Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Die neuesten Themen
» Posting Partner Suche
Fr Apr 21, 2017 9:27 pm von Nex

» sinep niek tsi sad
Fr März 31, 2017 3:52 pm von Nex

» Achtung, frisch gewischt!
Mo März 20, 2017 4:36 pm von Kami

» Die Äpfel sind schlecht.
Mi Nov 02, 2016 2:22 pm von Masao Masahiro

» Stadt ERA, nicht Kampfzone
So Sep 18, 2016 9:10 am von Alrinea

» Stockdunkle Kanalisation
Sa Sep 17, 2016 11:23 am von Seki Hitori

» Grenze zur Stadt ERA (Lager)
Di Aug 23, 2016 9:24 am von Shiryu

» Die Zeit ist gekommen... Erhebt euch, Rebellen!
So Aug 21, 2016 2:20 pm von Masao Masahiro

» Blair The Playful Witch
So Aug 21, 2016 1:26 pm von Masao Masahiro

Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats

Guest-Acc
Benutzername: Guest-Acc Passwort: Fairytail
Partner
free forum


Ren Roturo, Godslayer des Wassers

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ren Roturo, Godslayer des Wassers

Beitrag von Gast am So Jul 19, 2015 1:50 pm



Steckbrief


Bild:
Spoiler:

Vorname:
Ren

Nachname:
Roturo

Alter:
18

Geschlecht:
Männlich

Aussehen:
Ren ist kein Riese doch mit seinen 1.93m ist er ziemlich gross, er ist weder dick noch dünn. Seine Statur könnte man als normal bezeichnen, natürlich hat er einige Muskeln, welche er vom vielen Schwimmen bekommen hat. Das aussergewöhnlichste Merkmal von Ren sind wohl seine leuchtend, eisblauen Augen, welche erst richtig leuchten wenn er seine Magie benutzt. Seine Magie mag einen schwarzen Hauch haben, doch seine Augen leuchten bei der Magieausübung immer heller. Wenn er dann über sein Maximum hinaus geht und zu viel Magie verbraucht, werden seine Augen rot, wie bei einer Ampel die auf rot schaltet und zu sagen jetzt musst du stoppen. Doch bis anhin hat er nur einmal seine gesamte Magie verbraucht und hat auch nicht vor es noch einmal zu machen. Ansonsten sieht er wie ein Durchschnittstyp aus, er hat braune, mittellange Haare und er trägt ein, meist schwarzes Hemd  und ein graues Jackett. Dazu trägt er noch eine schwarze Jeans und schwarze Lackschuhe, er sieht ein wenig aus wie ein Geschäftsmann, doch ihm fehlt dazu die Krawatte, denn er trägt niemals Krawatten, ausser es muss unbedingt sein.

Familie:
Masaki Roturo [Mutter/tot]:Seine Mutter war die Frau eines Fischers, sie war liebevoll und nicht gerade hässlich. Doch seine Mutter, bzw. seine ganze Familie starb bei einem Unfall auf einem Boot, nur Ren überlebte den Unfall. Über seine Mutter gibt es ansonsten nicht viel zu sagen, sie wurde geboren von einem Bauern, wuchs auf, heiratete einen Fischer, gebar einen Sohn und starb bei einem Bootsunfall. Ihr Leben war erstaunlich ereignislos. Sie ging nie in die Schule sondern arbeitete von Klein an und half später auch ihrem Mann, indem sie die Fische ausnahm und filetierte. Beim Verkaufen der Fische half sie auch, aber eigentlich nur weil die meisten Männer lieber bei einer Frau einkaufen als bei einem Mann und die Frauen kauften auch lieber bei einer Frau ein als bei einem Mann, also wurde schnell klar, dass sie den Verkauf der Fische erledigen würde.

Takeo Roturo [Vater/tot]: Sein Vater war Fischer, den dessen Vater war Fischer und dessen Vater war auch Fischer. Takeo ist Fischer in der, ehrlich gesagt wusste er es selbst nicht in welcher Generation er schon Fischer war, denn seine Familie waren schon immer Fischer. Demnach war sein Lebenslauf auch sehr einseitig, denn er wurde geboren, lernte früh alles übers Fischen, bekam eine alte Nussschale, fing an zu fischen und hörte erst auf damit, als er starb. Seine Liebe fand er am Markt, da Masaki bei ihm Fische kaufte und er sie auf Anhieb nett und sehr schön fand, schnell gingen sie auf ein Date am See und verliebten sich, heirateten und bekamen einen Sohn, welcher ebenfalls zum Fischer ausgebildet werden sollte. Sein Vater war ein Arbeitstier, jeden Tag im Jahr wurde gearbeitet und sein Vater beschwerte sich auch nie über die Arbeit, er kannte ja nichts anderes. Doch er war nicht dumm, auch wenn er nur ein einfacher Fischer war, er konnte rechnen und wusste alles über die Biologie von Fischen, er kannte die besten Plätze, um einen guten Fang zu machen. Er war genügsam und immer zufrieden, seinen Sohn behandelte er sehr streng und hielt ihn schon früh zu Arbeit an. Fleiss war das höchste Gut für Takeo und das gab er auch an seinen Sohn weiter.

Kotaru Kanagi, Fürst der Karo-Armee [Ziehvater/lebendig?]: Kotaru hat Ren nach dem Unfall auf dem Boot und dem Tod seiner Eltern aufgenommen und aufgezogen. Ren hat nie herausgefunden, welche Magie er benutzt, da er sie nie eingesetzt hat, doch Kotaru Kanagi, war der verborgene Godslayer der Bestien, seine Magie erlaubte es ihm Bestien und Kreaturen zu erschaffen, welche Angst und Schrecken verbreiteten. Vom Charakter her ist Kotaru streng, aber fair, er hat Ren viel trainieren lassen und hat ihm sehr schwere Aufgaben gestellt, welche Ren nicht immer erfüllen konnte. Hat Ren eine solche Aufgabe nicht erfüllt, hiess es Straftraining und niemand wollte das Straftraining bei Kotaru absolvieren, denn das Training war einfach gesagt zermürbend, doch es half einem seinen Fokus zu verstärken und seine Disziplin zu verbessern. Ren musste einige Male ein Straftraining absolvieren und Kotaru gab ihm nie eine Verschnaufpause oder irgendwelche Vorteile, selbst wenn er Ren aufzog, sollte dieser sich nicht anders behandelt fühlen als ein normales Mitglied der Allianz. Kotaru lehrte Ren auch den Umgang mit seiner Magie, da er diese ja nicht nach und nach entwickelt oder erlernt hatte, sonder Ren hatte seine Magie gestohlen.
Kotaru ist mittlerweile 58 Jahre alt und schaut dem Ruhestand entgegen, weswegen er sich vor ca. 2 Jahren aus dem Staub gemacht hatte, um seinen Posten als Fürst der Karo-Armee (der Slayer Armee) frei zu geben und sich in den wohl verdienten Ruhestand zurück zu ziehen.Niemand weiss wo der ehemalig Fürst hingegangen ist, noch weiss man, ob er überhaupt noch lebt. Wahrscheinlich wird er nie wieder bei der Allianz erscheinen, sondern seinen Lebensabend irgendwo in der Unterwelt verbringen und mit seinen Monstern spielen.

Gilde:
Dunkle Allianz (Ass der Karo-Armee)


Informationen


Charakter:
Ren ist sehr fleissig und diszipliniert, aber auch überheblich aufgrund seiner sehr starken und einzig artigen Magie. Die Überheblichkeit kommt jedoch nur im Kampf zum Vorschein, indem er seinen Gegner beleidigt und herausfordert. In letzter Zeit fand er keine Zeit um viel zu schwimmen, was seiner Magie helfen würde und auch seinen Körper stärken könnte. Normalerweise geht er mindestens einmal in der Woche schwimmen und lässt sich während dessen nicht stören, egal wer ihn dann sprechen will, er schwimmt weiter. Er sieht immer relativ nett und unschuldig aus, doch im Inneren ist er das nicht, er mag es seine Dominanz zu demonstrieren und lässt meist keine Gelegenheit für einen Kampf aus. Auch wenn er oft in Kämpfe verstrickt wird, geht er nicht blauäugig in einen Kampf, sondern kämpft gegen jeden Gegner mit der gleichen Kraft und verschont seinen Gegner nur sehr selten. Egal ob er mit einem schwachen Magier oder einem sehr starken Gegner kämpft gibt er immer 100% und er liebt es seinen Gegner zu ertränken oder zumindest sehr nahe an den Zustand des Ertrinkens zu bringen. Doch sollte man Ren zu einem Schachspiel herausfordern, wird er schnell zustimmen, auch wenn er bisher nur wenige Spiele gewonnen hat. Im Schachspiel ist er sehr beherrscht und überlegt für jeden Zug seine Möglichkeiten sehr genau. In einem Gespräch wirkt er immer sehr nett und höflich, das hat er von seinem Ziehvater gelernt, denn unhöfliches Benehmen ist ein Zeichen von Schwäche und er hasst es Schwäche zu zeigen. Es kann auch nie Schaden in einem Gespräch etwas in Erfahrung zu bringen, was einem später noch einmal von Nutzen sein kann.

Stärken:

grosser Magievorrat: Der Magievorrat von Ren ist grösser als der von den meisten Magiern, da er schon einen grossen Teil der Magie gestohlen hat und danach hart trainiert wurde.

Wasser: Wasser stärkt Ren, vorallem körperlich und magisch, seine Zauber haben, wenn Ren im Wasser ist (schwimmen oder mindestens in hüfthohem Wasser stehend) mehr Kraft und auch seine Ausdauer steigt im Wasser an.

Schnelle Reaktion: Ren ist nicht der stärkste und im Nahkampf unterlegen, weswegen er seine Reaktion trainiert hat, um Schlägen besser ausweichen zu können.

Beweglichkeit: Ren ist sehr beweglich, Bewegungen, welche andere nur schwer ausführen könne, kann Ren mit Leichtigkeit ausführen, damit fällt es ihm leichter Angriffen auszuweichen.

Schwächen:

körperliche Stärke: Ren ist kein Muskelprotz, seine Muskeln kommen nur vom Schwimmen, was ihn ohne Zweifel im Wasser einen Vorteil bietet, doch bei einem Faustkampf oder Armdrücken wird er meistens verlieren, da er einfach zu wenig Kraft in seinen Muskeln hat.

Feuer/Hitze: Ren ist dem Element Wasser verschrieben, weswegen er kein Fan von Feuer oder Hitze ist. Wird ihm zu heiss, werden seine Zauber schwächer und seine, sowieso schon schwachen Muskeln, werden noch schwächer, sprich ein Faustschlag ist dann nicht mehr als ein grosser Mückenstich.

Glühende Augen: Wenn er Magie einsetzt fangen seine Augen an zu glühen, ja nach Magieaufwand können sie sogar leuchten, was evtl. einem Gegner den Vorteil gibt, dass gleich eine Attacke von Ren folgt.

Folterknecht: Ren liebt es seine Gegner zu foltern und langsam ertrinken zu lassen, so sehr, dass er viel zu viel Zeit dafür aufwendet und auch nicht gerade sehr sorgfältig mit seinem Magievorrat umgeht.


Vorlieben:
- Wasser
- Folter, vor allem Leute beinahe ertrinken lassen
- Kämpfe
- Steaks, Rippchen, Speck, Schinken, also Fleisch
- Schach spielen, auch wenn er meistens verliert


Abneigungen:
- Feuer und Hitze
- Rat ERA und die guten „Gilden“
- Schlangen
- Idioten und Möchtegerne
- Rosenkohl, aber wer mag den schon


Inventar:
nichts ausser ein wenig Geld für Essen und so

Kampffähigkeit


Magie:
Ren nutzt die Godslayermagie des Wassers, demnach kann er Wasser „essen“ um seine Magie wieder aufzufüllen. Seine Attacken bestehen immer aus leicht schwärzlichem Wasser, man könnte meinen es wäre Öl, doch dem ist nicht so. Die Magie hat er weder erlernt noch hart erarbeitet, er hat sie einfach von einem göttlichen Wesen gestohlen.

Zauber:
Tsunami: Ren erzeugt eine riesige Welle aus Wasser welche mit einem ungeheuren Tempo auf seinen Gegner zu rauscht und ihn mitreisst. Kann ein Gegner nicht schwimmen oder nur schlecht schwimmen, kann es passieren, dass seine Gegner Wasser verschlucken oder sogar beinahe ertrinken.

Water Prison: Ren erschafft eine Blase aus Wasser um seinen Gegner, befreit sich sein Kontrahent nicht aus der Blase ertrinkt er. Die Blase hat eine Hülle, welche man mit ein wenig Kraftaufwand durchstossen kann.

Water Whip: Ren formt eine Peitsche aus Wasser, mit welcher er hervorragend umgehen kann. Die Peitsche ist optimal für die mittlere Reichweite, der Schaden ist moderat, doch nicht zu vernachlässigen.

Whip Hurricane: Ren lässt einen Wirbelsturm aus wässrigen Peitschen in eine Richtung los, diese Attacke ist schwer zu treffen, da sich dieser um sich schlagende Wirbelsturm nicht allzu schnell bewegt.

Flying Cut: Ren erschafft einen dünnen Wasserstrahl, welchen er dann in eine Richtung abfeuert. Der Wasserstrahl kann durch Fleisch schneiden, doch Knochen, Holz oder Metalle können nur durchtrennt werden, wenn Ren einen Viertel seiner Magie auf einmal in diese Attacke steckt. Diese Attacke ist sehr schnell unterwegs und somit ist es relativ schwer auszuweichen.

Cutting Taifun: Ren erschafft einen Wirbelsturm aus schneidenden Wasserstrahlen um seinen Gegner herum, sollte der versuchen durch den Wirbelsturm zu gehen, wird er viele tiefe Schnitte erleiden. Man kann natürlich de Wirbelsturm mit einer eigenen Attacke schwächen und schliesslich zum erliegen bringen, jedoch muss man einiges an Kraft einsetzten, da Ren selbst auch eine Menge in diese Attacke setzt. Diese Attacke ist eine Art Finisher, diese Attacke braucht zwischen 80% und 100% der Magie von Ren.

Repulse: Ren nimmt eine Attacke mit seinem Wasser auf und leitet diese um, in seltenen Fällen kann er die Attacke sogar zurückwerfen, doch meistens leitet er die Attacke einfach so um, dass diese neben oder hinter ihm einschlägt. Jedoch muss Ren sehr gut aufpassen, sollte er eine zu starke Attack im Wasser aufnehmen wollen, kann es passieren, dass sie durch das Wasser bricht und ihn unvorbereitet trifft.

Watery Grave: Dieser Spruch wird dazu verwendet um einen Gegner erheblich zu schwächen, hiermit wird das schwarze Wasser, welches der Gegner verschluckt hat, in seine Lungen gedrückt, was heisst er kriegt nur noch wenig Luft und fängt an zu ertrinken. Sollte man keinen Weg finden, das Wasser aus seinen Lungen zu bekommen, wird man nach drei Minuten ertrinken. Das Wasser kann mit einem starken Schlag in die Brust oder einem gewaltigen Husten, mit anschliessendem Übergeben, aus den Lungen geholt werden. Während diesen drei Minuten muss Ren sich auf den Gegner konzentrieren und kann sich nur sehr langsam bewegen und keine andere Magie wirken, wird er also von einem anderen Gegner angegriffen oder schafft es der ertrinkende Gegner einen Treffer zu landen, verfliegt der Effekt sofort.

Piercing Rain: Ren erschafft einen schwarzen Regen, welcher kleine Spitzen regnet, welche viele kleine Schnitte zufügt, es sind keine verherende Wunden, nicht mehr als Kratzer, wie von einer Katze. Mit dieser Attacke schafft sich Ren meist eine Barriere zwischen sich und seinem Gegner, damit dieser auf Abstand bleibt.

Water Blast: Ein grosser Strahl aus Wasser wird auf ein Ziel abgeschossen, damit dieses zurückgedrückt wird, so hält Ren seinen Gegner auf Abstand. Der Stahl hat einen relativ starken Druck, wer unvorbereitet getroffen wird kann sogar zurück geschleudert werden.


Kampfstil:
Ren hällt Abstand und versucht seinen Gegner mit Schnitten zu übersähen oder langsam zu ertränken, indem er ihn in der Wasserblase gefangen hält oder ihn mit einem Tsunami überrollt. Hat der Gegner dann viel von seinem schwarzen Wasser verschluckt, versucht er ihn mit dem Watery Grave zu ertränken. Egal wer sein Gegner ist, er gibt in einem Kampf immer 100% und versucht den Gegner nicht an sich heran zu lassen, da er im Nahkampf nicht ausgebildet ist. Sollte er einmal richtig in der Klemme stecken wird er versuchen mit dem Cutting Taifun seinen Gegner mit einem Schlag sehr schwer zu verwunden, doch danach wird er keine Magie mehr übrig haben, sein Gegner muss also nach dem Angriff aufgeben oder tot sein.

Waffen:
Keine.


Geschichte




Geschichte:
Ren wurde als Sohn eines Fischers geboren, schon früh fing sein Vater an ihn zu einem Fischer heran zu ziehen. Der Fleiss des Vaters war für Ren immer etwas, was er bewunderte und sich schnell auch aneignete. Bereits mit sechs Jahren war Ren auch dabei wenn sein Vater aufs Meer fuhr und zum Fischen ging, doch leider war er nicht so erfolgreich, wie sein Vater und er konnte auch nicht jeden Tag mit seinem Vater mitgehen. An einigen Tagen lehrte ihn seine Mutter etwas über Rechnen und wie man Fische richtig ausnimmt, filetiert und sie auch zubereitet, als Köchin war seine Mutter ausgezeichnet. Bis zu einem Alter von 8 Jahren wurde Ren zum Fischer erzogen und lernte alles von seinem Vater, was man übers Fischen wissen musste, er durfte auch seine Mutter zum Markt begleiten und da lerne er, wie man die Fische verkaufte und was sie überhaupt Wert waren. Ganze Fische waren weniger Wert als ausgenommene Fische, Fischfilets waren wertvoller als ausgenommene Fische und gepökelte und geräucherte Fische waren am meisten Wert. Warum seine Mutter nicht nur geräucherte oder gepökelte Fische verkaufte, fragte er einmal und seine Mutter meinte, weil es viel Zeit brauchte, um die Fische zu pökeln oder zu räuchern. Schon früh lernte Ren das harte Leben eines Fischers kennen, doch er mochte es, solange es andauerte. Doch im Alter von 8 Jahren gingen die drei mit dem Boot aufs Meer raus, um einen grossen Fischschwarm zu fangen, allerdings kam ein Gewitter auf, das Boot wurde gegen etwas geschleudert und zerborst. Sein Vater und seine Mutter lagen bewusstlos im Wasser und gingen langsam unter, er musste mit eigenen Augen mit ansehen, wie sie ertranken. Er selbst konnte sich noch einige Minuten über Wasser halten, doch er war gerade mal 8 Jahre als, also ging ihm irgendwann die Kraft aus und er sank ebenfalls. Unterwasser sah er dann wogegen das Boot geknallt war, unter ihm schwamm ein Ungeheuer, bestimmt 30 Meter lang und schreckenserregend. Das Monster aus der Tiefe schwamm auf Ren zu und plötzlich merkte Ren, wie er immer stärker wurde, wie er nicht mehr ertrank, sonder wie er das Wasser beherrschen konnte, die Bestie schien schnell schwächer zu werden und verschwand letztendlich. In diesem Moment hatte Ren die Magie von einem göttlichen Wesen gestohlen, bis anhin hatte er keine magische Begabung oder auch nur einen Funken Magie in sich. Doch er hatte jetzt ein gottähnliches Wesen besiegt, ja vielleicht sogar getötet und seine Magie absorbiert, damit war er nun der Godslayer des Wassers.

Das göttliche Wesen (Leviathan):

Er konnte nun nicht mehr ertrinken, doch weiter schwimmen konnte er auch nicht, also trieb er kraftlos im Meer umher und wurde nach zwei Tagen endlich an der Küste angespült. An der Küste war ein Mann, gross gewachsen mit etwas seltsamen in den Augen, der Mann nahm den Jungen auf die Schulter und brachte ihn in ein Schloss. Ein paar Tage später kam Ren endlich wieder zu sich, er lag in einem Bett, an seinem Arm befand sich eine Infusion, welche ihn wohl die letzten Tage ernährte. Ein Mann trat ein, es war der Mann welcher ihn zuvor an der Küste aufgelesen hatte. Der Mann war ca. 2 Meter gross, hatte einen langen Bart, seine Haare waren damals schon grau und er trug einen rot-schwarzen Umhang. Der Mann stellte sich als Kotaru Kanagi, Fürst der Karo-Armee vor und erklärte ihm er sei bei der dunklen Allianz befinde, weiter meinte der Kotaru, Ren habe ein grosses Potenzial und er werde es fördern. Ren stand komplett neben sich, immerhin hatte er gerade mit angesehen, wie seine Eltern elendig ertranken. Doch einige Wochen später hatte er sich in der Allianz eingelebt, es war etwas anders in einem Schloss zu leben, wenn man sich das Leben als Fischer gewöhnt war. Hier hatte er sein eigenes Zimmer und es gab eine Kantine, Trainingsräume und ein Krankenzimmer, schnell unterrichtete ihn Kotaru in seiner Magie und er lernte bald wie man die Magie zum Kämpfen benutzen konnte. In Trainingskämpfen mit Kotaru verlor er zwar immer, obwohl sein Lehrer nie Magie benutzte, doch er wurde schnell stärker. Die Wertvorstellungen der Allianz gingen in sein Fleisch über, er hasste den Rat und wollte ihn zerstören, doch anfangs durfte er nur kleine Aufgabe erledigen, welche beinahe keinen Einfluss hatten. Doch mit 12 Jahren, also nach 4 Jahren in der Allianz, durfte er einen Auftrag annehmen, in welchem er Informationen aus einem Typ, der für den Rat arbeitet, foltern sollte, doch Ren versagte jämmerlich. Zu diesem Zeitpunkt lernte er das erste Mal das Straftraining von Kotaru kennen, es war simpel und einfach, er sollte gegen seinen Lehrer kämpfen, bis er keine Magie mehr hatte und dann noch weiter kämpfen. Ren hatte kein Problem damit gegen seinen Lehrer zu kämpfen, doch nachdem seine Magie aufgebraucht war, konnte er sich nicht mehr konzentrieren und verlor schnell den Fokus. Doch er merkte auch was Kotaru ihm beibringen wollte, nach dem Straftraining gab es dann natürlich noch eine normale Trainingseinheit, also Laufen, Seil springen, Liegestütze. Komplett zerstört liess er sich in das Bett fallen, so anstrengend der Tag auch war, schlimmer war es am nächsten Tag aufzuwachen, denn seine Muskeln schmerzten wie die Hölle und er konnte sich nur schleppend bewegen. Doch Kotaru verschonte Ren an dem Tag nicht, es gab trotz allem ein Training, in welchem Ren natürlich nicht die Leistung erbringen konnte, wie wenn er komplett fit war.

Die Jahre zogen ins Land und Ren würde langsam zu einem jungen Mann, er wurde hart trainiert und auch sein Charakter wurde der Allianz angepasst. Mit 16 Jahren, war er bereits sehr pflichtbewusst und diszipliniert, ausser es ging darum nach dem Kampf jemanden zu verschonen, da konnte es schon einmal vorkommen, das Ren über die Stränge schlug. Er gehörte trotz seines jungen Alters zu den Buben der Karo-Armee, wahrscheinlich war er einer der jüngsten Mitglieder der Allianz, welches aktiv Aufträge erledigte. Sein Lehrer und Ziehvater trainierte immer noch mit ihm, doch er konnte Ren nicht mehr viel beibringen und selbst war Kotaru schon ein alter Mann geworden, eines Tages verabschiedete er sich deswegen in den Ruhestand, er verriet niemandem, wo er hin ging, geschweige denn was er da vor hatte. Vielleicht wussten die anderen Fürsten Bescheid, doch Ren und die anderen Mitglieder der Karo-Armee wurden nicht informiert, man wusste nur, dass der Fürst der Karo-Armee sich in den Ruhestand begab.

Mittlerweile ist Ren 18 Jahre alt und somit offiziell erwachsen, er wurde auch zum Ass der Karo-Armee befördert und darf nun Aufträge an die Buben und Damen der Karo-Armee verteilen, selbst erledigt er natürlich auch Aufträge. Er hat sich ein relativ hohes Ansehen in der Allianz aufgebaut, die Leute schätzen und respektieren ihn, doch er reitet sich immer mal wieder in Schwierigkeiten rein, da er seine Opfer zu sehr foltert oder gar tötet, was meist nicht im Sinn des Auftrags ist. Seine kämpferischen Fähigkeiten sind sehr ausgeprägt und er stellt diese auch nur zu gerne unter Beweis, sei es in einem Kampf gegen einen Magier, der in einem Auftrag gesucht wird, oder gegen ein Mitglied der Allianz, natürlich nur in einem Trainingskampf. Seine Magie hat er jedoch so weit als möglich perfektioniert, doch es gibt sicherlich noch Mittel und Wege diese zu verbessern oder zu erweitern.

Schreibprobe:
Siehe Seki Hitori.



Zuletzt von Ren Roturo am Mo Jul 20, 2015 12:38 am bearbeitet; insgesamt 8-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Ren Roturo, Godslayer des Wassers

Beitrag von Kami am So Jul 19, 2015 11:26 pm

Dann wollen wir mal.

1. Persönlichkeit

Das ist mir irgendwie nicht detailiert genug. Ein bisschen umschreiben könntest du das schon noch.

2. Stärken

2.1 Großer Magievorrat 

Der Vorrat ist größer weil er ihn gestohlen und nicht trainiert hat? Das macht für mich keinen Sinn. Leute die eine trainierte und ausgeprägte Magie haben, müssen auch nicht unbedingt eine großen Vorrat ein Kraft haben. Das geht so nicht.

2.2 Wasser

Es ist klar das Wasser ihn stärkt. Aber die Effekte sollten nicht zählen, solange er sich nicht direkt im Wasser befand. Hüfthöhe würde ich dabei nicht annehmen. 

2.3 Unschuldiges Aussehen

Nicht jeder böse Typ, muss auch so aussehen. Das hat keinerlei Vorteile. Bitte diese Stärke ersetzen. 

3. Vorlieben und Abneigungen

Ich würde gerne auf beiden Seite noch mind. 1 mehr sehen

4. Zauber

4.1 Cutting Taifun

Auch wenn das ein Finisher sein soll, ist dabei irgendwie überhaupt keine Möglichkeit dem zu entgehen, was nicht sein darf. Besonders wenn du nicht mal 100% deiner Magie verbrauchst. Diesen Zauber lehne ich ab

4.2 Repulse

Das Umlenken einer gegenrischen Attacke sollte nicht immer möglich sein. Wenn es eine zu starke Attacke ist, bist du dem nicht gewachsen.

4.3 Watery Grave 

Ich finde, dafür dass der Tod auch hier beinahe garantiert sein kann, sind sie zu wenig Lösungsverschläge angegeben. Wie soll man Wasser einfach so aus seinen Lungen bekommen ? So geht das nicht

Das war es erstmal von mir.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~***~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



"It's okay if you lose sometimes, but you have to stay strong!"
Reden||Denken||Attacken
 ~Veränderungen
avatar
Kami
Admin/S-Klasse
Admin/S-Klasse

Anzahl der Beiträge : 1296
Anmeldedatum : 04.01.13
Alter : 20
Ort : Earth

Nach oben Nach unten

Re: Ren Roturo, Godslayer des Wassers

Beitrag von Gast am Mo Jul 20, 2015 12:38 am

überarbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Ren Roturo, Godslayer des Wassers

Beitrag von Kami am Mo Jul 20, 2015 12:42 am

Mir passt das jetzt so. Angenommen Nr.1 !

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~***~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



"It's okay if you lose sometimes, but you have to stay strong!"
Reden||Denken||Attacken
 ~Veränderungen
avatar
Kami
Admin/S-Klasse
Admin/S-Klasse

Anzahl der Beiträge : 1296
Anmeldedatum : 04.01.13
Alter : 20
Ort : Earth

Nach oben Nach unten

Re: Ren Roturo, Godslayer des Wassers

Beitrag von Masao Masahiro am Di Jul 21, 2015 10:45 am

Mir bleibt da nix mehr übrig außer ein ANGENOMMEN zu geben -.- danke Kami, du Arsch.... xD
close & verschoben

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~***~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Reden/Denken/NPC/Excalibur
Charaktere

Aktive: Masao Masahiro/Siegfried/Dr. Frankenstein/Spade


Inaktive: Professor von Armstrong/Xandro
avatar
Masao Masahiro
Admin/Gildenmeister
Admin/Gildenmeister

Anzahl der Beiträge : 928
Anmeldedatum : 16.04.13
Alter : 21
Ort : Frankensteins (also mein) Schloss

Nach oben Nach unten

Re: Ren Roturo, Godslayer des Wassers

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten