36 pm von Kami

» Die Äpfel sind schlecht.
Mi Nov 02, 2016 2:22 pm von Masao Masahiro

» Stadt ERA, nicht Kampfzone
So Sep 18, 2016 9:10 am von Alrinea

» Stockdunkle Kanalisation
Sa Sep 17, 2016 11:23 am von Seki Hitori

» Grenze zur Stadt ERA (Lager)
Di Aug 23, 2016 9:24 am von Shiryu

» Die Zeit ist gekommen... Erhebt euch, Rebellen!
So Aug 21, 2016 2:20 pm von Masao Masahiro

» Blair The Playful Witch
So Aug 21, 2016 1:26 pm von Masao Masahiro

Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats

Guest-Acc
Benutzername: Guest-Acc Passwort: Fairytail
Partner
free forum


Eingang von Onibas

 :: RPG Bereich :: Fiore :: Onibas

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Eingang von Onibas

Beitrag von Gast am So Jun 16, 2013 1:08 pm

Hier ist der Eingang von Onibas

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingang von Onibas

Beitrag von Gast am So Jun 16, 2013 1:21 pm

cf: irgendein zimmer im hote, madder beacht

itoe kam mit samukai an. Mit großen Augen betrachtete sie die vor ihnen liegende Stadt
Von hier aus ist Onibas ganz schön beeidruckend murmelte Itoe lächelnd. Vor der Stadt tummelten sich viele Menschen die alle durch einander liefen. Itoe ging ein paar Schritte vorwärts und als sie sich umdrehte erschrak sie etwas. Sie sah Samukai nicht mehr. Zuerst lief sie etwas herum um ihn zu finden, doch die Menschen liefen achtlos umher und schubsten sie immer wieder hin und her. Itoe seufzte verzweifelt. So würde Samukai auf keinen Fall mehr finden. Sie entdeckte eine große Kiste und ihr kam eine Idee. Vorsichtig kletterte sie darauf. Es wackelte ganz schön, so dass Itoe auf allen Vieren blieb.
Na toll. So sehe ich genau so viel wie vorher ärgerte sie sich in Gedanken

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingang von Onibas

Beitrag von Gast am So Jun 16, 2013 1:36 pm

First Post

Viele Leute liefen hier durch die Stadt, sie schien ziemlich beliebt zu sein. Eine Gestalt ging wie die anderen Menschen durch das Getummel das jeweils doch überall gleich ablief. Einige mussten schnell einkaufen, andere hingegen waren schwer im Zeitplan hinterher. Die Gestalt im Mantel wurde nicht geschubst sondern sie ''glitschte'' sozusagen zwischen den Bewegungen der anderen aber fiel dabei fast immer wieder hin. Er sah eine Person hockend auf einer Kiste und eins oder zwei Männer schauten stark interessiert diese Person an. Als auch der gemantelte näher kam schon etwas Blut aus der Kapuze die das Gesicht verdeckte. Schnell wischte er sich das Blut weg.
 Ehehehe, peinlich. Die Person räusperte sich und ging näher heran und stellte sich vor das Gesicht der Frau. Sie sah wirklich schön aus, und das nicht nur weil der Blick von hinten noch im Blick des Mannes war. Hallo, sie sind wirklich schön diese sollten sie nicht einfach jedem zeigen, Madame. Mit dem groben Kompliment deutete er auf die Männer. Anschließend ahm er die Kapuze ab worauf zwei lange Strähnchen rausrollten und sich zeigten. Gefesselt von der Schönheit schaute er die Frau weiter an. Zudem hatte er schon lange keine Person mehr gesehen, die Leute heir die hier wild rumtummeln konnte er noch nicht wirklich als ''Personen'' einstufen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingang von Onibas

Beitrag von Samukai am So Jun 16, 2013 1:48 pm

Samukai merkte schnell das Itoe nicht mehr da war finster schaute er die Menschen an. Jetzt kam ein hass hoch und sein herz fühlte sich an als ob es brannte. Mit seiner illosion bewirkte er das die sonne unterzugehen schien und das am morgen plötzlich bildeten sich augen an den häusern und es war finsteres gelächter überall zu hören sodass alle menschen sich zu tode erschreckten und viele wegrannte. Samukai schritt langsam durch die menge und stiess jeden bei seite der sich ihm in den weg stellte. Ich muss Itoe finden auch wenn ich hier alles in ein horrorkabinett verwandeln muss. Samukai schloss geschwind eines der augen und irgendwas legte sich auf sein herz irgendwas war noch hier. Es kam von der richtung wo das meer lag. Samukai hörte seinen Puls im schädel und dann sprudelte sein blut. Dann erblickte er Itoe und einen typen der sie zu bedrängen schien. Langsam senkte er den kopf und um ihn herum löste sich alles was aus eisen oder stahl war auf und schwebte in langen spitzen in der luft. Langsam schritt er auf die beiden zu. Itoe... komm her.  Er wusste nicht ob er sie bedrägte aber er würde ihn den schädel abtrennen. Die umgebung blieb gruselig und die geräusche hallten dreifach.
avatar
Samukai
Erzmagier
Erzmagier

Anzahl der Beiträge : 177
Anmeldedatum : 28.05.13
Alter : 20

Nach oben Nach unten

Re: Eingang von Onibas

Beitrag von Gast am So Jun 16, 2013 1:55 pm

Itoe schaute zuerst den Jungen mit ihren stechend grünen Augen an.
Ehm... danke anwortete sie erstaunt auf sein Kompliment. Vorher war noch nie jemand zu ihr gekommen, um ihr einfach so ein Kompliment zu machen, doch sie fühlte sich geschmeichelt.
 "Itoe... komm her" hörte sie Samukais Stimme.
Samukai? Itoe lächelte, auch wenn Samukai etwas dunkel wirkte. Sie versuchte von der Kiste herunter zu steigen, doch das war irgendwie schwerer als vermutet. Itoe stolperte ungeschickt und landete auf dem Boden. 
Oh wie kann man nur so dämlich sein... fragte sie sich selbst Wieso passiert sowas nur gerade ausgerechnet jetzt.
Zu stolpern war nicht gerade vorteilhaft. Vor allem nicht, wenn man einen Rock anhatte.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingang von Onibas

Beitrag von Gast am So Jun 16, 2013 2:05 pm

Sie bedankte sich für das Kompliment und die Gegend fing an sich zu verändern, die Leute liefen kreischend weg und Kontera blieb auch leicht angsteingeflößt dort. Als eine Stimme ertönte die einen Namen herbeiforderte, das Mädchen Sprang von der Kiste und stolperte. Kontera vermutete das sie die ''Itoe'' ist. Wieder fiel dieser Blick auf den Rock. Der Blick von Kentaro wurde flüchtend und schaute weg. Nein danke... Sprach er mit sich selbst. Nun schaute er zur Person die mehrere Spitze metallähnliche Metallstangen. Ehm... Hallo... Sind die Stangen für mich gedacht? Hehe. Leicht nervös fragte er, er konnte jan icht wissen das die beiden ein starkes Verhältinis zueinander besaßen. Falls es zum Kampf kommen sollte müsste er sich leider wehren. Aber es schien wohl sowieso zu spät. Aber in der Hoffnung das es nicht zum Kampf kommt lies er nun auf die Entscheidung des Typen walten.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingang von Onibas

Beitrag von Samukai am So Jun 16, 2013 2:11 pm

Samukai antwortete nicht. Er ging nur mit langsamen schritten auf Itoe zu und beugte sich zu ihr runter. Bei jeden seiner schritte hörte es sich an als ob ketten rascheln. Er zog Itoe an sich und gab ihr einen kuss. Itoe versteck dich er gehört mir. Samukai half ihr auf und nickte ihr zu dann schritt er auf den Fremden zu.  Er liess blut auf den boden tropfen und es schien von der kleidung des fremden zu kommen. Aber Das war eine illosion dennoch seine illosionen konnten auch verletzen wenn sie intesniv waren aber hielt er nicht für nötig.
avatar
Samukai
Erzmagier
Erzmagier

Anzahl der Beiträge : 177
Anmeldedatum : 28.05.13
Alter : 20

Nach oben Nach unten

Re: Eingang von Onibas

Beitrag von Gast am So Jun 16, 2013 2:19 pm

Itoe blinzelte leicht verwirrt. Was war nur los mit Samukai? Er schien irgendwie einen Hass auf den Jungen zu haben.
Samukai... was machst du da? fragte sie vorsichtig. 
Itoe wusste nicht so recht was sie machen sollte. Wieso wollte Samukai mit dem Jungen kämpfen. 
Ist er etwa... eifersüchtig? fragte sich Itoe. Allein bei dem Gedanken bekam Itoe eine leichte röte im Gesicht und konnte  ein leichtes Lächeln nicht unterdrücken. Samukai bräuchte keines Wegs eifersüchtig zu sein. Dieser Fremde hatte ihr nur ein Kompliment gemacht, nichts weiter. Auserdem war sie ja mit ihm zusammen. Auch wenn Itoe vor der Beziehung eine Schwäche für Männer hatte... So eine war sie nicht. Auserdem, falls es zu einem ernsten Kampf kommen sollte, wollte sie mitkämpfen. Schon lange hatte sie keinen Kampf mehr geführt. Also stellte sich Itoe hinter Samukai, bereit ihn zu unterstützen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingang von Onibas

Beitrag von Gast am So Jun 16, 2013 2:29 pm

Er fühlte wie warmes rotes Zeug seinen Körper und Mantel hinablief. Aus unerklärlichen Gründen fing er an zu Bluten. Die Pfütze aus purem rot wurde immer größer und dunkler. Kontera fühlte auch leichte Schmerzen die immer etwas größer wurden. Wurde er etwa so schnell durchstochen das er es nicht mitbekam? Den Kampf konnte er auf jedenfall jetzt nicht mehr. Kontera hüstelte ein bisschen und er zog sich aus den Gedanken raus weiter so zu verharren und zu Bluten. Nachdem er wieder gerade stand schloss er die Augen. Sein Körper begann langsam vom Boden abzuheben und sein Mantel zog sich etwas nach unten. Als Kontera hoch genug war in etwa fünfzehn Meter höhe stemmte er die Hände in die Hüften und wurde etwas grummelig. Ich weiß nicht was du hast aber sowas macht man nciht, das ist nämlich NICHT nett! Mit diesem Satz formte Kontera mehrere Kreise in der Luft die sich mit Runen begannen in eine Reihe zu stapeln. El fraquentás! Kontera schlug auf den ersten Kreis worauf ein Strahl mit zunehmender Geschwindigkeit auf die beiden zuflog.

El fraquentás: Kontera formt mehrere Kreise worauf diese in lila mit irgendwelchen Runen die gar keine Wörter ergeben erscheinen. Diese Kreise stellen sich alle voreinander so das es eine Richtung ergibt. Kontera schlägt auf den ersten Kreis worauf ein lila Strahl in die geformte Richtung schießt der mit hoher Geschwindigkeit folgt. Trifft dieser Strahl ein Lebewesen wird das Subjekt weggeschleudert und vergiftet. Mit vergiftung ist starker Übelkeit gemeint so das sich das Ziel fast übergeben muss und zu wenig Kraft aht sich zu bewegen. Das sit kurzgesagt zur Nutzung einer Paralyse um den Gegner so auszuschalten. Trifft der Strahl in's Leere passiert nichts. Trifft sich aber auf eine Pflanze verwelkt diese.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingang von Onibas

Beitrag von Samukai am So Jun 16, 2013 2:42 pm

Samukai schaute nur farblos zu dem Jungen. Die stahlspitzen wurden zu einer riesigen scheibe die sich vor samukai und itoe breitmachte. Samukai fing an loszustürmen mit der scheibe voran wie mit einem einsatzschild. Plötzlich fing es an augen zu hageln. Und der putz der gebäude platzte auf und blutete. Samukai schmunzelte bloss. Ich hasse diese magie zwar aber sie ist nunmal nützlich. Dann schmiss er die scheibe wie eine rasierkling zu dem jungen und blieb stehen. Irgendwas rief ihn es kamm wieder vom wasser. Eine stimme die sanft sprach wie in einem chor. Samukai schritt langsam in diese richtung und dort war eine art anlegestelle. Er stand einfach nur da und war wie hypnotisiert.
avatar
Samukai
Erzmagier
Erzmagier

Anzahl der Beiträge : 177
Anmeldedatum : 28.05.13
Alter : 20

Nach oben Nach unten

Re: Eingang von Onibas

Beitrag von Gast am So Jun 16, 2013 3:39 pm

Itoe riss die Augen auf.
W-was ist hier los? fragte sie verwirrt Samukai bitte sei vorsichtig Samukai. Du musst es nicht übertreiben. Er... er hat doch nichts schlimmes gemacht
irgendwie machte sich itoe sorgen um Samukai. Seine Magie war irgendwie beängstend, aber auch irgendwie cool. Doch wenn er weiter so machen würde, würde er vielleicht unschuldige Leute verletzen. Sie waren ja jetzt schon verängstigt und rannten weg. Itoe war sank auf die Knie, als Samukai schließlich einfach ein paar Schritte weg machte und einfach nur irgendwohin starrte. Was lenkte ihn ab. Was war hier eigentlich los. Itoe verstand nichts und sie konnte nur hoffen, dass der fliegende Typ nicht allzu sehr darauf aus war, die beiden zu verletzen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingang von Onibas

Beitrag von Gast am So Jun 16, 2013 3:51 pm

Es regnete... Augen? Diese ließen Häuser Bluten und Kontera schaute sich verwiwrt an den Häusern um, was war dnen jetzt los? Den Strahl haben sie mit ihrem Schild geblockt. Der merkwürdige Typ ging plötzlich total geistesabwesend woanders hin. Wahrscheinlich zu einem Meer das hier in den Nähe lag. Kontera setzte seine Kapuze wieder auf und sank wieder langsam zu Boden, da der Typ abgelenkt war musste er das ausnutzen. Er sollte nicht sterben, nur lediglich wissen das er Kontera nicht angreifen hätte müssen nur weil er ihr ein Kompliment gemacht hatte. Sozusagen stufte er das als überflüssige und unnötige Überreaktion ein. Kontera ging vor den Typen und zog sein Schwert Kontera war im Abstand von zwei Metern und das Schwert würde also nur mit der zwanzig Zentimeter langen Spitze treffen. Kontera holte mit dem Schwert aus.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingang von Onibas

Beitrag von Samukai am So Jun 16, 2013 4:02 pm

Samukai schaute auf das Wasser und sprang hinein. Er versank einfach immer tiefer und tiefer. Genau wie seine Aura es fühlen konnte dort war etwas. Dort unten halb im sand Schimmerte etwas Samukai tauchte dort hin und seine hände griffen wie automatisch danach und er hob etwas aus blauen kristall in der hand gerade als er auftauchen wollte fingen seine hände zu bluten an und färbten das wasser rot. Er hielt den gegenstand fest aber als er zur hälfte aufgetaucht war wurde alles finster und er sank wieder abwärts.
avatar
Samukai
Erzmagier
Erzmagier

Anzahl der Beiträge : 177
Anmeldedatum : 28.05.13
Alter : 20

Nach oben Nach unten

Re: Eingang von Onibas

Beitrag von Gast am So Jun 16, 2013 4:17 pm

Der fliegende Junge richtete ein Schwert auf Samukai, der wie gebannt auf das Meer hinausstarrte.
NICHT!!! schrie Itoe und rannte auf den Fremden zu. Sie warf sich auf ihn und drückte seine beiden Arme zu Boden nicht... bitte...
ihre Augen waren geschlossen und eine leichte Tränenspur in ihrem Lid war zu erkennen, doch als sie bemerkte, dass Samukai ins Wasser gesprungen war riss Itoe die Augen auf. Sie blickte genau in die des Fremden, den sie immernoch zu Boden drückte. Itoes Körper war wie erstarrt. Sie konnte sich nicht bewegen. Sie saß einfach nur auf dem Jungen und drückte seine Arme zu Boden.
Samukai... Was tust du nur? frage sie sich selbst. Ihre Blick wurde verzweifelt. Was soll ich nur tun. Ich... ich bin wie erstarrt...

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingang von Onibas

Beitrag von Gast am So Jun 16, 2013 4:29 pm

Er sprang irgendwohin, wahrscheinlich in das Wasser Kontera konnte langsam nichts mehr verarbeiten weil alle so schnell ging. Als der Hieb gesetzt war wusste Kontera nicht ob er traf oder nicht zudem wurde er von dem Mädchen auf den Boden gedrückt und war nun blockiert. Sein Schwert hielt er weiterhin. Als das Wasser rot wurde glaubte Kontera getroffen zu haben aber vielleicht war es das gleiche wie bei ihm am Anfang des ''Kampfes'' Kontera starrte weiterz um Wasser und dann langsam in die des Mädchens das ihn schon die ganze Zeit anguckte. Kontera erschrak leicht bei ihrem Blick, sie war schon nahe dabei zu weinen. Das wollte Kontera damit jetzt nicht bezwecken. Er seufzte leicht. Na gut... Ein weiterer Seufzer folgte. Ich werde ihm nichts tun... Weil er es nicht ertragen konnte konnte zu wissendas er an einer er daran schuld ist das jemand weint ließ er es.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingang von Onibas

Beitrag von Samukai am So Jun 16, 2013 4:40 pm

Samukai sank tiefer und er bemerkte was er in der hand hielt ein Kristallenes Schwert. Er wusste genau wem es einst gehörte und was es angerichtet hat. Er biss die zähne zusammen und plötzlich wurde er mit einem schlag vom grund aus bis zur oberfläche geschleudert und flog aus dem Wasser. Das schwert fest im griff. Er merkte als er seine hände ansah das sich dort abschabungen und schwere schürfwunden befanden. Er starrte auf das schwert und am griff des schwertes öffnete sich ein auge. Dieses schaute ihn an. Das ist unmöglich zaach. Oder doch? Warum habe ich es gefunden? Die wunden an seinen händen fingen an sich zu schliessen. Dann nahm er das schwert in die Hand und dieses schwert fing an das ganze blut was aus den wänden kam aufzunehmen.
avatar
Samukai
Erzmagier
Erzmagier

Anzahl der Beiträge : 177
Anmeldedatum : 28.05.13
Alter : 20

Nach oben Nach unten

Re: Eingang von Onibas

Beitrag von Gast am So Jun 16, 2013 6:43 pm

S-samukai flüsterte Itoe. Ihr Herz schmerzte, als sie ihn so sah. Es schien irgendwas mit ihm nicht zu stimmen. Was war das für ein Schwert, das er da hatte. Hatte er es vorher schon und sie hatte es einfach nicht bemerkt? Nein es war neu. Aber woher hatte er es? War er verletzt? Itoe löste mich von dem fremden Jungen und rannte auf ihn zu.
Samukai!!! rief sie und umarmte ihn von hinten bitte... hör auf damit flüsterte sie in sein ohr lass uns bitte gehen... 
Itoemachte mir gerade so sehr sorgen um ihn, dass ihr herz schmerzte. sie wusste ja nicht einmal wieso er das alles tat. Itoe wollte den samukai, der ihr ihren ersten kuss gestohlen hatte. Der mit ihr im Restaurant auf dem Boden lag und der ihr Kinn angehoben hatte um ihr in die Augen sehen zu können. Den Samukai den sie, trotz dass sie ihn kaum kannte, liebte.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingang von Onibas

Beitrag von Gast am So Jun 16, 2013 7:00 pm

Endlich bewegte sie sich von Kontera's Körper weg und umarmte ihn. Langsam stand Kontera wieder auf und sein Schwert hielt er immernoch. Vorsichtig und langsam steckte er es wieder ein bis es ''Klack!'' machte. Die Hand löste sich von gerillten Griff und die Arme verschränkten sich. Ein langer Seufzer vom Mund Kontera's folgte. Ja ich würde mich damit auch zufrieden geben, ich habe nämlich keine Lust auf einen Kampf. Und du sich auch nicht... Beziehungsweise ihr. Kontera wollte im Grunde wirklich nicht kämpfen sondern lediglich nur mal flirten... Aber das unterlässt er wohl lieber wenn er nicht weiß das die und die Person einen Freund hat. Den Schmerz von der Illusion und das Blut an seinem ganzen Körper beachtete der Todesmagier inzwischen überhaupt nicht mehr. Nun schaute Kontera auf das Schwert das ein Auge öffnete. Und das... Sieht sehr interessant aus.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingang von Onibas

Beitrag von Samukai am So Jun 16, 2013 7:51 pm

Samukai schaute über die schulter zurück zu Itoe und er wurde blass. Was ging hier vor sich. Er löste ihre hände drehte sich um und umarmte sie wärend er ihr einen sanften kuss gab. Das schwert starrte wie besessen auf ihn und dann kurz zu dem fremden. Es war ein leises schmunzeln zu hören es klang glasig aber sehr fest und finster das kam aber nicht von samukai. Er löste sich kurz und schaute ihr in die augen. Itoe...es ist alles in ordnung. Es war nur so komisch, es ist aber wieder vorbei. Das schwert starrte geschwind die umgebung an und dan zu itoe.
avatar
Samukai
Erzmagier
Erzmagier

Anzahl der Beiträge : 177
Anmeldedatum : 28.05.13
Alter : 20

Nach oben Nach unten

Re: Eingang von Onibas

Beitrag von Gast am So Jun 16, 2013 7:57 pm

Itoe schaute Samukai in die Augen. Dann fiel sie ihm in die Arme und vergrub ihr Gesicht in seiner Schulter. 
W-was ist das für ein Schwert? Woher hast du das? fragte sie mit bebender Stimme. 
Der Blick des Schwertes bewirkte, dass sie sich nicht wohl fühlte und ihr Magen fing an sich zu verkrampfen. Itoe brauchte Samukais Nähe nun so sehr, dass es fast schon weh tat. samukai... er war ihr, trotz der erst kurzen gemeinsamen Zeit, schon so wichtig geworden. Noch nie hatte Itoe soetwas gespürt. Sie würde ihm schon irgendwann alles erzählen. Ihre Vergangenheit, was alles passiert war... Ja auch von ihrer dummen Angewohnheit, die sie vor Samukai hatte. Und wenn er das so akzeptierte, ja, dann war er der absolut Richtige. vielleicht würde er auch Itoe von seiner Vergangenheit erzählen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingang von Onibas

Beitrag von Gast am So Jun 16, 2013 8:14 pm

Die beiden gaben sich erstmal einen Kuss und das Mädchen schien Ansgt vor einem Schwert zu haben oder vor diesem besonderen da. Eine Antwort darauf ob er noch angreifen würde bekam er nicht. Kontera störte dies aber nicht. Er schwob hoch und ''legte'' sich hin sozusagen lag ich in der Luft. So ist es gemütlicher als auf dem Boden. Leicht aufgesetzt schaute er zu den beiden. Hmm... Irgendwie brachten die beiden Kontera zum nachdenken. Sie sahen so glücklich aus.~ Er fiel kurz aus seiner Konzentration und fiel wieder zu Boden. Nachdem er aufstand blieb stille in seinem Gedanken. Die Häuser waren immer noch rot gefärbt von den Augen und die Illusion von der Kontera nichts wusste war immernoch vorhanden.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingang von Onibas

Beitrag von Samukai am So Jun 16, 2013 8:34 pm

Samukai packte das schwert weg und drückte sie an sich. Er gab ihr erneut einen kuss auf die wange. Er hoffte das das vorbeigehen würde und das sich Itoe beruhigt. Es ist alles in ordnung beruhig dich meine Süße. Wir suchen uns einen ort wo du dich entspannen kannst. Besorgte umarmte er sie und schaute dann zu dem jungen rüber. Langsam liess er den zauber schwinden und wandte sich wiede ritoe zu.
avatar
Samukai
Erzmagier
Erzmagier

Anzahl der Beiträge : 177
Anmeldedatum : 28.05.13
Alter : 20

Nach oben Nach unten

Re: Eingang von Onibas

Beitrag von Gast am So Jun 16, 2013 8:44 pm

Itoes Augen verengten sich etwas. Sie hatten ein besorgtes Schimmern. 
Lass uns irgendwo anders hin gehen sagte sie leise ich möchte dir ein bisschen etwas über mich erzählen...
Itoe war sich nun ganz sicher. Sie würde Samukai nun ihre Vergangenheit erzählen. Auserdem war sie an seiner Vergangenheit ebenfalls interessiert. Das Samukai etwas geheimnisvoll war, war ihr klar, doch sie waren zusammen... Ein Paar. Itoe würde wenigstens gerne ein bisschen mehr von ihm wissen. Wo er her kam, was er in seiner Vergangenheit gemach hatte, ob er Familie hatte. Es war egal was. Aber Itoe wollte einfach nur ein bisschen mehr von ihrem Geliebten wissen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingang von Onibas

Beitrag von Gast am So Jun 16, 2013 9:07 pm

Die Gegend wurde langsam wieder normal und Kontera rannte sofort zu einem Spiegel der in derm Nähe war. Er betrachtete sich, sein Gesicht war blutüberströmt und sein Mantel etwas dunkler durch das getrocknete Blut. Er versuchte sich das Blut vom Gesicht zu kratzen aber es ging nicht ab, er würde sich wohl demnächst in ein Onsenbad oder sonstiges begeben müssen um sich abzuwaschen. Er stellte den Spiegel wieder hin und tapste zurück. Ich bedanke mich für den Kampf den ich eigentlich nicht wollte und ich entschuldige mich hiermit dafür das ich deiner Freundin ein Kompliment gemacht habe. Kaum wurde dies gesagt verschwand der Magier in dem Menschengetummel aus Leuten die sich langsam wieder der Stadt näherten.

(Out: Werde natürlich noch ein bisschen mitposten also wird es noch kein Tbc geben.~)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingang von Onibas

Beitrag von Samukai am So Jun 16, 2013 9:20 pm

Samukai schaute den fremden an und schüttelte nur langsam den Kopf. Nichtmal den namen konnte er nennen deshalb erwiederte samukai nichts. Er nickte Itoe zu und lächelte sie an. Ok lass uns gehen.... naja er hätte wenigstens mitkommen können dann wäre mir nicht so langweilig. Samukai nahm itoe auf die arme und gab ihr einen nasenkuss. Mit einem lächeln schaute er ihr tief in ihre grünen augen.
Wohin sollen wir gehen?
avatar
Samukai
Erzmagier
Erzmagier

Anzahl der Beiträge : 177
Anmeldedatum : 28.05.13
Alter : 20

Nach oben Nach unten

Re: Eingang von Onibas

Beitrag von Gast am So Jun 16, 2013 9:25 pm

Itoe lächelte Samukai an, doch ihre Augen waren besorgt. Für einen kurzen Augeblick wanderten ihre Augen dem Fremden nach, doch dann schaute sie wieder zu Samukai.
Vielleicht...vielleicht sollten wir ihn fragen ob er mit uns kommen will schlug sie vorsichtig vor Er scheint ganz alleine zu sein
Sie blickte Samukai noch einmal fragend in die Augen, doch dann löste sie sich von ihm und ging dem Fremden hinterher.
Hey warte mal kurz rief sie und winkte ihm zu. Bei ihm kam sie dann zum stehen und lächelte freundlich.
Du scheinst ganz alleine zu sein. Wie wärs wenn du ein bisschen mit uns kommst. Als Entschuldigung für das Chaos koch ich euch beiden auch etwas schönes
Itoe wusste nicht so ganz warum sie all das sagte, doch der Junge schien kein schlechter Mensch zu sein. Samukai und sie waren ebenfalls keine schlechten Menschen, also warum sollte er nicht eine Weile mit ihnen kommen?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingang von Onibas

Beitrag von Gast am So Jun 16, 2013 9:38 pm

Während Kontera weiter zwischen dem Menschengetummel verschwand hörte er wieder diese Stimme von dem Mädchen er drehte sich um. Sie fragte ihn ob er vielleicht mitkommen wollte und als entschuldigung was kochen würde für die beiden. Beim Wort kochen dachte er daran wie lange er nichts mehr zu sich nahm.Automatisch fiel aus seinem Mund das Wort Ja gerne! Aber nicht nur wegen dem Essen sondern auch das er mal wieder bei Lebewesen wäre die reden können. Er hatte einen träumenden Gesichtsausdruck auf der Visage, im Moment nur an das Essen denkend schaute er verträumt durch die Menschenmengen. Ich glaube wird sollten zu deinem deinem Freund zurück, ich meine nicht das er sich Sorgen macht.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingang von Onibas

Beitrag von Samukai am So Jun 16, 2013 9:54 pm

Samukai schaute verdutzt zu Itoe hinterher. Sie rannte einfach weg und sagte den Jungen er sollte ruhig mitkommen. Samukai war Perplex da sie einfach losgerannt ist. Mit einem leicht generven blick schaute er zu Zaach das schwert rollte nur mit den Augen und schaute zur Sonne. Der schein schien etwas rötlicher zu werden. Verblüfft schaute samukai auf und blieb stehen so kam er sich wie ein idiot vor. So allein gelassen. Aber samukai musste lächeln irgendwie fand er es lustig das Itoe so aufgeweckt war. Er fragte sich wo sie hingehen sollten. Vorallem war er neugierig was Itoe mit ihm bereden wollte. Es war eine qual ohne sie da stehen zu müssen als ob sie ein stück von ihm wäre was man ihm abgenommen hatt. Es stimmte ihn keinesfalls wütend  sondern etwas traurig aber das verflog schnell wieder und er versuchte nach Itoe ausschau zu halten.
avatar
Samukai
Erzmagier
Erzmagier

Anzahl der Beiträge : 177
Anmeldedatum : 28.05.13
Alter : 20

Nach oben Nach unten

Re: Eingang von Onibas

Beitrag von Gast am So Jun 16, 2013 9:59 pm

Itoe musste lächeln, als der Fremde zusagte.
Mein Name ist Itoe erklärte sie und der Kerl da hinten ist Samukai. Können wir auch deinen Namen erfahren? fragte sie ihn während die beiden wieder zu Samukai gingen. Itoe hatte schon eine Idee wo sie hingehen könnten. Das mit den Kochutensilien war für sie kein Problem. Mit "Herd" konnte sie schließlich überall etwas kochen. 
Also folgt mir einfach ihr beiden sagte sie freundlich. Sie nahm Samukai an der einen Hand und packte mit der anderen den Fremden am Handgelenk. Itoe was sich sicher, dass der Platz, den sie fürs Kochen ausgesucht hatte, den beiden gefallen würde.

gt: Wiese in der Nähe von Onibas

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingang von Onibas

Beitrag von Gast am So Jun 16, 2013 10:27 pm

Sie stellte sich mit den Namen ''Iteo'' vor und der andere hieß ''Samukai'' zwei außergewöhnliche Namen fand Kontera. Sie wollte auch den Namen Kontera's wissen. Mein Name lautet: Kontera alé steriu al brá, Itoe. Nachdem er sich vorgestellt hatte gingen die Beiden zu Samukai und sie meinte das sie einen Ort wüsst der schön wär und den beiden gefallen würde. Mit einen Kopfnicken ging Kontera am Handgelenk mitgeschleppt von der Frau die er vor etwa einer halben Stunde oder so ''Madame'' nannte. Kaum kam Kontera in eine Stadt wird er auch wieder mitgeschleppt oh ja das ist ein nicht egrade normaler Tag für Kontera gewesen aber daran hatte er sich schon gewöhnt. Bald ohja, bald würde er auch mal wieder was schlemmern können.

Tbc: Wiese in der Nähe Onibas

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Eingang von Onibas

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 :: RPG Bereich :: Fiore :: Onibas

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten